FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Frau im goldenen Cadillac - Plakat zum Film

DIE FRAU IM GOLDENEN CADILLAC

("The Solid Gold Cadillac")
(USA, 1956)

Regie: Richard Quine
Film-Länge: 99 Min.
 
  


 Kino-Start:
 03.01.1958

"Die Frau im goldenen Cadillac" - Handlung und Infos zum Film:


Bei der "Vereinigten Produktionsgesellschaft" steht ein Führungswechsel an: Aufsichtsratsvorsitzender Edward L. McKeever (Paul Douglas) ist nach Washington berufen worden, um der Regierung zu dienen und legt die Amtsgeschäfte in die Hände von John T. Blessington (John Williams) und Schatzmeister Clifford Snell (Fred Clark), zwei "Gaunern", wie uns die Off-Stimme erklärt. Die beiden werden schon auf der ersten Aktionärsversammlung von der Kleinaktionärin Laura Partridge (Judy Holliday) entlarvt, als die junge Dame denn mal dezent anfragt, wofür die beiden überhaupt ihre horrenden Gehälter beziehen...

McKeever findet das Engagement der Lady beachtlich und bringt sie noch nach Hause - Blessington und Snell passt sie weniger in den Kram. Und sie merken bald, dass es anscheinend nur eine Alternative gibt, sie "mundtot" zu kriegen - sie müssen sie einstellen. Sie bieten Laura den Job einer Sachbearbeiterin an, die sich nur um die Post der Aktionäre kümmern soll - allerdings kommt da so gut wie nichts und den Rest fangen Blessington und Co. ab, bevor er Lauras Büro erreicht. Um auf Nummer Sicher zu gehen, haben sie ihr mit ihrer Sekretärin noch einen Maulwurf ins Vorzimmer gesetzt. Dennoch wird Laura von sich aus aktiv und entdeckt zum Beispiel, dass Blessingtons Schwager Harry Harkness (Hiram Sherman), den man wohl nur aus familiären Banden eingestellt hat, eine absolute Pfeife ist...

"Die Frau im goldenen Cadillac" ist auf der einen Seite, eine zarte Liebesgeschichte, die sich am Anfang nur andeutet, auf der anderen Seite eine Satire auf das Wirtschaftssystem rund um Korruption und Firmenhierarchien. Abe Burrows schrieb das Drehbuch nach dem gleichnamigen Theaterstück von George S. Kaufman und Howard Teich. Besonders Judy Holliday kann in der Titelrolle mit viel Charme überzeugen, der lockere Erzählstil aus dem Off tut sein übriges dazu. Für Kostüme und Ausstattung erhielt der Streifen "OSCAR"-Nominierungen, die Kostüme wurden schließlich prämiert.


Die Redaktions-Wertung:65 %

     1 Oscar® 1957:

  • Kostüme (s/w): Jean Louis

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.744 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum