FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

My Zoe - Plakat zum Film

MY ZOE

("My Zoe")
(GB/D/F, 2019)

Regie: Julie Delpy
Film-Länge: 102 Min.
 
  


 Kino-Start:
 14.11.2019

"My Zoe" - Handlung und Infos zum Film:


Isabelle Perrault (Julie Delpy) lebt getrennt vom Vater ihrer Tochter James Lewis (Richard Armitage). Sie kümmert sich liebevoll um ihre Tochter Zoe (Sophia Ally) und ist dabei, sich ein neues Leben aufzubauen und ihren Job als Genetikerin zu wechseln, um nicht mehr auf Geschäftsreisen gehen zu müssen. Sie hat auch einen neuen Freund, Akil Keser (Saleh Bakri), den sie allerdings noch weitgehend aus ihrem Leben mit Zoe heraushält. James will das alles allerdings nicht akzeptieren und verwickelt Isabelle immer wieder in kleine Kämpfe, die er über das gemeinsame Sorgerecht und die von beiden sehr geliebte gemeinsame Tochter ausficht.

James möchte mit Isabelle einen weiteren Besuch bei einem Mediator (Corinna Kirchhoff). Isabelle wirft daraufhin etwas widerwillig ihre Pläne um, und statt selbst den Nachmittag mit Zoe zu verbringen, bittet sie Zoes Nanny Magda (Tijan Marei), das Mädchen von der Schule abzuholen. Als Isabelle später nach Hause kommt, ist Zoe sehr schläfrig, sie scheint eine leichte Erkältung zu haben, aber es scheint nichts Ernsthaftes zu sein.

Am nächsten Morgen ist sie nicht wachzukriegen. Während Isabelle weiter verzweifelt versucht, Zoe zu wecken, ruft Akil den Rettungsdienst. Die Sanitäter bringen Zoe sofort ins Krankenhaus. Nach einer CT- Untersuchung steht fest, dass Zoe eine Hirnblutung hatte und nun in einer Notoperation chirurgisch versorgt werden muss. Isabelle benachrichtigt James, der kurze Zeit später im Krankenhaus eintrifft. Die beiden geraten heftig aneinander, die Anspannung bricht sich Bahn in gegenseitigen Anschuldigungen, wobei auch der ganze Frust der gemeinsamen Zeit zutage gefördert wird.

Zoe kommt nach einer erfolgreichen Operation aus dem OP, sie liegt allerdings noch im Koma. Die kommenden 24 Stunden werden kritisch sein, man wird abwarten müssen, sowohl, was bleibende Schäden am Gehirn anbelangt, als auch, ob sie überleben wird. Isabelle und James sitzen an Zoes Bett, wechseln sich ab, es herrscht für den Moment Frieden zwischen den beiden.

Als Zoe stöhnt und die Augen zu öffnen scheint, schöpfen Isabelle und James Hoffnung. Aber Zoes Regungen sind Anfälle, die bestätigen, dass eine Schädigung des Gehirns stattgefunden hat. Von Magdas Mutter erfahren die beiden, dass Zoe sich den Kopf auf dem Spielplatz gestoßen und für einen kurzen Moment das Bewusstsein verloren hat – womöglich die Ursache für die Hirnblutung.

Inzwischen hat sich bei Zoe eine Infektion entwickelt, die in Kombination mit dem Trauma große Schäden verursacht. Ihre Hirntätigkeit ist gleich null, sie kann nicht mehr alleine atmen. Die Ärzte können Zoe zwar noch am Leben halten, ihr Gesundheitszustand wird sich aber zunehmend verschlechtern. Behutsam fragt der Arzt Isabelle und James, ob sie bereit wären, einer Organspende zuzustimmen.

Isabelle ist völlig überfordert und flüchtet aus der Situation, aber in einer hitzigen Diskussion mit ihrer Mutter zeigt sich, dass sie sich durchaus darüber im Klaren ist, dass Zoe schon fort ist und keine Chance mehr besteht, an ihrem Zustand etwas zu ändern. Ganz in Erinnerungen an Zoe versunken, ergreift ein Gedanke von ihr Besitz. Sie recherchiert fieberhaft über einen Arzt, der in Moskau eine Fruchtbarkeitsklinik betreibt.

Bevor das Transplantationsteam am nächsten Morgen seine Aufgabe aufnimmt, ist Isabelle ein letztes Mal alleine mit Zoe. Zärtlich küsst sie ihre Tochter, dann nimmt sie Gewebeproben von Zoe. Sie sieht ein letztes Mal auf Zoe und verlässt den Raum und die Klinik.

Kurze Zeit später reist Isabelle nach Moskau. Sie hat einen Termin bei einem Arzt , Thomas Fischer (Daniel Brühl), in seiner Fruchtbarkeitsklinik. Die beiden haben sich schon einmal auf einem Kongress für Immunologie und Stammzellen getroffen, 2024. An dieser Stelle wird deutlich, dass die Geschichte wenige Jahre in der Zukunft spielt. Thomas hatte in Europa wegen umstrittener Experimente Probleme bekommen, weswegen er nach Moskau gegangen war.

Als Thomas klar wird, dass Isabelle gekommen ist, damit er ihre verstorbene Tochter klont, lehnt er ab. Er will sich nicht darauf einlassen, es wäre für ihn zu riskant, er könnte alles verlieren. Er bietet ihr an, sie zu behandeln, sodass sie erneut ein Kind bekommen kann. Isabelle will aber kein "neues Kind". Abends erzählt Thomas seiner Frau Laura (Gemma Arterton) von Isabelles Vorhaben. Beide sind sich darüber einig, dass das ein völlig verrücktes Ansinnen ist. Eigentlich …

Am nächsten Morgen ruft Thomas Isabelle an. Sie hat das Bild von Zoe in seiner Klinik vergessen, und er will es ihr vorbeibringen. Isabelle soll ihn vor dem Hotel treffen. Als er ihr das Bild gibt, erfährt er, dass Isabelle nach China will, um dort einen Arzt zu finden, der ihre Bitte erfüllt. Thomas versucht ihr die Sache auszureden, betont, wie schwer und unsicher es ist, einen gesunden Klon zu erzeugen, und dass es auch sehr schmerzhaft für sie sein könne, wenn es nicht klappt. Isabelle ist sich all dessen bewusst, ist trotzdem fest entschlossen, es zu versuchen. Schließlich willigt Thomas doch ein, den Klonversuch zu unternehmen, allerdings darf außer einem Assistenten niemand etwas davon erfahren.

Das sehr aufwendige und zeitintensive Prozedere beginnt. Schließlich bilden sich zwei Embryos aus Hunderten von Eizellen, die Isabelle entnommen wurden. Einen Embryo pflanzt er Isabelle ein. Während Isabelle voller Hoffnung ist, erfährt Thomas’ Frau Laura von dem Experiment ihres Mannes. Sie ist aufgebracht darüber, dass Thomas sich darauf eingelassen hat. Um die Situation zu entspannen, schlägt Thomas seiner Frau vor, Isabelle kennenzulernen. Die beiden treffen sich, und Laura fängt an Isabelle zu mögen.

Im vierten Monat verliert sie das Kind allerdings. Auch der Versuch mit dem zweiten Embryo scheitert nach ein paar Wochen. Zoes Zellen sind inzwischen nicht mehr für einen weiteren Klonversuch zu gebrauchen. Isabelle hat nun alle Hoffnung verloren. Was sie nicht weiß, ist, dass es noch einen dritten Embryo gibt, von dem Thomas ihr nichts gesagt hat...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 16.10.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum