FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Penelope - Plakat zum Film

PENELOPE

("Penelope")
(USA, 2006)

Regie: Mark Palanski
Film-Länge: 101 Min.
 
"Penelope" auf DVD bestellen
DVD:  7.62 EUR
"Penelope" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  12.08 EUR
 


 Kino-Start:
 05.06.2008

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.11.2008

 Pay-TV-Start:
 18.11.2009

 Free-TV-Start:
 10.12.2011

"Penelope" - Handlung und Infos zum Film:


Penelope Wilhern (Christina Ricci) lebt in einem prunkvollen, herrschaftlichen Haus ein Leben in Luxus und Überfluss – schließlich gehören ihre Eltern Jessica (Catherine O'Hara) und Franklin (Richard E. Grant) einem altehrwürdigen Adelsgeschlecht an. Doch Penelope ist alles andere als glücklich. Auf ihr lastet ein uralter Familienfluch, der ihr hübsches Gesicht von Geburt an mit einer hässlichen Schweinenase "verziert". Um ihr bedauernswertes Kind (und auch ein Stück weit sich selbst) vor Häme und Spott der Öffentlichkeit zu schützen, hatten die Wilherns Penelope einst für tot erklärt und im Schutze ihrer Villa heimlich groß gezogen.

Jetzt ist Penelope 25 Jahre alt und es gibt Hoffnung. Denn die Überlieferung besagt, dass der Fluch gebrochen werden kann, wenn sich ein Mann ihres Standes in Penelope verliebt. So lassen ihre Eltern von einer Partnervermittlungsagentur endlose Reihen blaublütiger Junggesellen vorstellig werden. Eine rasche Heirat soll den Fluch brechen. Kein leichtes Unterfangen, denn jeder Bewerber ist von Penelope (und ihrer beachtlichen Mitgift) entzückt - bis sie ihr Gesicht zeigt. Einzig der junge Max (James McAvoy) lässt sich nicht von Penelopes Äußerem abschrecken. Doch plötzlich verschwindet Max und Penelope beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und die Welt zu entdecken ...

Können diese Augen lügen? Christina Ricci gibt in diesem Märchen für Erwachsene das vom Familienfluch gezeichnete Mädchen, das sich anschickt, die große weite Welt zu entdecken, wunderbar ehrlich und glaubhaft. Es ist eine Wonne, ihr zuzuschauen. Und auch sonst macht dieser leicht vorhersehbare Film große Freude. Denn die Figuren sind wunderbar überzeichnet und sehr skurril. Und etliche Kameraeinstellungen und das farbintensive Set-Design laden immer wieder zum märchenhaften Träumen ein.


Die Redaktions-Wertung:85 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß, Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum