FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Düstere Legenden 2 - Plakat zum Film

DüSTERE LEGENDEN 2

("Urban Legends: Final Cut")
(USA, 2000)

Regie: John Ottman
Film-Länge: 103 Min.
 
"Düstere Legenden 2" auf DVD bestellen
DVD - ohne deutschen Ton!:  6.25 EUR
  


 Kino-Start:
 04.01.2001

 Pay-TV-Start:
 12.07.2002

 Free-TV-Start:
 21.12.2003

"Düstere Legenden 2" - Handlung und Infos zum Film:


Wie üblich herrscht reges Treiben am Campus der Filmhochschule der Alpine University. Auf einem turbulenten Set üben sich einige Studenten gerade darin, einen Horrorfilm zu drehen. Regisseur Toby (Anson Mount) leidet merklich unter den wenig überzeugenden schauspielerischen Leistungen seiner Hauptdarstellerin Sharon (Jessica Cauffiel). Das Team reagiert entsprechend: Die attraktive Tonmeisterin Vanessa (Eva Mendes), der angehende Produzent Graham (Joseph Lawrence) und die enthusiastischen Effektkünstler Stan (Anthony Anderson) und Dirk (Michael Bacall) haben sichtlich Schwierigkeiten, die hochdramatische Szene an Bord eines Flugzeugmodells ernst zu nehmen. Ganz anders der künstlerisch ambitionierte Travis (Matthew Davis), dessen Abschlussarbeit "The Gods of Men" bereits ein Meisterwerk werden soll. In völliger Abgeschiedenheit arbeitet er mit der Besessenheit des Perfektionisten an der Vollendung des Films, mit dem er den begehrten "Hitchcock Award" der Schule ergattern will: Eine Karriere in Hollywood ist mit diesem Preis in der Tasche lediglich eine Formsache, erklärt ihm sein Professor Solomon (Hart Bochner).

Auch die schüchterne Amy Mayfield (Jennifer Morrison), Tochter eines berühmten Dokumentarfilmers, träumt vom "Hitchcock Award". Als sie nach einem langen Arbeitstag über die verlassenen Straßen des Campus zu ihrem Haus gehen will, wird sie von der Sicherheitschefin Reese (Loretta Devine) angehalten. Seit ihren traumatischen Erlebnissen an der Pendleton University vor wenigen Jahren, wo ein brutaler Serienkiller die Anzahl der Studenten dezimierte, indem er sie nach dem Vorbild urbaner Legenden über den Jordan schickte, kann Reese nicht mehr mit ansehen, wie ein Mädchen nachts einsam auf finsteren Straßen geht. Sie bietet Amy an, sie ein Stück im Wagen mitzunehmen und erzählt ihr während der Fahrt von ihrer Bewunderung für Pam Grier. Als Reese auf die grausamen Taten des " Düstere-Legenden-Mörders" zu sprechen kommt, lauscht Amy gebannt - und hat eine zündende Idee: Anstatt eines Dokumentarfilms will sie einen Horrorfilm als Abschlussarbeit drehen: einen Horrorfilm über einen verrückten Mörder, der nach dem Vorbild urbaner Legenden tötet.

Ihre Kommilitonen sind nur bedingt begeistert, aber Professor Solomon ermuntert Amy - ihr spannendes Konzept gefällt ihm. Keiner kann wissen, dass gleichzeitig ein unerkannter Killer seine Runde auf dem Campus macht. Ein attraktives Mädchen ist das erste Opfer. In einer Bar mit einem Schlafmittel betäubt, erwacht sie in einer mit Eiswürfeln angefüllten Badewanne und muss feststellen, dass ihre Niere entfernt wurde. Entsprechend geschwächt schlägt auch ihr Fluchtversuch fehl. Mit einer heruntersausenden Fensterscheibe trennt der Mörder seinem Opfer den Kopf ab. Das nächste Opfer ist Sharon - sie muss nach Drehschluss noch einmal zum Drehort zurückkehren, weil sie ihre Schlüssel vergessen hat. Dort wird sie bereits vom Killer erwartet, der sie mit einer Kamera filmt, während er Jagd auf die Schauspielerin macht. Am nächsten Tag betrachten Amy und die Crew die Muster vom Vortag. Ihr gefriert das Blut in den Adern, als sie erkennen muss, dass auch die Aufnahmen des Killers mit dabei sind und sie mit ansehen muss, wie Sharon vergeblich um ihr Leben kämpft. Die anderen sind jedoch begeistert: Sie glauben, es handle sich um Extraaufnahmen, die Amy ohne ihr Wissen gemacht hat. Als Amy die Filmrolle sicherstellen will, ist sie verschwunden... Aber es bleibt keine Zeit zu rätseln: Wie eine Bombe platzt die Nachricht in die Runde, dass Travis sich das Leben genommen hat...

Zwei Jahre nach dem Überraschungserfolg "Düstere Legenden" kommt der zweite Teil in die Kinos, der mit dem Prinzip des "Films im Film" spielt. Da macht am Anfang Hoffnung, dass es auch zu einer stringenteren Handlung führt und man in bester "Hitchock-Manier" bis zum Ende mitraten darf, wer denn der Mörder ist - raten darf man, aber die Spannung erschlafft schon bald. Und so knüpft der Streifen auch in diesem Punkt da an, wo sein Vorgänger aufhörte...


Die Redaktions-Wertung:35 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.998 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum