FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Davor und danach - Nichts ist wie es war - Plakat zum Film

DAVOR UND DANACH - NICHTS IST WIE ES WAR

("Before And After")
(USA, 1996)

Regie: Barbet Schroeder
Film-Länge: 107 Min.
 
"Davor und danach - Nichts ist wie es war" auf DVD bestellen
DVD:  29.98 EUR
  


 Kino-Start:
 11.04.1996

 DVD/Blu-ray-Start:
 05.12.2002

"Davor und danach - Nichts ist wie es war" - Handlung und Infos zum Film:


Dr. Carolyn Ryan (Meryl Streep) arbeitet als Ärztin im Krankenhaus einer Kleinstadt in Neuengland. Sie muss eines Tages sehen, wie ein Mädchen aus der Nachbarschaft eingeliefert wird - tot, offensichtlich ermordet. Als sie vom Dienst nach Hause kommt, fehlt ihr ältester Sohn Jacob (Edward Furlong) und kurz später erscheint der Ortspolizist Fran Conklin *Daniel van Bargen: Jacob wird gesucht; wegen Mordes an Martha, denn er soll das Mädchen, das seine Freundin war, umgebracht haben.

Sofort geht Vater Ben (Liam Neeson) in die Garage und findet im Kofferraum des Wagens, mit dem Jake unterwegs war, einen blutverschmierten Wagenheber. Er schafft es, alles belastende Material beiseite zu schaffen, ehe die Polizei erneut eintrifft und das Auto beschlagnahmt. Von Jacob fehlt allerdings weiterhin jede Spur. Erst einige Monate später erfahren die Eltern aus den Fernsehnachrichten, dass er festgenommen worden ist. Er bestreitet, die Tat begangen zu haben. Ben und Carolyn engagieren den erfahrenen Strafverteidiger Panos Demeris (Alfred Molina), den die Wahrheit nicht interessiert, sondern nur die Frage, wie er Jacob freibekommen kann. Ben vertritt dieselbe Meinung, Carolyn eine andere...

"Davor und danach" bietet gleich mehrere Aspekte: Vordergründig ist es ein Thriller, der bis zur Hälfte seine Spannung daraus bezieht, ob Jacob schuldig ist bzw. wer die Tat wirklich begangen hat. Es ist aber auch gleichzeitig ein Stück Gerichtsthriller und ein Drama über die Wichtigkeit der Wahrheit oder den Vorteil, die Wahrheit zu verleugnen. Jedes dieser Elemente setzt Barbet Schroeder so packend um, dass der Zuschauer der Handlung über die ganze Dauer des Filmes folgt, der so doch aus einem Guss erscheint. Etwas enttäuschend dagegen die schauspielerischen Leistungen von Streep und Neeson, die doch phasenweise recht unbewegt wirken. Für die rechte Einstimmung sorgt bereits im Vorstand Jacobs jüngere Schwester Judith (Julia Weldon), wenn sie erzählt, dass man das "Davor" immer erst kennt, wenn das "Danach" bereits begonnen hat.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum