FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen - Plakat zum Film

DIE UNSCHULDIGEN MIT DEN SCHMUTZIGEN HäNDEN

("Gli innocenti dalle mani sproche")
(D/F/I, 1974)

Regie: Claude Chabrol
Film-Länge: 125 Min.
 
"Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen" auf DVD bestellen
DVD:  5.97 EUR
  


 Kino-Start:
 23.05.1975

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.08.2005

"Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen" - Handlung und Infos zum Film:


Der Schriftsteller Jeff Marle (Paolo Giusti) und Julie Wormser (Romy Schneider) lernen sich kennen, als Julie auf der Wiese liegt und Jeffs Drachen auf sie stürzt. Sie finden sich sympathisch und Julie nimmt Jeff mit nach Hause zu ihrem 18 Jahre älteren Mann Louis (Rod Steiger). Auch Louis und Jeff freunden sich an – dabei scheint Louis nicht zu merken, dass sich zwischen seiner Frau und dem Autor mehr entwickelt als nur Freundschaft; so viel mehr, dass die beiden beschließen, Louis umzubringen und von seinem (reichlichen) Geld zu leben.

Der Plan scheint simpel: Julie "betäubt" ihren Mann, in dem sie ihm im Schlaf einen Knüppel über den Kopf zieht, danach nimmt Jeff den regungslosen Körper, fährt mit ihm in Louis' Boot auf den See und lässt ihn dort über Bord gehen und ertrinken. Danach fährt er weg und will warten, bis sich alles beruhigt hat. Commissaire Villon (Pierre Santini) nimmt die Ermittlungen auf – allerdings fällt der Verdacht schneller auf Louise als sie gedacht hatten. Anwalt Legal (welch passender Name) (Jean Rochefort) überzeugt den Haftrichter (Hans-Christian Blech), dass die Beweise nicht ausreichen und er sie freilassen muss. Allerdings warten auch noch weitere Überraschungen auf sie: Zum einen, dass Jeff mit dem Auto tödlich verunglückt ist – zum anderen, dass ihr Man gar nicht tot ist…

Ein bisschen Thriller, ein bisschen Drama – irgendwo auf dieser Ebene bewegt sich Claude Chabrols Film mit einer vorzüglichen Hauptdarstellerin, der den Zuschauer unterhält und auch gespannt zuschauen lässt. Das Ende wirkt dagegen schon fast etwas unspektakulär – nach zwei Stunden Laufzeit geht dem Drehbuch etwas zu früh die Luft aus…


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 23.02.2004


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.585 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum