FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

In And Out - Plakat zum Film

IN AND OUT

("In And Out")
(USA, 1997)

Regie: Frank Oz
Film-Länge: 90 Min.
 
"In And Out" auf DVD bestellen
DVD:  34.77 EUR
  


 Kino-Start:
 29.01.1998

 DVD/Blu-ray-Start:
 31.05.1999

"In And Out" - Handlung und Infos zum Film:


"OSCAR"-Night - Magic Night! Besonders spannend wird es in diesem Jahr für die Bewohner des kleinen Städtchens Greenleaf in Indiana. Denn einer von ihnen, der Jung-Schauspieler Cameron Drake (Matt Dillon) ist in diesem Jahr nominiert. Alle sitzen vor den Fernsehern, unter anderem auch sein ehemaliger Englisch-Lehrer Howard Brackett (Kevin Kline) mit seiner Verlobten Emily (Joan Cusack), die er in ein paar Tagen heiraten will. Aber was sie dann ansehen müssen, löst erst einmal fassungsloses Entsetzen aus: Nicht, dass Cameron den "OSCAR" wirklich bekommt. In seiner Dankesrede bedankt er sich auch bei Howard - und outet ihn als homosexuell.

Davon wusste natürlich bislang niemand von Howards Freunden - geschweige denn Howard selbst. Seine Eltern Berniece (Debbie Reynolds) und Frank (Wilford Brimley), die sofort vor der Tür stehen, kann er genau so wie Emily sehr schnell wieder beruhigen. Damit glaubt er, die Sache sei bereits ausgestanden. Mitnichten! Denn die ganze Welt hat Howards "Outing" gesehen und fragt nach. Als er am nächsten Morgen zur Schule kommt, wartet dort schon eine ganze Horde Journalisten auf ihn - allen voran der Star-Reporter Peter Malloy (Tom Selleck), selbst bekennender Homosexueller. Von nun an ist für Howard nichts mehr wie es vorher war. Es gibt anscheinend nur eine Rettung für ihn: Die am Wochenende angesetzte Hochzeit mit Emily...

"In And Out" ist beileibe kein Problemfilm zum Thema Homosexualität - und doch tut er vielleicht mehr für das allgemeine Verständnis der Thematik als manch anderer Streifen. "Muppetologe" Frank Oz inszenierte das Drehbuch von Paul Rudnick mit spielerischer Leichtigkeit, vielen witzigen Einlagen (z.B. der bei der "OSCAR-Verleihung" gezeigte Film-Ausschnitt) und überdurchschnittlichen Darstellern. Allen voran Kevin Kline, dessen komisches Talent man ja bereits kennt und das auch mit einem "OSCAR" im "wirklichen Leben" ausgezeichnet wurde, aber auch "Magnum" Tom Selleck als sensationsgeiernder Reporter. Am Schluss darf er dann auch zu einem der Kult-Hits der Schwulenszene tanzen, Gloria Gaynors "I Will Survive". Kein Wunder, heißt die Dame doch GAY-nor...


Die Redaktions-Wertung:80 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.797 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum