FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Loveless - Plakat zum Film

LOVELESS

("Nelyubov")
(RUS/F/D/B, 2017)

Regie: Andrey Zvyagintsev
Film-Länge: 127 Min.
 
  


 Kino-Start:
 15.03.2018

 Free-TV-Start:
 13.05.2020

"Loveless" - Handlung und Infos zum Film:


Am Ende eines Schultags nimmt der 12jährige Alyosha (Matvey Novikov) einen anderen Rückweg als der Rest der Kinder. Er schlägt sich entlang eines Flusses durch einen kleinen Wald, spielt mit Ästen und scheint es nicht eilig zu haben, nach Hause zu kommen. Dort erwarten ihn ohnehin nur seine gleichgültige Mutter Zhenya (Maryana Spyvak) und sein hilfloser Vater Boris (Alexey Rozin), die sich mitten im Scheidungskrieg befinden. Obwohl sie noch zusammenleben, haben die Eltern längst ein neues Leben angefangen und stehen in neuen Liebesbeziehungen: Zhenya, deren Leben im Wesentlichen zwischen Handy, Kosmetiksalon und teuren Restaurants verläuft, ist mit einem reichen, älteren Unternehmer zusammen. Boris, der als Angestellter einer Firma mit orthodoxer Leitung nicht weiter auffallen will, erwartet mit der extrem liebesbedürftigen, wesentlich jüngeren Mascha (Marina Vasilyeva) bereits ein Kind. Die gemeinsame Wohnung steht zum Verkauf, alles, was die Ex-Eheleute noch verbindet, ist Verachtung und die ungeklärte Frage, bei wem Alyosha leben soll. Keiner von beiden will ihn, was der Junge später während eines hasserfüllten Streits im Nebenzimmer mitbekommt. Er ist tief erschüttert.

Am nächsten Tag ist Alyosha unauffindbar verschwunden. Zhenya holt die Polizei, die den Fall allerdings nur routinemäßig abwickelt. Als sich die Suche jedoch über mehrere Tage hinzieht, übernimmt eine andere Einheit: Eine Truppe aus Freiwilligen, angeführt von einem engagierten, pragmatischen Koordinator (Alexey Fateev). Auf seine Anweisung hin sollen die Eltern Kontakt zu Zhenyas entfremdeter Mutter aufnehmen, zu der Alyosha womöglich geflüchtet ist. Statt ihres Sohnes finden sie jedoch nur Anschuldigungen vor. Schnell wird zusätzlich klar, wer das Vorbild für Zhenyas emotionale Kälte gegenüber ihrem Sohn ist. In Gesprächen zwischen den Ex-Partnern stellt sich heraus, dass Alyosha niemals gewollt war und ihre jahrelange Beziehung auf einem Kompromiss begründet war. Auf dem überstürzten Rückweg beleidigt Zhenya Boris derart heftig, dass er sie auf einer verlassenen Landstraße aussteigen lässt.

Nach dem endgültigen Scheitern der Polizei erweitert der Freiwilligentrupp den Radius seiner Suche bis in die umliegenden Gebiete, darunter ein verlassenes Gebäude aus einem aufgegebenen Bauprojekt, an dem sich Alyosha laut Auskunft seines einzigen Freundes oft aufhielt. Dort findet man lediglich seinen Anorak. Wenig später werden die Eltern in eine Leichenhalle gebeten, um den toten Körper eines unbekannten Kindes zu identifizieren. Obwohl es sich nicht um Alyosha handelt, hat das Erlebnis eine extrem traumatische Wirkung auf beide.

Nach einem Zeitsprung sieht man Zhenya und Boris in ihrem neuen Leben: Während die alte Wohnung von Handwerkern renoviert wird und damit letzte Erinnerungen ausgelöscht werden, langweilt sich Zhenya in der teuer-sterilen Umgebung ihres reichen Partners. Boris führt eine beengte, ebenfalls in die Lieblosigkeit abdriftende Existenz mit Mascha, ihrer Mutter und dem Baby. Auf der Straße finden sich immer noch Plakate mit Vermisstenanzeigen für Alyosha. Von ihm fehlt nach wie vor jede Spur...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.194 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum