FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die schreckliche Wahrheit - Plakat zum Film

DIE SCHRECKLICHE WAHRHEIT

("The Awful Truth")
(USA, 1937)

Regie: Leo McCarey
Film-Länge: 90 Min.
 
"Die schreckliche Wahrheit" auf DVD bestellen
DVD:  46.79 EUR
  


 Kino-Start:
 19.03.1992

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.04.2003

"Die schreckliche Wahrheit" - Handlung und Infos zum Film:


Als Jerry Warriner (Cary Grant) - angeblich - von einer Reise nach Florida zurückkommt - wo er wirklich war, erfahren wir bis Ende des Films nicht - ist seine Frau Lucy (Irene Dunne) nicht zu Hause. Er tut so, als mache ihm das nichts aus, er habe ja immer dafür plädiert, dass sie ihr eigenes Leben führt. Als sie aber kurz später mit ihrem Gesangslehrer Armand Devalle (Alex D'Arcy) nach Hause kommt und behauptet, das habe an einer Autopanne gelegen, gibt Jerry sich zunächst gelassen. Aber die Fassade trügt: Kaum ist Armand aus dem Haus, erhebt Jerry schwere Vorwürfe, Lucy sei an einer Fortsetzung der Ehe gar nicht mehr interessiert - und man "vereinbart" die Scheidung.

Der Termin vor dem Friedensrichter ist dann auch schon bald über die Bühne. Der schwerste Streitpunkt ist noch: Wer bekommt den Hund, Mr. Smith ? Die beiden gehen fortan getrennte Wege und Lucy findet in Daniel Leeson (Ralph Bellamy) auch schon sehr bald einen neuen Verehrer. Jerry ist derweil auch nicht untätig und man begegnet sich dann auf einem Ball wieder, wo die ersten Giftpfeile fliegen. Allerdings ist beiden Partnern anzumerken, dass sie noch an dem anderen hängen. Und bis die Scheidung rechtskräftig wird, ist ja noch 90 Tage Zeit. Gibt es eine Chance, die Ehe doch noch zu retten ... ?

"Die schreckliche Wahrheit", inszeniert nach einem Theaterstück von Leo McCarey, ist eine intelligent gemachte Komödie. Witzige Dialoge und die eindrucksvolle, teilweise fast slapstickartige Darstellung von Cary Grant, prägen diesen Film, der in der deutschen Version lediglich etwas darunter leidet, dass die deutsche Vertonung erst viele Jahre später vorgenommen wurde und dadurch nicht in die "Stimmung" passt. "Die schreckliche Wahrheit" war 1937 für insgesamt 6 "OSCAR"s nominiert: Bester Film, Hauptdarstellerin Irene Dunne, Nebendarsteller Ralph Bellamy, Drehbuch, Schnitt - und Regisseur Leo McCarey, der ihn schließlich bekam.


Die Redaktions-Wertung:70 %

     1 Oscar® 1938:

  • Regie: Leo McCarey

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum