FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Elefantenmensch - Plakat zum Film

DER ELEFANTENMENSCH

("The Elephant Man")
(GB, 1980)

Regie: David Lynch
Film-Länge: 123 Min.
 
"Der Elefantenmensch" auf DVD bestellen
DVD:  8.49 EUR
"Der Elefantenmensch" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  10.49 EUR
 


 Kino-Start:
 13.02.1981

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.11.2013

"Der Elefantenmensch" - Handlung und Infos zum Film:


Ein Zirkus ist neu in der Stadt - und seine einzige Attraktion ist ein schrecklich deformierter Mensch, der aufgrund eines Aussehens nur als "Elefantenmensch" (John Hurt) angekündigt wird. Dr. Frederick Treves (Anthony Hopkins), ein renommierter Chirurg und Anatomie-Professor, interessiert sich wissenschaftlich für das "Phänomen" und schafft es, ihn seinem "Besitzer" Bytes (Freddie Jones) abspenstig zu machen. Er beschäftigt sich näher mit dem Mann, der eigentlich John Merrick heißt und möchte ihn gerne "sozialisieren".

Denn Merrick kann kaum ein Wort sprechen und alle anderen halten ihn für geistig zurückgeblieben. Zunächst auch Dr. Treves' Chef, Carr Gomm (John Gielgud), der zunächst wenig Verständnis dafür äußert, dass Dr. Treves diesen "unheilbar Kranken" ein Zimmer im Krankenhaus gibt. Als Gomm aber sieht, mit welcher Vehemenz Bytes versucht, sein "Eigentum" zurückzubekommen, hilft er, ihn zu beschützen. Und bald interessieren dich sogar prominente Persönlichkeiten wie die Schauspielerin Mrs. Kendal (Anne Bancroft) für den "Mensch hinter dem Tier". Und Dr. Treves scheint mehr und mehr Erfolge zu haben ...

David Lynch ist für seine sehr bizarren Filme bekannt. "Der Elefantenmensch" war einer seiner ersten Filme, noch in seiner britischen Heimat, und ist von der Geschichte her - die übrigens auf Tatsachen beruht - sehr gradlinig angelegt und erzählt. Allerdings findet Lynch immer mal wieder Zeit in einem Schlenker das zu vertiefen, was wohl das eigentliche Thema des Films ist: Die Entwicklung, die sich in und mit Merrick, in seiner Psyche vollzieht. Das Ergebnis war überwältigend: Acht mal wurde der Film für den "OSACR" nominiert - u.a. als "bester Film", John Hurt für seine Darstellung der Titelfigur, Lynchs Regie und das Drehbuch. Erhalten hat der Film schließlich keinen einzigen "OSACR".


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.907 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum