FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Geschmack von Rost und Knochen - Plakat zum Film

DER GESCHMACK VON ROST UND KNOCHEN

("De rouille et d'os")
(F, 2012)

Regie: Jacques Audiard
Film-Länge: 127 Min.
 
"Der Geschmack von Rost und Knochen" auf DVD bestellen
DVD:  6.90 EUR
"Der Geschmack von Rost und Knochen" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.99 EUR
 


 Kino-Start:
 10.01.2013

 DVD/Blu-ray-Start:
 19.07.2013

 Pay-TV-Start:
 17.03.2014

"Der Geschmack von Rost und Knochen" - Handlung und Infos zum Film:


Den Anfang markiert eine Odyssee: Ali (Matthias Schoenaerts) und sein fünfjähriger Sohn Sam (Armand Verdure) befinden sich auf einer Reise von Norden nach Süden. Sie kennen sich kaum, Unsicherheit prägt ihren Umgang. Gemeinsam irren sie durch Tag und Nacht, durch Zugabteile, Mitfahrgelegenheiten und hilflose Versuche, sich aneinander zu gewöhnen. Sie essen, was andere Reisende zurück lassen, und schlafen da, wo sie die Müdigkeit überwältigt. Ihr Ziel ist die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Bei Alis Schwester Anna (Corinne Masiero) in Antibes angekommen, sieht es auch danach aus: Vater und Sohn können in der Garage übernachten. Anna, ihr Mann und ihre Nachbarn nehmen Sam unter ihre Fittiche, während der mit der Erziehung überforderte Ali verschiedene Jobs als Wachmann und Türsteher findet. Als ein Streit in einem Club außer Kontrolle gerät, macht er die Bekanntschaft von Stéphanie (Marion Cotillard), einer verführerischen, aber labil wirkenden Schönheit mit einem erstaunlichen Beruf: Sie trainiert im Marineland Killerwale und kann mit einer einzigen Handbewegung riesige Orkas aus dem Wasser springen lassen. Ali fährt sie nach Hause, es bleibt bei einer kurzen Begegnung zweier Menschen, die die Unverbindlichkeit schätzen.

Wenig später kreuzen sich ihre Wege erneut, allerdings im Zeichen einer Tragödie. Nach einem Unfall während ihrer Wal-Show sitzt Stéphanie im Rollstuhl. Vom hilflosen Mitleid ihres Umfelds überfordert und aller Lebensfreude beraubt, scheint ihr Alis vermeintliche Ungerührtheit die einzig mögliche Unterstützung, sich dem Leben wieder stellen zu können. Tatsächlich nähert sich der bullige Mann ihrer Situation von der praktischen Seite: Er nimmt sie mit zum Schwimmen und bietet ihr sogar Sex an – damit sie sehen kann, ob es überhaupt noch funktioniert. So werden Ali und Stéphanie zu einer Schicksalsgemeinschaft, der eine emotional verschlossen, die andere körperlich eingeschränkt. Sein lakonischer Pragmatismus hilft ihr tatsächlich, ihren Zustand besser anzunehmen.

Um sein Einkommen zu verbessern, übernimmt Ali zwei Jobs, die ihn an den Rand der Kriminalität bringen. Im Supermarkt, wo er auf Annas Vermittlung als Wachmann arbeitet, installiert er Überwachungsanlagen, um Mitarbeiter auszuspionieren. Als ehemaliger Kickboxer nimmt er ebenfalls das Angebot des zwielichtigen Martial an, sich in illegalen Faustkämpfen mit anderen Männern zu prügeln. Stéphanie fühlt sich auf seltsame Weise zu dieser Demonstration männlicher Brutalität hingezogen und begleitet Ali zu den Wetteinsätzen. Auch sonst gelingt es ihr, ihre Isolation zu verlassen. Mit Hilfe einer Prothese kann sie wieder laufen und besucht sogar das Aquarium, die Stätte ihres Unfalls.

Dass ihr Ali trotz ihrer platonischen Abmachung immer wichtiger wird, will sie sich zunächst nicht eingestehen und lässt ihn weiterhin andere Frauen treffen. Er scheint an keiner tiefen Verbindung interessiert, weder zu ihr noch zu seiner Familie. Als Martial wegen seiner Verwicklung in die Mitarbeiterspionage das Land verlassen muss, übernimmt Stéphanie Alis "Management" bei den Faustkämpfen. Aber auch Ali fliegt auf und verschwindet über Nacht spurlos. Anna und Stéphanie sind tief getroffen.

Erst viel später erhält Annas Mann wieder Kontakt zu ihm. Ali lebt inzwischen in einer anderen Stadt und ist auf dem Weg, sich wieder als Kickboxer zu etablieren. Als Stéphanie von ihm hört, hat sich jedoch erneut ein Unfall ereignet: Bei einem Besuch von Sam ist dieser beim Spielen auf dem zugefrorenen See ins Eis gebrochen und fast gestorben. Ali, der mittlerweile auf einem guten Weg war, sich seinem Sohn anzunähern, ist zutiefst verzweifelt. Über diese Trauer gelingt es ihm, sich Stéphanie zu öffnen und sich einzugestehen, dass er sie liebt. Gemeinsam nehmen sie einen neuen Lebensabschnitt in Angriff. Wie er gelingt, wird die Zeit zeigen. Eine weitere Reise beginnt...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum