FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Mr. Deeds geht in die Stadt - Plakat zum Film

MR. DEEDS GEHT IN DIE STADT

("Mr. Deeds Goes To Town")
(USA, 1936)

Regie: Frank Capra
Film-Länge: 105 Min.
 
"Mr. Deeds geht in die Stadt" auf DVD bestellen
DVD:  57.50 EUR
  


 Kino-Start:
 01.01.1947

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.03.2005

"Mr. Deeds geht in die Stadt" - Handlung und Infos zum Film:


Bei einem Autounfall in Italien kommt der 20-Millionen-Dollar schwere Bankier Martin Semple ums Leben. Große Aufregung herrscht daraufhin in der Kanzlei, der der Verstorbene Generalvollmacht erteilt hatte, große Aufregung: Zum einen muss der Erbe des Vermögens ausfindig gemacht werden, zum anderen müssen die Anwälte dafür sorgen, dass der Neue möglichst nicht in die Bücher schauen will, denn dort gibt es offensichtlich einiges zu verbergen.

Als Erbe hat Semple den 28-jährigen Longfellow Deeds (Gary Cooper) aus Mandrake Falls eingesetzt; ein einfacher Mann, der sich seinen Lebensunterhalt als Farmer und Verfasser von kleinen Reimen für Glückwunschkarten verdient. Die Anwälte schaffen es, ihn nach New York zu holen, wo er eigentlich nur alles weitere "absegnen" soll - allerdings beginnt Deeds, sich in die Geschäfte, die er geerbt hat, auch aktiv einzuschalten...

Die Bodyguards hat er bald abgeschüttelt, aber da es gibt auch noch den getreuen Cornelius Cobb (Lionel Sander) und Butler Walter (Raymond Walburn), die er von dem Verstorbenen "übernommen" hat und die ihm erklären wollen, wie er zu leben hat. Plötzlich tritt die junge und attraktive Mary Dawson (Jean Arthur) in sein Leben - wie Deeds glaubt, ein hilfsbedürftiges Mädchen, dem er seine ganze Liebe schenken will. Was er nicht weiß: Mary heißt in Wirklichkeit Babe Bennett und ist Reporterin - und darauf aus, exklusiv von dem Landei zu berichten, das in die Großstadt kam; und dem sie bald den Spitznamen "Aschenbrödel-Mann" verpasst...

"Mr. Deeds geht in die Stadt" ist ein typischer Frank Capra-Film: Warmherzig erzählt er von einem einfachen Mann, der es mit allen nur gut meint, dem man aber übel mitspielt. Diese Rolle übernahm Gary Cooper und der (spätere) Western-Held kann auch als "Weich-Ei" überzeugen. Das Buch basiert auf der Erzählung "Opera Hat" von Clarence Budington Kell, die auch Ende der 1960er Jahre Grundlage für die TV-Serie "Mr. Deeds Goes To Town" war. Capra erhielt für seine Version einen "OSCAR" als bester Regisseur, weiterhin waren das Buch, Hauptdarsteller Cooper, der Ton und das "gesamte Werk" als bester Film nominiert


Die Redaktions-Wertung:80 %

     1 Oscar® 1937:

  • Regie: Frank Capra

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.091 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum