FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Girls - Plakat zum Film

DIE GIRLS

("Les Girls")
(USA, 1957)

Regie: George Cukor
Film-Länge: 114 Min.
 
"Die Girls" auf DVD bestellen
DVD:  9.96 EUR
  


 Kino-Start:
 03.04.1958

 DVD/Blu-ray-Start:
 19.05.2006

"Die Girls" - Handlung und Infos zum Film:


Für die Londoner Presse ist es das gefundene Fressen: Nachtclub-Tänzerin Sybil Wren (Kay Kendall) steht vor Gericht - weil sie ihre Memoiren geschrieben hat und es in ihrem Buch "Les Girls" auch um ihre Kollegen geht, die sich durch die Lebenserinnerungen diskriminiert fühlen. Besonders Angele Ducros (Taina Elg) glaubt, sie müsse da einiges richtig stellen - und erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie kam vor Jahren nach Paris in die Revuetruppe von Barry Nichols (Gene Kelly) und zog - praktischerweise - auch gleich mit ihren Bühnenpartnerinnen Sybil und Joy Henderson (Mitzi Gaynor) in eine WG. Ihren damaligen Verlobten Pierre Ducros (Jacques Bergerac) verschwieg sie offiziell sicherheitshalber - dafür startete sie direkt eine Affäre mit Barry - für den das eigentlich gegen seine Prinzipien war ...

Sybil stellt die Sache allerdings ganz anders da - denn in ihren Ausführungen war sie es, die eine Liaison mit dem Chef hatte; angeblich weil der gehört hatte, dass Sybil übermäßig dem Alkohol zusprach und er sie aus dem Unglück "retten" wollte ... und während der Richter (Henry Daniell) noch überlegt, welcher Geschichte er nun glauben schenken soll oder ob beide Damen wegen Meineids angeklagt werden sollen, gibt es einen dritten Zeugen: Barry Nichols selbst, der natürlich noch einmal eine ganz andere Version erzählt, in der er - natürlich - ein Verhältnis mit Joy hatte ...

"Die Girls" ist ein solider Revue-Film (wenn wundert es bei den Schauplätzen und der Besetzung von Gene Kelly) mit "musikalischen Einlagen" von Cole Porter. Klar zerfällt der Film durch die drei verschiedenen Sichtweisen in drei Teile - keine von denen ist sonderlich aufregend, aber alle immerhin nett gemacht. Und auch den Darstellern wird von dem flüssigen Buch nicht all zu viel abverlangt. "OSCAR"-Nominierungen gab es schließlich auch für Ton, Ausstattung und Kostüme, Orri-Kelly durfte den Preis für letzteres mit nach Hause nehmen.


Die Redaktions-Wertung:55 %

     1 Oscar® 1958:

  • Kostüme: Orry-Kelly

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum