FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der kleine Nick auf Schatzsuche - Plakat zum Film

DER KLEINE NICK AUF SCHATZSUCHE

("Le tresor du petit Nicolas")
(F/B, 2021)


Regie: Julien Rappeneau
Film-Länge: 103 Min.
 
                         DVD

Anzeige
BluRay

Anzeige


 Kino-Start:
 02.06.2022

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.10.2022

"Der kleine Nick auf Schatzsuche" - Handlung und Infos zum Film:


Dem neunjährigen Nick (Ilan Debrabant) bedeuten seine Freunde und seine Bande alles. Zusammen sind sie "Die Unbesiegbaren". Dabei kracht es auch mal heftig, vor allem beim Fußball. Adalbert (Leandre Castellano-Lemoine) darf wegen seiner Brille eh nicht mitspielen und so wird der Klassenbeste eben als Schiedsrichter eingesetzt. Roland (Malo Chanson-Demange) und Franz (Malick Laugier) streiten ständig. Dabei geht es vor allem Rolands Vater, den Verkehrspolizisten, der ja niemanden verhaften kann, sehr zum Unmut seines Sohnes. Und weil Franz der Stärkste ist, schlägt er dann auch mal zu, wenn Roland ihn als Schummler bezeichnet. Chlodwig (Anton Alluin), der Schlechteste der Klasse, der manchmal ziemlich arrogante Georg, der gerne mit seinem reichen Vater angibt und Otto (Oscar Boissiere), der immer futtert und ständig Essen dabei hat, sind die weiteren Mitglieder der Unbesiegbaren.

Als Nick dann eine Hausaufgabe erhält, die den Beruf des Vaters erklären soll, merkt er, dass seine Mutter (Audrey Lamy) nur weiß: Papa (Jean-Paul Rouve) arbeitet im Büro mit einem schicken Stuhl, Stiften und Radiergummis. Auch der Herr Papa will nach der Arbeit seinem Sohn nicht wirklich bei seiner Hausarbeit helfen. Da muss schon die Mama damit drohen, er könne ja gerne putzen, kochen und einkaufen, dann würde sie gerne die Hausarbeiten übernehmen. Und so nimmt der Vater aus Bequemlichkeit seinen Sohn einfach mit ins Büro. Dort lernt Nick den Kernsatz: Für gute Arbeit braucht man gutes Arbeitsmaterial, so zum Beispiel den blauen Klammeraffen.

Auch der Chef, Herr Maßbaum (Pierre Arditi), taucht plötzlich auf und will den Vater sprechen. Und dann platzt sein Papa abends voller Stolz mit einer Sensation heraus: Sein Chef, Herr Maßbaum, wird die Firma des Konkurrenten aufkaufen, der im Süden in dem kleinen Ort Aubagne seine Firma hat. Und als Geschäftsführer für diesen verantwortungsvollen Job hat er sich wirklich Nicks Vater ausgesucht.

Für den Jungen ist allein der Ort Aubagne eine Zumutung. In einem Alptraum stellt er sich ein Straflager vor (au bagne heißt auf Französisch: im Straflager). Und er will doch bei seinen Freunden bleiben und am Schulwettbewerb teilnehmen. Der Siegerklasse winkt ein Ausflug in eine Sternwarte. Nun gilt es mit voller Kraft zu verhindern, dass der Vater den Job antritt. Der reiche Georg meint sehr undiplomatisch, Nicks Vater sehe einfach nicht aus wie ein Herr Direktor. Beim Geschäftsessen mit Maßbaum und dem Verkäufer soll Nicks Papa, dann sein Konzept präsentieren. Also sabotiert Nick dieses so wichtige Ereignis so gut er kann. Er legt seinen Lieblingscomic Pilote in die Präsentationsmappe. Dumm nur, dass diese Ausgabe von Pilote eine absolute Rarität darstellt und den Verkäufer so begeistert, dass er auf die Präsentation des Vaters verzichtet.

Alles wäre also für die Pläne des Vaters in bester Ordnung, hätte es vor dem Geschäftsessen nicht ein verhängnisvolles Tennis-Match gegeben, das Maßbaum gegen den Noch-Konkurrenten nur verlor, weil ein umstrittener Ball als "Aus" gegeben wurde. Und ausgerechnet Nicks Mutter gilt als einzige Zeugin...

Nick aber gibt nicht auf. Auf dem Gelände der Mädchenschule soll es einen Schatz geben und es gelingt den Unbesiegbaren auch, ein Zelt auf dem Schulhof aufzustellen und zu buddeln. Wenn Nick durch einen Schatz reich wird, hat sein Papa ja keinen Grund mehr, die besser bezahlte Beförderung anzunehmen. Nur leider finden die Unbesiegbaren nicht, was sie suchen, wohl aber kichernde Mädchen und lösen einen mittleren Skandal aus, weil sie als Jungs das Gelände einer Mädchenschule betreten haben.

Zuhause nimmt das Unheil für Nick seinen Lauf. Seine Eltern verkaufen schon Möbel und andere Haushaltsgeräte, die nicht mit in den Süden kommen. Auf dem Flohmarkt entdeckt Nick dann ein altes Buch über Schatzsucher. Besser noch, als sein Vater es ihm kauft, taucht auch eine vergilbte Notiz über einen Schatz ganz in der Nähe auf.

Die Unbesiegbaren begeben sich erfolgreich auf Spurensuche. Eine Schatzkarte wird gefunden. In einem Park soll das Versteck liegen. Mit ihren Spaten graben sie eine Schatzkiste aus. Voller Freude öffnet Nick die Kiste: Sie ist aber nur voller Bonbons und Süßigkeiten. Nicks Vater hat die Schatzsuche orchestriert, die Spuren gelegt und kann nicht verstehen, warum sein Sohn sich nicht über die Bonbonkiste freut...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 01.06.2022


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2023 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.1; © 2002 - 2023 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.678 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum