FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Get Smart - Plakat zum Film

GET SMART

("Get Smart")
(USA, 2008)

Regie: Peter Segal
Film-Länge: 110 Min.
 
"Get Smart" auf DVD bestellen
DVD:  8.68 EUR
"Get Smart" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.96 EUR
 


 Kino-Start:
 17.07.2008

 DVD/Blu-ray-Start:
 21.11.2008

 Pay-TV-Start:
 31.05.2009

 Free-TV-Start:
 14.11.2010

"Get Smart" - Handlung und Infos zum Film:


In der Komödie "Get Smart" muss sich "CONTROL"-Agent Maxwell Smart (Steve Carell) bei seinem gefährlichsten und wichtigsten Einsatz bewähren: Es gilt, das verruchte Verbrechersyndikat "KAOS" wieder einmal davon abzuhalten, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Zufällig handelt es sich dabei allerdings auch um Maxwells allerersten Einsatz…

Als das Hauptquartier der geheimen amerikanischen Spionage-Agentur "CONTROL" angegriffen und die Identität ihrer Agenten bekannt wird, muss der Chef (Alan Arkin) wohl oder übel seinen ehrgeizigen Analytiker Maxwell Smart befördern: Smart träumt schon lange davon, sich neben dem unerschütterlichen Agentensuperstar 23 (Dwayne Johnson) in der Praxis zu bewähren. Doch stattdessen wird er Partner der einzigen Agentin, deren Tarnung nicht aufgeflogen ist: der ebenso attraktiven wie tödlichen Agentin 99 (Anne Hathaway).

Als Smart und 99 dem KAOS-Plan auf die Spur – und sich dabei näher – kommen, entdecken sie, wie der KAOS-Schlüsselagent Siegfried (Terence Stamp) und sein Sidekick Shtarker (Kenneth Davitian) mit ihrem Terror-Netzwerk ganz groß absahnen wollen. KAOS muss unter allen Umständen ausgeschaltet werden, doch dafür hat Smart weder genügend Zeit noch die nötige Erfahrung. Ihm bleibt nur ein bescheidenes Arsenal spionagetechnischer Innovationen - und sein unbeirrbarer Enthusiasmus…

Es gibt Sachen, die kommen einfach nie wirklich aus der Mode. So werden Gags aus Monty-Python-Filmen schon seit Jahrzehnten in Gespräche eingebaut, Uralt-Serien wie "Columbo" mit Peter Falk laufen immer noch erfolgreich im Fernsehen, die drei Kino-Remakes zu "Mission Impossible" bescherten Tom Cruise mehr als ein paar Cent für die Portokasse. Und natürlich läuft Mel Brooks "Spaceballs" alle Jahre wieder im TV.

Und jetzt, 38 Jahre nachdem die letzte Folge von Mel Brooks Serie über den tollpatschigen Agenten Maxwell Smart fürs Fernsehen gemacht wurde, da ist es doch mehr als Zeit für ein Kino-Remake. Wie man weiß, kann so etwas schwer in die Hose gehen (siehe "Mit Schirm, Charme und Melone") ... kann es, muss es aber nicht.

Hauptdarsteller Steve Carell wehrt sich zwar gegen den Vergleich, aber wer ihn sieht, muss sich ein bisschen an Peter Sellers erinnert fühlen. Carell stolpert ähnlich wunderbar, dämlich bis heldenhaft durch die Story, um zu beweisen, dass in fast jedem Computer-Nerd oder vermeintlichen Streber ein Held stecken kann. Der wohl liebens-allerwerteste Agent unter der Sonne (siehe Schlussgag – nicht originell, aber trotzdem gut).

Besonders angenehm fällt auch Dwayne "The Rock" Johnson auf, der mit Hilfe eines Tackers für den wohl lautesten Lacher während des Films sorgt und schön mit seinem Image spielt. Dasselbe gilt für Terence Stamp, der beweist, dass auch Gemeinheiten sehr komisch sein können und dass man sich keinen Zacken aus der Krone bricht, wenn man das eigene Image verhohnepiepelt. Anne Hathaway ist ohnehin wohl eine der wohltuenderen jungen Damen Hollywoods...

Alles in allem also ein runder, lustiger, Popcorn-Kino-Abend ...


Die Redaktions-Wertung:75 %

Autor/Bearbeitung: Simone von der Forst, Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum