FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

In den Schuhen meiner Schwester - Plakat zum Film

IN DEN SCHUHEN MEINER SCHWESTER

("In Her Shoes")
(USA, 2005)

Regie: Curtis Hanson
Film-Länge: 130 Min.
 
"In den Schuhen meiner Schwester" auf DVD bestellen
DVD:  6.97 EUR
"In den Schuhen meiner Schwester" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.49 EUR
 


 Kino-Start:
 10.11.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 05.02.2015

 Pay-TV-Start:
 13.05.2007

 Free-TV-Start:
 02.03.2008

"In den Schuhen meiner Schwester" - Handlung und Infos zum Film:


Maggie (Cameron Diaz) und Rose Feller (Toni Collette) sind zwar beste Freundinnen, unterscheiden sich aber wie Tag und Nacht, wenn es um Wertvorstellungen, Lebensziele und persönlichen Stil geht. Sie haben nur eins gemeinsam: Schuhgröße 39. Maggie liebt Partys, hat nur mit Mühe ihren Schulabschluss geschafft und "entsorgt" ihre Jobs so schnell wie die Zeitung von gestern. Sie glaubt, dass ihr größtes Kapital ihre Anziehungskraft aufs andere Geschlecht ist. Immer wieder arbeitslos, hat sie quasi kein Zuhause und nistet sich bei Verwandten und Freunden ein. Ihren intellektuellen Fähigkeiten traut sie selbst nicht über den Weg, deshalb ist ihr Make Up wichtiger als Bücher. Aber sie hat ein natürliches Talent, sich zu stylen und immer das perfekte Outfit für jede Gelegenheit zu finden.

Rose dagegen, eine Princeton-Absolventin, ist Anwältin in einer der angesehensten Kanzleien in Philadelphia. In ihrer schön eingerichteten Altbauwohnung verschanzt sie sich vor der Außenwelt und ist schon fast erschreckt, wenn in der Nacht einmal ein Mann, wie ihr Kollege Simon Stein (Mark Feuerstein) neben ihr liegt. Sie steckt beruflich fest in der Tretmühle, kämpft ständig mit ihrem Gewicht und fühlt sich nie wohl in ihrer Haut. Roses geringes Selbstbewusstsein führt dazu, dass sie selten ausgeht. Ihre große Leidenschaft im Leben sind Schuhe, denn die passen im Gegensatz zu Kleidern immer - doch leider hat sie wenig Gelegenheit, die Schätze aus ihrem Schrank auszuführen.

Nach einem katastrophalen Streit entdeckt Maggie, dass ihre Großmutter gar nicht tot ist, wie ihr Vater Michael (Ken Howard) das immer erzählt hat. Vielmehr hat er ihr alle Briefe und Geschenke der Großmutter nach dem Tode der Mutter vorenthalten - bis Oma es aufgegeben hat. Also macht sie sich alleine auf zu Großmutter Ella Hirsch (Shirley MacLaine), die inzwischen noch recht rüstig in einem Senioren-Wohnheim lebt und zusammen mit ihren Freundinnen (und Freunden) frischen Wind in Maggies Leben bringt - und irgendwann auch anfängt, nach Rose zu fragen...

Curtis Hanson inszenierte diesen Film nach einer Roman-Vorlage von Jennifer Weiner - eine klassische Roman-Verfilmung, bei der der Zuschauer von Lachen bis Weinen nahezu jede Emotion durchlebt. Allerdings beschränkt sich der Film auch oft nur darauf, die Handlung zu erzählen. Während sich Shirley MacLaine in bester Spiellaune präsentiert und auch Toni Collette zu überzeugen vermag, wirkt Cameron Diaz nicht unbedingt als die Idealbesetzung der Frau, die noch nicht genau weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.114 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum