FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Jede Menge Ärger - Plakat zum Film

JEDE MENGE ÄRGER

("Big Trouble")
(USA, 2002)

Regie: Barry Sonnenfeld
Film-Länge: 82 Min.
 
"Jede Menge Ärger" auf DVD bestellen
DVD:  13.70 EUR
  


 DVD/Blu-ray-Start:
 12.07.2007

 Pay-TV-Start:
 06.09.2004

 Free-TV-Start:
 02.07.2006

"Jede Menge Ärger" - Handlung und Infos zum Film:


Eliot Arnold (Tim Allen) gibt uns den Erzähler und berichtet erstmal, wie er vom erfolgreichen Kolumnen-Schreiber einer großen Tageszeitung in Miami dazu kam, über Nacht die "Herausforderung" der Selbstständigkeit mit einer eigenen Werbe-Agentur zu suchen. Die Agentur läuft irgendwie gar nicht und zu allem Überfluss hat er auch noch seinen pubertierenden Sohn Matt (Ben Foster), der sich in seine Klassenkameradin Jenny Herk (Zooey Deschanel) verguckt und damit den weiteren Schlamassel erst auslöst…

Matt hat nämlich einen Killer-Auftrag: Er soll mit einer Wasserpistole für ein Schul-Spiel Jenny "erschießen". Was er nicht weiß: Zwei "echte" Gangster, Henry Algott (Dennis Farina) und Leonard Ferroni (Jack Kehler) sollen gerade ihren Vater Arthur (Stanley Tucci) mit echter Munition eliminieren, da dieser ein gefürchteter Mafioso ist und gerade von zwei russischen Unterhändlern eine Atombombe kaufen will. Und bald ist Eliot mittendrin und verliebt sich "zu allem Überfluss" auch noch in Arthurs Frau Anna (Rene Russo), was die Beziehungen nicht gerade vereinfacht…

Stargespickt ist diese turbulente Komödie von Barry Sonnenfeld, der sich in der Art der Inszenierung wohl fleißig bei seinem eigenen Hit "Snappt Shorty" bediente – nun ja, darf er doch. Auch hier steht ihm ein Star-Ensemble zur Verfügung und auch hier hat er mit Dave Barrys Roman eine preisgekrönte Vorlage zur Umsetzung. Aber leider verliert der Zuschauer – auch hier – schnell den roten Faden im turbulenten Chaos ("Wer wollte doch noch mal gleich was von wem – und vor allem WAS"), so dass sich die Lacher vielfach auf Situationskomik beschränken. Und damit geht "Jede Menge Ärger" nach einer halben Stunde doch trotz der originellen Inszenierung allmählich die Luft aus. In die deutschen Kinos kam der Film übrigens nie, nachdem er als Folge der Terror-Anschläge vom 11. September 2001 in den USA mehrfach verschoben worden war. Seine Deutschland-Premiere erlebte er zwei Jahre später auf DVD.


Die Redaktions-Wertung:40 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.709 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum