FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Lawrence von Arabien - Plakat zum Film

LAWRENCE VON ARABIEN

("Lawrence Of Arabia")
(USA, 1962)

Regie: David Lean
Film-Länge: 217 Min.
 
"Lawrence von Arabien" auf DVD bestellen
DVD:  7.52 EUR
"Lawrence von Arabien" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.49 EUR
 


 Kino-Start:
 15.03.1963

 DVD/Blu-ray-Start:
 15.11.2012

"Lawrence von Arabien" - Handlung und Infos zum Film:


Sein profaner Tod war seines Lebens offensichtlich unwürdig: Colonel Thomas Edward Lawrence (Peter O'Toole) verunglückt mit seinem Motorrad. Gelegenheit, anlässlich seiner Beerdigung auf sein Leben und seine Leistungen zurückzuschauen. Lawrence war als britischer Offizier im ersten Weltkrieg gegen die Türkei eingesetzt. Um die Türken zu besiegen, musste er sich allerdings mit den Arabern verbünden. Zuerst zieht er Prinz Feisal (Alec Guinness) auf seine Seite, der ihm den Sherif Ali Ibn El Kharisch (Omar Sharif) als Führer seines Stammes mitgibt.

Zusammen mit diesem schmiedet Lawrence einen merkwürdigen Plan: Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Eroberung der Hafenstadt Akraba. Dies ist zwar durch zahlreiche türkische Kanonen geschützt - allerdings sind die alle auf die See gerichtet. Einen Angriff von Land aus fürchten die Türken dagegen nicht, da man dazu eine große Wüste überwinden müsste. Aber genau dies plant Lawrence. Zusammen mit 50 Freiwilligen zieht die Karawane los. Natürlich wird diese Anzahl nicht reichen - man will sich vor Akraba mit den einem weiteren Stamm verbrüdern, der zwar unter den Arabern als Banditen verschrien ist, dafür allerdings auch für Geld käuflich. Mit deren Führe Auda Abu Tayi (Anthony Quinn) wird sich Lawrence auch handelseinig und kann so den Aufstand der Araber formieren...

Hat David Lean eigentlich jemals einen Film unter drei Stunden gedreht? Ja, vor 1957, seitdem war "Die Brücke am Kwai" mit "nur" 170 Minuten der "kürzeste". Diese Vorliebe für bildgewaltige Epen merkt man auch "Lawrence von Arabien" in vielen Szenen an. Der Ritt durch die Wüste wird von dem Briten zelebriert - Aufnahmen, für die man sich einfach Zeit nehmen muss. Stargespickt ist die Besetzung, wenngleich Peter O'Toole, der vielleicht "kleinste" der Stars, im Mittelpunkt steht. Er agiert allerdings - drehbuchbedingt - nicht unbedingt als charismatischer Held, sondern gibt seinem Lawrence teils zerbrechliche, teils größenwahnsinnige Züge. "Lawrence von Arabien" wurde für insgesamt zehn "OSCAR"s nominiert, sieben Auszeichnungen erhielt der Film schließlich. Sharif und O'Toole kamen dabei über eine Nominierung nicht hinaus.


Die Redaktions-Wertung:60 %

     7 Oscar®s 1963:

  • Bester Film
  • Regie: David Lean
  • Kamera (Farbe): Fred A. Young
  • Musik (Original): Maurice Jarre
  • Ausstattung (Farbe): John Box, John Stoll, Dario Simoni
  • Schnitt: Anne Coates
  • Ton: John Cox

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.809 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum