FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Verräter - Plakat zum Film

DER VERRäTER

("The Informer")
(USA, 1935)

Regie: John Ford
Film-Länge: 91 Min.
 
  


 Kino-Start:
 23.06.1950

"Der Verräter" - Handlung und Infos zum Film:


In Dublin tobt 1922 der Freiheitskampf: Die Stadt ist von den "Tans", königstreuen Polizisten, besetzt, gegen die sich unter den Bürgern der Stadt bereits heftiger Widerstand formiert hat. Gypo Nolan (Victor McLaglen) war einer dieser Widerstandskämpfer, der aber aus der Bewegung ausgeschlossen wurde, nachdem er sich geweigert hatte, einen abtrünnigen Kollegen zu erschießen. Nun steht Gypo wieder vor einem Problem: Seine Freundin Katie Madden (Margot Grahame) würde zu gerne (mit ihm) nach Amerika fahren - die Passage kostet allerdings 20 Pfund, Geld, das Gypo auch nicht ansatzweise hat.

Da fällt ihm ein Plakat ins Auge: Die "Tans" haben 20 Pfund Belohnung für die Ergreifung von Frankie McPhillip (Wallace Ford) ausgesetzt. Frankie war einmal einer von Gypos besten Freunden, aber nun ist die Geldgier stärker: Gypo lockt Frankie in das Haus seiner Mutter (Una O'Connor) und gibt der Polizei den geldbringenden Tipp. Allerdings läuft die Festnahme anders als geplant, Frankie will fliehen und wird erschossen. Commandant Dan Gallagher (Preston Foster), Anführer der Freiheitskämpfer, setzt daraufhin alles daran, den Verräter zu finden. Gypo erscheint als Frankies Freund zunächst unverdächtig und wird sogar wieder in die Arbeit miteinbezogen...

John Ford lässt seinen Film rasant beginnen: Die erste Viertelstunde ist vollgestopft mit Handlung und Action - danach flacht der Streifen allerdings ab. Anstatt sich, wie zu Beginn angedeutet, auf die Gewissenskonflikte der Hauptperson im Umgang mit seiner Tat, zu konzentrieren, werden einige Nebenhandlungen eingestreut, die nicht unbedingt zu einem stimmigen Gesamteindruck beitragen. Dennoch war "Der Verräter" ein voller Erfolg: Der Film wurde für 6 "OSCAR"s nominiert, 4 bekam er. Lediglich in der Kategorie Schnitt und - ausgerechnet - "bester Film" (hier siegte "Meuterei auf der Bounty") ging man leer aus.


Die Redaktions-Wertung:25 %

     4 Oscar®s 1936:

  • Regie: John Ford
  • Darsteller: Victor McLaglen
  • Drehbuch: Dudley Nichols
  • Musik: Max Steiner

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.120 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum