FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Kühe sind los - Plakat zum Film

DIE KüHE SIND LOS

("Home On The Range")
(USA, 2004)


Regie: William Finn, John Sanford
Film-Länge: 76 Min.
 

 
 
 
 
 

DVD kaufen (Amazon)

#Anzeige
 

BluRay kaufen (Amazon)

#Anzeige


 Kino-Start:
 02.09.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.04.2014

 Streaming-Start:
 15.10.2005

 (WOW (sky))

 Free-TV-Start:
 10.04.2009

 (RTL)

"Die Kühe sind los" - Handlung und Infos zum Film:


Das Leben ist locker auf der Farm "Patch of Heaven", irgendwo im Wilden Westen. Die Tiere der herzensguten Farmerin Pearl fristen ein fröhliches, gemütliches Dasein - nur der streitsüchtige Ziegenbock Jeb stört manchmal den Frieden auf dem Hof. Doch dann spricht die vornehme Kuh Mrs. Caloway inofiziell der Boss im Stall, ein Machtwort, und schon ist wieder Ruhe. Eines Tages jedoch wird diese Ruhe durch zwei Ereignisse empfindlich gestört: Zum Ersten zieht Maggie auf "Patch of Heaven" ein - eine mehrfach ausgezeichnete freche Show-Kuh, die den großen Auftritt liebt und gleich bei ihrer Kuh-Kollegin, der naiven Grace, und ein paar frechen Ferkeln mächtig Eindruck schindet.

Zum Zweiten kommt Sheriff Brown mit einer Hiobsbotschaft auf die Farm: Wenn Pearl nicht innerhalb von drei Tagen ihre Schulden von 750 Dollar bei der Bank bezahlt, wird "Patch of Heaven" zwangsversteigert. Ausgerechnet die drei grundverschiedenen Kühe machen sich auf, ihr Zuhause zu retten: Zusammen mit Buck, dem etwas tollpatschigen Pferd des Sheriffs, das gern mal ein echter kerniger Westernheld wäre, wollen sie den berüchtigten Viehdieb Alameda Slim schnappen - auf dessen Kopf ist nämlich eine Belohnung von 750 Dollar ausgesetzt. Und von den wilden Abenteuern, die unsere drei kuh-ragierten Heldinnen nun bestehen müssen, wird man abends an den Lagerfeuern im Westen noch lange erzählen...

Wie immer gelang es den "Walt Disney Studios" auch für die deutsche Synchronisation namhafte Sprecher zu verpflichten – so leiht Hella von Sinnen Maggie ihre Stimme, Marie Bäumer spricht Grace und Christiane Hörbiger synchronisierte Mrs. Caloway. Und auch musikalisch setzt man auf altbewährtes: Alan Menken schrieb schon die "OSCAR"-gekrönten Musiken für "Arielle, die Meerjungfrau" "Die Schöne und das Biest" und "Aladdin" komponierte.

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr.

 
© 1996 - 2024 moviemaster.de

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
 
Technische Realisation: "PHP Movie Script" 10.2.1; © 2002 - 2024 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(1.001 Filme/DVDs)   

Person suchen
Kino
Streaming
DVD / Blu-ray
Free-TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Impressum