FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der letzte Tycoon - Plakat zum Film

DER LETZTE TYCOON

("The Last Tycoon")
(USA, 1975)


Regie: Elia Kazan
Film-Länge: 123 Min.
 

 
 
 
 
 

DVD kaufen (Amazon)

#Anzeige
 


 Kino-Start:
 11.03.1977

 DVD/Blu-ray-Start:
 15.02.2007

"Der letzte Tycoon" - Handlung und Infos zum Film:


Monroe Stahr (Robert De Niro) ist Produzent und Studio-Boss der "World International Films". Ob es darum geht, größenwahnsinnige Autoren in die Schranken zu weisen, die Diva Didi (Jeanne Moureau) wieder zu beruhigen oder einfach einen Regisseur in der laufenden Produktion auszutauschen - Stahr macht das schon. Allerdings ging das bislang auf Kosten seines Privatlebens. Cecilia (Theresa Russell), die Tochter seines Förderers Pat Brady (Robert Mitchum) will ihn - aber er sie nicht.

Eines abends im Studio sieht er Kathleen Moore (Ingrid Boulting). Sie springt ihm ins Auge, weil sie ihn an eine verstorbene Freundin erinnert. Obwohl die Dame unerkannt in der Dunkelheit verschwindet, schafft Stahr es, sie ausfindig zu machen und sich mit ihr zu verabreden. Obwohl Kathleen zunächst sehr zurückhaltend ist, verbringt Monroe eine traumhafte Nacht mit ihr - um am Morgen dann zu erfahren, dass sie in einen anderen verliebt ist und ihn in Kürze heiraten wird. Monroe kann das nicht akzeptieren und seine Arbeit beginnt unter seiner unglücklichen Liebe zu leiden...

Elia Kazan rief - und alle kamen. Mit einer Star-Besetzung (in kleineren Rollen wirkten u.a. noch Jack Nicholson oder Anjelica Huston mit) konnte der Regie-Veteran ("Jenseits von Eden") seinen letzten Film drehen. Nachempfunden ist die Figur des Monroe Stahr dem Hollywood-Produzenten Irvin G. Thalberg, dem auch ein bei der alljährlichen "OSCAR"-Verleihung vergebener Ehren-Preis verliehen ist. Ein Meisterwerk ist Kazan dennoch nicht gelungen. Zwar kann er mit einem überraschenden Ende aufwarten (das zugrunde liegende Buch von Scott F. Fitzgerald war übrigens unvollendet), dennoch schwankt der Film unsicher zwischen Einblicken in die Filmbranche und einer Liebesgeschichte. Die erhofften "OSCAR"-Nominierungen blieben dann auch weitgehend aus - lediglich für die Ausstattung fand der Film Berücksichtigung.


Die Redaktions-Wertung:40 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2024 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.2.1; © 2002 - 2024 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(1.002 Filme/DVDs)   

Person suchen
Kino
Streaming
DVD / Blu-ray
Free-TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum