FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia - Plakat zum Film

PLUTO NASH - IM KAMPF GEGEN DIE MONDMAFIA

("The Adventures Of Pluto Nash")
(USA, 2002)

Regie: Ron Underwood
Film-Länge: 95 Min.
 
"Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia" auf DVD bestellen
DVD:  49.99 EUR
  


 DVD/Blu-ray-Start:
 22.05.2003

 Pay-TV-Start:
 05.06.2004

 Free-TV-Start:
 23.09.2005

"Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia" - Handlung und Infos zum Film:


Pluto Nash (Eddie Murphy) ist gerade erst kurz aus dem Knast entlassen und will sich etwas in der Bar seines Freundes Tony Francis (Jay Mohr) vergnügen, als der Besuch von Mafia-Boss Gino (Burt Young) bekommt: Tony hatte sich vor zwei Jahren von Gino mehr als zwei Millionen Dollar geliehen, um die Bar zu kaufen – aber nie einen einzigen Cent zurückgezahlt. Zu Tonys Glück kennt Pluto jedoch Ginos Neffen noch aus dem Knast und kann so ein gutes Wort für ihn einlegen. Er schleckt ihm vor, die Schulden zurückzuzahlen und die Bar selbst zu übernehmen…

Pluto hat Glück: Aus der Bar, in die sich kaum einmal mehrere Besucher gleichzeitig verirrten, macht er ein höchst erfolgreiches Spiel-Casino und schwimmt im Geld. Da bekommt auch er Besuch – und zwar gleich zwei Mal kurz hintereinander. Zuerst von der attraktiven Nachtclubsängerin Dina Lake (Rosario Dawson), die noch Tony engagiert hatte, der aber jetzt das Geld für das Rückflugticket fehlt und die von Pluto großzügigerweise einen Job als Bedienung bekommt. Zum anderen von zwei unfreundlich dreinschauenden Zeitgenossen, die ihm im Namen des alles beherrschenden Rex Krater das Casino für 10 Millionen Dollar abkaufen sollen – als Pluto jedoch ablehnt, greifen sie zu anderen Mitteln. Wie gut, dass Pluto Bruno (Randy Quaid), einen "63er" Roboter hat…

… ach ja, und bei der Gelegenheit: Das ganze spielt übrigens auf dem Mond… Warum ich das jetzt erst erwähne? Es tut eigentlich nichts zur Sache und man erfährt es auch mehr beiläufig, als Dina erwähnt, sie habe kein Geld mehr für den Rückflug vom Mond. Ansonsten wirkt eigentlich alles sehr irdisch und die Verlegung der Handlung auf den Mond gibt dem Film auch keine originelle Note. Dabei wäre die so dringend nötig gewesen, denn in punkto Dialoge hängt die weitgehend stupide Handlung doch ziemlich. Eddie Murphy dürfte sein Mitwirken an dem Projekt auch schon bald bereut haben: In den USA wurde der Film ein völliger Flop und in Deutschland schaffte er nicht einmal den Sprung auf die Kino-Leinwände. Er musste sich mit einer DVD-Veröffentlichung begnügen.


Die Redaktions-Wertung:20 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.809 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum