FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Das Leben ist eine Baustelle - Plakat zum Film

DAS LEBEN IST EINE BAUSTELLE

(D, 1996)

Regie: Wolfgang Becker
Film-Länge: 118 Min.
 
"Das Leben ist eine Baustelle" auf DVD bestellen
DVD:  22.99 EUR
  


 Kino-Start:
 20.03.1997

 DVD/Blu-ray-Start:
 11.12.2009

"Das Leben ist eine Baustelle" - Handlung und Infos zum Film:


Jan Nebel (Jürgen Vogel) lebt zusammen mit seiner Schwester Lilo (Meret Becker), deren etwas unleidlichen Freund Harri (Armin Rohde) und ihrer Tochter Jenni (Rebecca Hessing). Eine "Wohngemeinschaft", die nicht immer ganz problemlos verläuft. Eines Abends zieht Jan etwas frustriert durch die Straßen Berlins, als eine Bande sieht, die die attraktive Vera (Christiane Paul) angreift. Jan versucht sie zu verteidigen und muss feststellen, dass er es mit Zivilpolizisten zu tun hat, die ihm eine Nacht im Knast bescheren.

Trotzdem (oder gerade deswegen) sieht er Vera wieder. Aber auch ihr nächster Abend steht unter keinem glücklicheren Vorzeichen: Jan findet seinen Vater tot in seiner Wohnung - lässt ihn aber zunächst dort liegen, da er das "Rendezvous" nicht verpassen will. Die ganze Aufregung ist dann aber doch zu viel für seine Nerven, und Vera muss den ohnmächtigen Jan schließlich nach Hause bringen. Trotzdem ist das der Beginn einer heißen Affäre, mit der Jan aber nicht restlos glücklich wird, da Vera ihn regelmäßig nachts verlässt, ohne zu sagen, wohin sie geht...

"Das Leben ist eine Baustelle" ist eine Komödie zum Nachdenken - und erst im Verlaufe des Streifens wird dem Zuschauer die Bedeutung des Filmtitels bewusst: Menschen, die sich "zufällig" begegnen, auf der Suche nach Bindung - oder auch nicht - und auf der Suche nach dem "Wohin?" - oder wie es so schön heißt: "Alles fließt". Jürgen Vogel spielt den Jan als leicht-naiven, gefühlsbestimmten Mann, während Vera auch emotionsgeladen, aber eher berechnend zu sein scheint. Schon allein aus der Spannung zwischen diesen beiden Charakteren entwickelt Wolfgang Beckers Film seinen Reiz. Weitere charakteristische Figuren wie der "Teddy" Buddy (Ricky Tomlinson) sind eine schöne, aber nicht unbedingt filmbestimmende Zugabe. Übrigens: Das Drehbuch schrieb Becker zusammen mit Regie-Kollege Tom Tykwer.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum