FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Widerspenstigen Zähmung - Plakat zum Film

DER WIDERSPENSTIGEN ZäHMUNG

("The Taming Of The Shrew")
(I/USA, 1966)

Regie: Franco Zeffirelli
Film-Länge: 122 Min.
 
"Der Widerspenstigen Zähmung" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
  


 Kino-Start:
 01.09.1967

 DVD/Blu-ray-Start:
 01.03.2001

"Der Widerspenstigen Zähmung" - Handlung und Infos zum Film:


Um die Studien aufzunehmen kommt Lucentio (Michael York), der Sohne des reichen Vincentio (Mark Dignam) mit seinem Diener Tranio (Alfred Lynch) von Pisa nach Padua. Gleich sein erster Blick fällt auf die bezaubernde Bianca (Natasha Pyne), die er gerne zur Frau hätte. Dabei gibt es allerdings einen Haken: Ihr Vater Baptista (Michael Horden) hat geschworen, seine jüngere Tochter Bianca erst dann zu verheiraten, wenn auch die ältere, Katharina (Elizabeth Taylor), den Mann fürs Leben gefunden hat. Und das gestaltet sich recht schwierig, ist diese doch eine recht impulsive Schreckschraube.

An ihr beißen sich auch Gremio (Alan Webb) und Hortensio (Victor Spinetti) seit einiger Zeit die Zähne aus. Denn auch die beiden Edelmänner aus Padua hätten Bianca gerne zur Frau, scheitern aber an des Vaters Gelübde. Also beschließen sie, einen Mann für Katharina zu finden - da kommt ihnen Petruchio (Richard Burton) gerade recht. Der etwas burschikose Kerl lässt gleich durchblicken, dass es ihm bei einer Frau vor allem auf die Mitgift ankommt und die ist bei Katharina reichlich bemessen. Also führen sie die beiden zusammen. Es ist zwar nicht unbedingt "Liebe auf den ersten Blick", trotzdem wird die Hochzeit für den nächsten Sonntag angesetzt. Gleichzeitig hat Lucentio es geschafft, sich als Hauslehrer in Biancas Nähe zu schleichen...

In Originalkostümen, an Originalschauplätzen und mit Originaltexten drehte Franco Zeffirelli in den 1960er Jahren seine Shakespeare-Verfilmungen - trotzdem wirken sie herrlich leicht. Alle Akteure tragen durch ihre Mimik und ihren Spielwitz dazu bei, gerade das Komödiantische an Shakespeare perfekt auf die Leinwand zu zaubern. Es sei dahingestellt, ob es nötig war, diesen grandiosen Film mit den Stars Taylor und Burton zu überlagern, in jedem Fall kann "die Taylor" überzeugen und man kann ihr am Gesicht ablesen, wie Katharinas Gesinnung weicher und die Widerspenstige gezähmt wird.


Die Redaktions-Wertung:75 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum