FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Leben und sterben lassen - Plakat zum Film

LEBEN UND STERBEN LASSEN

("Live And Let Die")
(GB, 1972)

Regie: Guy Hamilton
Film-Länge: 117 Min.
 
"Leben und sterben lassen" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
"Leben und sterben lassen" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.49 EUR
 


 Kino-Start:
 19.12.1973

 DVD/Blu-ray-Start:
 01.03.2013

"Leben und sterben lassen" - Handlung und Infos zum Film:


Sein Name ist Moore, Roger Moore. In "Leben und sterben lassen", dem achten "Bond"-Abenteuer, nahm der Brite zum ersten Mal die "Lizenz zum Töten" in die Hand - nachdem Sean Connery keine Lust mehr hatte und George Lazenby nach nur einem Einsatz für unwürdig befunden worden war. Als Regisseur stand ihm dabei Guy Hamilton zur Seite, der schon den Klassiker "Goldfinger" und den bis dahin letzten "Bond" "Diamantenfieber" inszeniert hatte.

Nachdem drei Agenten des "MI 6" unfreiwillig das Zeitliche gesegnet hatten, suchen "M" (Bernard Lee) und Miss Moneypenny (Lois Maxwell) Bond zu Hause auf, um ihn auf seine nächste Mission zu schicken. Drahtzieher der merkwürdigen Vorfälle scheint Dr. Kananga (Yaphet Kotto) zu sein, der sich als Staatschef der Insel San Monique ein seriöses Image zu geben versucht. Allerdings ist er auf Bonds Eintreffen auf der Karibik-Insel bestens vorbereitet - durch Solitaire (Jane Seymour), die von ihm geschätzte Wahrsagerin.

In den folgenden Tagen muss Bond sich nicht nur mit Kanangas Gefolgsleuten wir Tee Hee (Julius W. Harris) (der seit einem Zusammenstoß mit einem Krokodil statt einer Hand eine allzeit verfügbare Kneifzange sein Eigen nennt) und Rosie Carver (Gloria Hendry), einer "umgedrehten" CIA-Agentin auseinandersetzen, sondern auch mit einer Menge Voodoo-Zauber - und dem Schamanen Baron Samedi *Geoffrey Holder" - und einer Intrige, die schließlich auch auf dem Rücken der Krokodile ausgetragen wird ... Und so langsam wird auch klar, was Kananga im Schilde führt...

Zugegeben, das Drehbuch von "Leben und sterben lassen" strotzt nicht gerade vor Originalität. Trotzdem ist der Film einer der besten. Roger Moore hatte dem Superagenten deutlich neuen Schwung verliehen, den man auch in vielen Action-Sequenzen auf der Leinwand sehen konnte. Die beiden vorgenannten gehören sicherlich zu den Highlights der gesamten "Bond"-Reihe. Paul und Linda McCartney konnten sich übrigens für den Titelsong "Live And Let Die" über eine für Bond-Verhältnisse ungewöhnliche Oscar®-Nominierung freuen.


Die Redaktions-Wertung:95 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum