FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Halloween: Resurrection - Plakat zum Film

HALLOWEEN: RESURRECTION

("Halloween: Resurrection")
(USA, 2002)

Regie: Rick Rosenthal
Film-Länge: 85 Min.
 
"Halloween: Resurrection" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
  


 Kino-Start:
 07.11.2002

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.08.2003

 Pay-TV-Start:
 07.05.2004

 Free-TV-Start:
 28.10.2005

"Halloween: Resurrection" - Handlung und Infos zum Film:


Seit nunmehr vier Jahren lebt Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) in einer psychiatrischen Anstalt. Damals hatte ihr Stiefbruder Michael Myers (Brad Loree) sie nach 20-jähriger Suche ausfindig gemacht, doch ihr war es gelungen, seine mörderischen Angriffe abzuwehren, ihn in die Falle zu locken und dem Spuk ein für allemal ein Ende zu bereiten, indem sie ihn köpfte. Zumindest dachte sie das... Denn schnell stellte sich heraus, dass der Mann, den sie tötete, gar nicht Michael Myers, sondern ein unschuldiger Familienvater mit einer Halloween-Maske war. Nun ist Michael zurückgekehrt, um Laurie zu töten. Schnell zieht sich eine Blutspur durch das Sanatorium, doch mit einem hat Michael nicht gerechnet: Laurie hat keine Angst mehr vor dem Tod - sein Terror perlt an ihr ab. So kommt es auf dem Dach der Anstalt zum letzten Duell zwischen den Geschwistern. Zunächst sieht es so aus, als könne Laurie dem Schrecken der Vergangenheit endlich ein Ende setzen, doch sie hat nicht mit der Gegenwehr ihres kaltblütigen Bruders gerechnet und stirbt durch seine Hand. Und Michael ist bereit für mehr...

Große Aufregung bei den Studienfreundinnen Sara Moyer (Bianca Kajlich) und Jen (Ketee Sackhoff). Sie sind ausgewählt worden, in der brandneuen Reality-TV / Internet-Sendung "Dangertainment" mitzuwirken. Gerade Jen sieht die Show als Sprungbrett für eine hoffentlich große Karriere. Die Psychologiestudentin Sara ist da schon skeptischer: Ganz wohl fühlt sie sich jedenfalls nicht in ihrer Haut, mit fünf anderen Jugendlichen ausgerechnet die bevorstehende Halloween-Nacht in dem völlig heruntergekommenen Geburtshaus von Michael Myers zu verbringen. Ihre Sorgen teilt sie ihrem Online-Chatfreund Myles Barton (Ryan Merriman) mit, der ihr an Halloween gerne vor dem Computer beistehen würde, aber von einem Kumpel überredet wird, auf eine der begehrten Campus-Partys zu gehen. Sara und Jen finden sich im Büro des findigen "Dangertainment"-Produzenten Freddie Harris (Rapper Busta Rhymes) und seiner Assistentin Nora (Tyra Banks) ein.

Auch die anderen auserwählten Kids sind da und werden vor laufender Kamera zu ihren Erwartungen und Ängsten befragt: der angehende Koch Rudy (Sean Patrick Thomas), die clevere Donna (Daisy McCrackin), der selbstsichere Frauenheld Bill (Thomas Ian Nicholas) und der etwas durchgeknallte Rebell Jim (Luke Kirby). Sara fühlt sich noch verunsicherter als zuvor. Spät nachts klopft sie bei Produzent Freddie an, um ihm ihren Ausstieg mitzuteilen. Wortgewandt überredet er Sara, doch mitzumachen: Sie sei die richtig natürliche der Sechs - und deshalb wichtig für den Erfolg der Show, weil sie die einzige Identifikationsfigur sei. Am nächsten Tag gibt es kein Zurück mehr - obwohl Sara in einem Spiegel tatsächlich Michael Myers zu sehen glaubt - offensichtlich eine Täuschung - und sie von der Angst überrollt wird. Jeder der Studenten wird mit einer mit einem Bügel am Kopf befestigten Digicam ausgestattet. Gleichzeitig bringt ein Techniker Kameras im ganzen Gebäude an, während Assistentin Nora die Bilder auf acht Monitoren kontrolliert. Nur ganz kurz ist sie abgelenkt und wird deshalb nicht Zeuge, wie der Techniker von Michael Myers mit einem Kamerastativ aufgespießt und aus Sichtweite geschleppt wird.

Die Studenten erscheinen am Ort des Geschehens, wo sie bereits von mehreren Journalisten erwartet werden. Freddie weist vor laufenden Kameras darauf hin, dass alles, was sich im Haus abspielen wird, absolut echt und im Internet live nachzuverfolgen sei. Mit gemischten Gefühlen betreten die Kids das Haus und beginnen auch schnell mit dessen Durchsuchung - auch um die eigene Angst nicht hochkommen zu lassen. Koch Rudy ist höchst überrascht, in dem seit Jahren leerstehenden Haus neben frischen Gewürzen auch noch nagelneue Schlachtermesser vorzufinden. Die anderen entdecken einen Kinderstuhl mit schweren Eisenhandschellen. Könnten die brutalen Eltern der Grund dafür sein, dass Michael vor Jahrzehnten erstmals durchdrehte?

Vor allem Donna, die mit Rocker Jim den Keller durchstöbert, ist an den Motiven des Mörders interessiert. Jim hingegen ist vor allem an Donna interessiert, die aber cool bleibt. Sara hingegen hat sich mit Rudy zusammengetan, als sie einen lauten Schrei hören: Saras Freundin Jen. Panisch stürzen sie die Treppen hoch: Im oberen Geschoss sucht Bill verzweifelt nach Jen, die er kurz aus den Augen verloren hatte. Sara findet Jen schließlich, die sich nur einen Spaß erlaubt hat. Saras Chatfreund Myles hat sich auf der Party längst des Computers bemächtigt und verfolgt die Ereignisse in der Myers-Residenz mit. Immer mehr der Partygäste drängen sich mit ihm um den Bildschirm, um zuzusehen. Allerdings verpassen sie, wie der erste Student Michael Myers zum Opfer fällt. Ahnungslos sind auch Donna und Jim, als sie eine Luke entdecken, die in eine geheime Kellerkammer führt. Dort sehen sie an den Wänden schwere Ketten, was die beiden allerdings nicht davon abbringt, jetzt doch heftig miteinander zu knutschen. Urplötzlich bricht eine Wand ein, hinter der sich Skelette und Leichenteile befinden. Der Spaß schlägt schnell um in nackte Panik...

Das klingt doch fast nach Gesellschaftskritik und Realsatire: Die Zuschaustellung eines Mordschauplatzes in "Big Brother"-Manier, das Spielen mit den Ängsten von Jugendlichen - all das zur besten Sendezeit von einem skrupellos-leichtsinnigen Produzenten inszeniert… Hallo, wir sind hier in einem "Halloween"-Film und hier entwickelt sich allenfalls Realsatire: Denn während auf der Leinwand der Voyeurismus der Zuschauer nahezu angeprangert wird, spielt sich vor der Leinwand nichts anderes ab; alle gaffen, wann denn wer als nächstes wie brutal umgebracht wird… Denn darum geht es wieder einmal: Ein irrer läuft umher und mordet skrupellos alles, "was" ihm in den Weg kommt. Leider ist dieser Aufguss eines der deutlichen "Downlights" der Serie.


Die Redaktions-Wertung:30 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 12.05.2004


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum