FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Du lebst noch 105 Minuten - Plakat zum Film

DU LEBST NOCH 105 MINUTEN

("Sorry, Wrong Number")
(USA, 1948)

Regie: Anatole Litvak
Film-Länge: 88 Min.
 
"Du lebst noch 105 Minuten" auf DVD bestellen
DVD:  25.99 EUR
  


 Kino-Start:
 12.06.1951

 DVD/Blu-ray-Start:
 05.12.2011

"Du lebst noch 105 Minuten" - Handlung und Infos zum Film:


Leona Stevenson (Barbara Stanwyck) liegt krank im Bett (wie wir später erfahren, aufgrund einer schwerwiegenden psychischen Erkrankung) und wartet auf die Rückkehr ihres Mannes Harry (Burt Lancaster). Als sie um 9 Uhr ungeduldig wird, lässt sie sich von der Vermittlung in sein Büro verbinden und wird Zeuge eines anderen Telefonats, in dem eine Frau um 11 Uhr ermordet werden soll – erst wundert sie sich und ärgert sie sich; dann bekommt sie es mit der Angst zu tun, weil eben jene Frau offensichtlich sie selbst ist…

Zuerst ruft Leona bei der Telefonvermittlung an, um die Sache aufzuklären und zu erfahren, in welches Gespräch sie da hineingeraten ist – allerdings verweisen die sie an die Polizei, die sich nicht besonders "interessiert" an der Sache zeigt. Also versucht sie alle Hebel in Bewegung zu setzen um etwas über die Hintergründe zu erfahren. Die Sekretärin ihres Mannes sagt ihr, dass er im Laufe des Tages Besuch von Sally Hunt Lord (Ann Richards) bekommen hat – ausgerechnet seine Ex-Geliebte, der Leona ihn ausgespannt hat…

Von da an erzählt der Film vorwiegend in Rückblenden wie Leona, Tochter eines reichen Fabrikanten, den weithin mittellosen Harry kennen und lieben lernte und wie er in der Firma einen Posten erhielt… und welches Motiv er haben könnte, seine Frau nun aus dem Weg zu räumen…

Fast beängstigend sind die Szenen in Leonas Krankenzimmer, wo man in fast klaustrophobischer Enge die Angst, die sie "eingesperrt" in ihrem Bett verspürt. Diese Spannung lockert sich in dem Moment, in dem die Rückblenden einsetzen, was dem gesamten Spannungsbogen etwas abträglich ist. Die dort erzählte Geschichte entspricht mehr einem Standard-Krimi, der auch recht vorhersehbar in der Auflösung erscheint. Allerdings nimmt er in den letzten Minuten dann doch noch einmal Fahrt auf.


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum