FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Nowhere Boy - Plakat zum Film

NOWHERE BOY

("Nowhere Boy")
(GB, 2009)

Regie: Sam Taylor-Wood
Film-Länge: 98 Min.
 
"Nowhere Boy" auf DVD bestellen
DVD:  9.49 EUR
"Nowhere Boy" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.99 EUR
 


 Kino-Start:
 08.12.2010

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.05.2011

 Free-TV-Start:
 29.06.2014

"Nowhere Boy" - Handlung und Infos zum Film:


Woolton, ein Stadtteil von Liverpool, Mitte der 50er Jahre… John Lennon (Aaron Johnson), ein rebellischer Teenager, lebt bei seiner Tante Mimi Smith (Kristin Scott Thomas) und ihrem Mann George (David Threlfall). Mimi versucht, den aufmüpfigen, respektlosen Jugendlichen mit Strenge unter Kontrolle zu halten. Trotzdem geraten John und sein bester Freund Pete Shotton (Josh Bolt) immer wieder in Schwierigkeiten – zum Beispiel, weil sie die Schule schwänzen, um auf Bussen zu surfen. Onkel George dagegen geht besonders auf John ein. Er kauft John seine erste Mundharmonika, und Georges Versprechen, ihm Unterricht zu geben, festigt ihre gegenseitige Zuneigung nur noch mehr. Beide lieben Musik und Radio-Comedys. Ihre spielerische Beziehung steht im völligen Gegensatz zu Mimis hochgezogenen Augenbrauen.

Doch alles ändert sich, als Onkel George beim Herumalbern mit John einen Herzinfarkt erleidet und stirbt. Sein Verlust hinterlässt eine bedrückende Leere im Haus. John wendet sich Trost suchend an Mimi, die aber nur kurz angebunden erklärt: "Jetzt gibt's nur noch uns, wir müssen einfach weitermachen." Bei der Beerdigung fragt Johns Cousin Stan Parks (James Johnson), ob er endlich einmal seine Mutter kennenlernen möchte, die kurz am Grab von George aufgetaucht war. John willigt ein und ist schockiert, als er feststellen muss, dass seine Mutter seit zehn Jahren weniger als eine Meile vom Haus seiner Tante entfernt lebt.

Seine Mutter Julia (Anne-Marie Duff) kann es kaum glauben, als er plötzlich vor ihrer Tür steht. Sie nimmt ihn so fest in ihre Arme wie noch niemand zuvor. Er lernt seine jüngeren Stiefschwestern kennen und verfällt dem Charme des herrlich lebendigen Familienlebens, das in so krassem Gegensatz zum Leben im Haus seiner Tante steht. Auch für Julia ist es Liebe auf den ersten Blick, und sie entführt ihn kurzerhand für einen Tag nach Blackpool. Durch sie lernt John eine ganz neue Musik aus Amerika kennen, den Rock 'n' Roll, und in einer rauchgeschwängerten Bar auf dem Pier erklärt sie ihm auch, worum es dabei eigentlich geht: Sex. Zurück in Julias Haus tanzen, singen und lachen die beiden weiter, bis Julias Lebensgefährten Bobby Dykins (David Morrissey) heimkehrt und der Party ein plötzliches Ende bereitet. John spürt die veränderte Stimmung. Bevor er geht, verspricht er noch, Mimi nichts von ihrem verrückten Ausflug zu erzählen.

Mimi entscheidet, einen Untermieter aufzunehmen, der ihr auch im Haus helfen soll. Außerdem hofft sie, dass Michael Fishwick (Andrew Buchan), der Biochemie studiert, für John ein Vorbild sein kann. Aber Johns Leistungen an der Quarrybank Schule fallen immer wieder seiner Fantasie, dem unverfrorenen Humor und der Produktion seines berüchtigten satirischen Comics über seine Lehrer, "The Daily Howl", zum Opfer.

Beim nächsten Besuch bei Julia wird John von Bobby sehr kühl in Empfang genommen. Trotzdem gehen er und Julia ins Kino und sehen eine Wochenschau über Elvis Presley und seinen Siegeszug durch Amerika und Großbritannien. John spürt aus nächster Nähe die Wirkung, die der Mann und seine Musik auf die Frauen haben. Selbst seine Mutter benimmt sich wie ein aufgeregtes Schulmädchen.

Bei einem ihrer Streifzüge durch die Plattenläden stehlen John und Pete einige Alben, versehentlich erwischen sie dabei jedoch Jazz-Platten, mit denen sie nichts anzufangen wissen. Als sie sie an den Docks achtlos ins Wasser werfen wollen, werden sie von einem Matrosen gestoppt, der ihnen einen Tausch vorschlägt: ihre Platten gegen die frisch aus New York mitgebrachte "I Put A Spell On You" von Screamin„ Jay Hawkins. John spielt den Song seiner Mutter vor, die restlos begeistert ist und sich völlig der Musik hingibt.

Zurück in der Schule werden John und Pete für einen ihrer Streiche für eine Woche vom Unterricht suspendiert. Aber anstatt sich Mimis Zorn zu stellen, fängt John den blauen Brief der Schule ab und fleht Julia an, ihn eine Woche bei sich wohnen zu lassen. Sie ist einverstanden und unterstützt sein wachsendes Interesse an Musik, indem sie ihm Banjospielen beibringt. Ihre Lebenslust und ihr Talent beeindrucken John sehr und er versucht, so viel wie möglich von ihr zu lernen.

Durch den unvermeidlichen Anruf der Quarrybank-Schule erfährt Mimi von Johns Suspendierung und treibt ihn schließlich in Julias Haus auf. Die setzt Mimi kurzerhand vor die Tür und erklärt John, dass er bei ihr bleiben kann. Später am Abend lauscht John einer angespannten Unterhaltung zwischen Bobby und seiner Mutter und erfährt so von ihrer seelischen Verletzlichkeit und Bobbys Sorge um sie. Am nächsten Tag verlässt er ihr Haus – unbeholfen und gequält – und lässt seine Mutter ebenso verstört zurück.

Wieder bei seiner Tante erklärt John, dass er jetzt eine Rock-'n'-Roll-Band gründen wolle. Mimi lässt sich erweichen und kauft ihm seine erste Gitarre. John ruft seine Kumpel auf der Herrentoilette der Quarrybank-Schule zusammen und verteilt die Rollen in seiner Skiffle-Band: "The Quarrymen" sind geboren.

Es folgt ihr erster Auftritt auf einem Kirchenfest, bei dem die Jungs vor einem vornehmen Publikum auftreten, darunter auch Julia, die John allerdings kühl abblitzen lässt. Der noch sehr junge Paul McCartney (Thomas Brodie Sangster) schaut ihnen zu und wird John und der Band nach dem Konzert vorgestellt. Es zeigt sich, dass Paul – als Linkshänder – besser als alle anderen Gitarre spielen kann. John gibt sich alle Mühe, nicht zu beeindruckt zu wirken, erkennt aber sofort Pauls Talent. Schon bald proben Paul und John regelmäßig, und während einer ihrer Sessions beschließt Paul, dass sie ihre eigenen Songs schreiben müssen, wenn sie jemals Geld verdienen wollen. John stimmt zu und stellt fest, dass sie noch mehr Gemeinsamkeiten haben als anfangs gedacht: Auch Paul ist ohne seine Mutter aufgewachsen.

Die Konzerte der Quarrymen werden immer beliebter, und Julia kommt zu allen Auftritten. Ihr Vergnügen, hinter der Bühne bei der Band zu sein, stört John und einige andere Bandmitglieder. Julia begegnet dem offenen Missfallen, indem sie verkündet, zu Johns Geburtstag eine große Party in ihrem Haus zu schmeißen – wie könnte John da ablehnen? Auf der Heimfahrt stellt Paul der Band einen Freund vor: George Harrison (Sam Bell). Sein Gitarrenspiel und sein Charme überzeugen die Jungs, und er wird in der Band willkommen geheißen.

Der Abend der Party naht. John ist reizbar. Noch immer hat er keine Antworten auf die immer länger werdende Liste von Fragen zu seiner Vergangenheit. Als er Julia nach ein paar Drinks fragt, wo sein Vater sei, ist ihre Antwort ist wenig ergiebig – sein Vater habe sie verlassen, um zur See zu fahren –, aber nun ist der Damm gebrochen. Unzufrieden mit der knappen Erklärung stürmt John zu Mimis Haus. Julia folgt ihm, um sich wieder mit ihm zu versöhnen. Das plötzliche Zusammentreffen der drei endet mit unerwarteten Enthüllungen und Geständnissen.

John schreibt sich an der Kunsthochschule ein und findet dort endlich ein Ventil für seine Kreativität. Auch Mimi und Julia schließen Frieden. Und als John eines Nachmittags beobachtet, wie sie gemeinsam im Garten auf Liegestühlen entspannen und er die große Zuneigung zwischen den Schwestern erkennt, ist auch er glücklich. Sein Glück währt jedoch nur kurz: Auf dem Heimweg von Mimis Haus wird Julia auf der Menlove Avenue von einem vorbeirasenden Auto überfahren. John ist am Boden zerstört und wütend. Bei ihrer Beerdigung fängt er mit seinen Freunden eine Schlägerei an, bricht schließlich in McCartneys Armen zusammen und erklärt unter Tränen: "Ich habe gerade erst angefangen, sie kennen zu lernen... sie wird nie wiederkommen"...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.120 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum