FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel! - Plakat zum Film

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS - AUF IN DEN DSCHUNGEL!

(D, 2018)

Regie: Anthony Power
Film-Länge: 80 Min.
 
  


 Kino-Start:
 27.12.2018

"Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!" - Handlung und Infos zum Film:


Auf der Insel der Drachen herrscht große Aufregung: zum ersten Mal werden Feuer- und Fressdrachen gemeinsam ins Sommercamp reisen, um die Freundschaft zwischen den beiden recht unterschiedlichen Spezies zu festigen. Der junge Feuerdrache Kokosnuss und sein bester Kumpel, der Fressdrache Oskar, finden es jedoch ungerecht, dass nur Drachen zu diesem Abenteuertrip zugelassen sind. Sie wollen den Sommer keinesfalls ohne ihre beste Freundin, das Stachelschwein Matilda, verbringen! Also schmuggeln sie Matilda als blinden Passagier an Bord des Dampfers, der sie alle zum Ferienlager fahren wird. Das Lager liegt mitten in den geheimnisvollen Dschungelinseln und vor der Abfahrt erzählt Opa Jörgen von den geheimnisvollen Wasserdrachen, mit denen er damals als kleiner Junge im Ferienlager Bekanntschaft gemacht hat. Kokosnuss ist völlig aus dem Häuschen – das werden sicher die aufregendsten Ferien aller Zeiten!

Doch es läuft nicht alles reibungslos: Chef, der Fressdrachenkoch und Fräulein Proselinde, die Feuerdrachenlehrerin, streiten sich ständig darüber, wer als Aufsichtsperson das Sagen hat; da helfen auch die Schlichtungsversuche von Kokosnuss’ Vater Magnus wenig. Auch die Jungdrachen sind sich untereinander nicht grün: die eitlen Feuerdrachen-Schwestern Ananas, Mango und Pampelmuse kriegen sich mit dem frechen Fressdrachen-Trio Desirée, Dennis und Dirk in die Haare.

Für Kokosnuss kein Grund, sich seine gute Laune verderben zu lassen. Im Gegenteil: Als sie sich endlich den Dschungelinseln nähern und plötzlich Wasserdrachen auftauchen, die den Dampfer an der Weiterfahrt hindern, ist es Kokosnuss, der einen Kommunikationsversuch mit der unbekannten Drachenart wagt. Doch das geht nach hinten los. Die Wasserdrachen verstehen seine Sprache nicht und geben den Weg nicht frei. Der Reisegruppe bleibt nichts anderes übrig, als den Kurs zu ändern und sich eine andere Route durch die verschlungenen Wasserwege zum Camp zu suchen. Dabei rammt der Dampfer einen Felsen und bekommt ein Leck! Das Schiff wird evakuiert, die Drachen müssen sich zu Fuß auf den Weg ins Camp machen – durch den unbekannten Dschungel hindurch.

Kokosnuss und Oskar machen sich Sorgen um Matilda. Niemand hat sie seit der Evakuierung gesehen – ist sie etwa noch auf dem sinkenden Dampfer? Nun hat Kokosnuss doch ein schlechtes Gewissen, dass er Matilda als blinde Passagierin an Bord geschmuggelt hat. Oskar hat Sorge, dass sie den Wasserdrachen in die Hände gefallen ist. Kokosnuss hingegen glaubt nicht, dass die Wasserdrachen Böses im Schilde führen und trennt sich heimlich mit Oskar vom Rest der Gruppe, um auf dem Schiff nach Matilda zu suchen.

Da der Dampfer schon halb gesunken ist, müssen sie tauchen, um auf das Schiff zu gelangen. Und sie sind nicht die einzigen: eine Gruppe Wasserdrachen durchsucht neugierig das Wrack. Kokosnuss und Oskar bleiben unbemerkt, werden jedoch von den Wasserdrachen versehentlich im Frachtraum eingesperrt, als diese das Schiff verlassen. Oskar sieht seine Befürchtungen bestätigt und vermutet eine Falle. Kokosnuss aber ist erst mal nur erleichtert, dass Matilda offensichtlich nicht mehr an Bord ist, sie konnte sich also irgendwie retten.

Tatsächlich ist Matilda mit einem Schlauchboot aufs offene Meer hinausgetrieben, wo sie von dem riesigen, aber sehr einsamen Meeresdrachen AMADEUS gerettet wird. Währenddessen bemerkt Magnus beim Marsch durch den Dschungel, dass Kokosnuss und Oskar fehlen. Doch für eine Suchaktion bleibt keine Zeit, denn plötzlich werden die Drachen von einer mysteriösen fleischfressenden Pflanze angegriffen! Je schneller sie es ins sichere Camp schaffen, umso besser!

Von all der Aufregung bekommen Kokosnuss und Oskar nichts mit, sie haben ein viel größeres Problem: das Schiff, auf dem sie gefangen sind, sinkt weiter und wird jeden Moment komplett untergehen! Oskar kann im letzten Augenblick durch den Schornstein entkommen, Kokosnuss jedoch wird von den eindringenden Wassermassen zurück ins Schiff gedrückt. Da taucht plötzlich Wokki auf, ein junger, aber sehr scheuer Wasserdrache. Er zieht Kokosnuss ans rettende Ufer. Von seinen Freunden Oskar und Matilda ist weit und breit keine Spur und zum ersten Mal spürt Kokosnuss, wie ihn der Mut verlässt. Da spricht plötzlich Wokki in Feuerdrachen-Sprache zu Kokosnuss und tröstet ihn: Er wird ihm helfen, seine Freunde zu finden, warnt Kokosnuss aber eindringlich vor den Gefahren, die im Dschungel lauern.

Ein Schrei reißt Kokosnuss aus seinem Kummer: Oskar! Schnell folgen er und Wokki den Hilferufen und finden Oskar, der von einer fleischfressenden Pflanze attackiert wird! Kokosnuss gelingt es durch Feuerspucken, Oskar zu befreien. Und endlich begegnen sie Matilda wieder, die von Amadeus zurück an Land gebracht wurde. Die Drei Freunde sind wieder vereint, aber Wokki ist verschwunden. Kokosnuss ist betrübt, zumal Oskar nach wie vor glaubt, dass die Wasserdrachen an dem ganzen Unglück schuld sind.

Wieder scheint er damit recht zu behalten, denn als die Freunde gleichzeitig mit dem Rest der Reisegruppe endlich das Camp erreichen, müssen sie feststellen, dass es bereits bewohnt ist. Wasserdrachen halten das Tor geschlossen und verweigern ihnen feindselig den Zutritt. Die Erwachsenen erklären die Reise für beendet und wollen den Rückweg antreten. Doch Kokosnuss will nicht aufgeben. Kurz entschlossen fliegt er über das Tor und tritt dem Anführer der Wasserdrachen entgegen. Hier erwartet ihn eine Überraschung: der Anführer ist Wokkis Großvater und bereit, mit Kokosnuss zu verhandeln. Kokosnuss erfährt, dass die Wasserdrachen nichts Böses im Schilde führen, sondern selbst in der Klemme stecken: Das Camp bietet ihnen den einzigen Schutz vor der fleischfressenden Pflanze – und die wurde nun durch Kokosnuss und die Reisegruppe direkt zum Camp geführt! Nur deshalb haben sie von Anfang an versucht, die Drachen vom Betreten des Dschungels abzuhalten. Nun werden sie wohl auch ihre letzte Zuflucht aufgeben müssen.

Doch Kokosnuss ist überzeugt: Wenn sie alle zusammenhalten, haben sie eine Chance. Und sie brauchen Amadeus, den riesigen Meeresdrachen – er ist der einzige, dessen Kraft groß genug ist, um die Wurzel der riesigen Pflanze herauszuziehen und sie so unschädlich zu machen, während alle anderen mit vereinten Kräften ihre fleischfressenden Tentakel ablenken.

Die Aktion gelingt und so wird die Reise doch noch zu einem Erfolg. Als Magnus verkündet, dass sie sogar ein paar Wochen länger bleiben werden als geplant, um das Schiff zu bergen und zu reparieren, ist das für Kokosnuss und seine Freunde ein Grund zum Feiern. So können sie noch mehr Zeit mit Wokki und den Wasserdrachen verbringen, mit denen sie sich das Lager von nun an teilen. So werden es doch noch die besten Ferien aller Zeiten...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 10.12.2018


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.709 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum