FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Popstar auf Umwegen - Plakat zum Film

POPSTAR AUF UMWEGEN

("The Lizzie McGuire Movie")
(USA, 2003)

Regie: Jim Fall
Film-Länge: 90 Min.
 
"Popstar auf Umwegen" auf DVD bestellen
DVD:  7.49 EUR
  


 Kino-Start:
 06.11.2003

 DVD/Blu-ray-Start:
 01.04.2004

 Pay-TV-Start:
 06.07.2005

 Free-TV-Start:
 06.08.2006

"Popstar auf Umwegen" - Handlung und Infos zum Film:


Na toll, der salbungsvolle Spruch ihres Dad (Robert Carradine) hat Lizzie McGuire (Hilary Duff) gerade noch gefehlt: "Hab keine Angst vor wahrer Größe, Kind!" Die 15-Jährige soll eine spontane Rede auf ihrer Highschoolfeier halten. Doch anstatt die Zuschauer mit brillanter Rhetorik zu fesseln, verheddert sich Lizzie im Bühnenvorhang und wird zur Lachnummer der gesamten Schule. Der peinliche Auftritt landet sogar im Fernsehen und Lizzie ist heilfroh, erst einmal für zwei Wochen verschwinden zu können, auf Klassenfahrt nach Rom. Mit dabei sind auch ihr bester Freund Gordo (Adam Lamberg), der unterbelichtete Skaterboy Ethan (Clayton Snyder), Lizzies Intimfeindin Kate (Ashlie Brillault) und die grausamste Lehrerin von allen: Mrs. Ungermeyer (Alex Borstein). Die miesepetrige Paukerin ist berüchtigt für ihre gnadenlose Disziplin. Und wer vor Mrs. Ungermeyer keine Gnade findet, dessen Tage in der Oberstufe der Highschool sind gezählt.

Trotzdem freut sich Lizzie, dem ganzen Trubel, ihren Eltern und besonders ihrem gemeinen kleinen Bruder Matt (Jake Thomas) für kurze Zeit entfliehen zu können. Eng an Gordo gekuschelt, verschläft sie den ganzen Flug. Kaum in Rom angekommen, ist Lizzie hellwach und überwältigt von der Schönheit der Ewigen Stadt, obwohl Mrs. Ungermeyer ihre Schüler schon auf der Fahrt ins Hotel mit historischen Weisheiten malträtiert. Nur dass ausgerechnet Kate ihre Zimmergenossin ist, trübt die Stimmung ein wenig. Trotzdem beschließen Gordo und Lizzie im Mondlicht auf der Hotelterrasse, dass sie auf diesem Ausflug unvergessliche Abenteuer erleben werden. Lizzie ahnt nicht, wie unvergesslich ...

Am nächsten Morgen steht der Trevi-Brunnen als erste Sehenswürdigkeit auf dem Programm. Auch Lizzie wirft eine Münze hinein und schließt die Augen für ihren Glückswunsch. Als sie sie wieder öffnet, steht ein italienischer Dreamboy (Yani Gellman) vor ihr. Lizzie ist völlig verwirrt. Wer ist der hübsche Italiener? Warum spricht er sie mit "Isabella" an? Und vor allem, warum sind die beiden in Sekunden von kreischenden Mädchen umringt? Schließlich stellt sich heraus, dass der Fremde Paolo heißt, eine Hälfte des Popduos "Paolo e Isabella" ist und Lizzie jener Isabella wie ein Zwilling gleicht. Prompt muss sie Autogramme geben und eine ältere Dame legt der überraschten Lizzie sogar einen ganzen Parmesankäse in den Arm. Bevor Paolo vor seinen Fans flüchtet, verabreden sich die beiden für den nächsten Morgen um neun Uhr am Brunnen. Das Abenteuer kann beginnen! Lizzie spielt erfolgreich krank und bleibt im Hotel - natürlich nur, bis alle anderen weg sind.

Paolo erwartet sie bereits am Brunnen, um ihr "sein" Rom zu zeigen. Stilecht auf einer roten Vespa brausen sie durch die engen Gassen, ein Sightseeingausflug, den die staunende Lizzie so schnell nicht vergessen wird. Auf einem romantischen Spaziergang schüttet Paolo anschließend Lizzie sein Herz aus: Als Popduo haben "Paolo e Isabella" in Italien alles erreicht. Jetzt möchte Paolo gern ernsthafte Musik machen, Isabella aber nicht. Darüber haben sie sich so zerstritten, dass sie getrennte Wege gehen. Ihr Publikum hat aber keine Ahnung davon. Deshalb bittet Paolo Lizzie, ihn zu den bevorstehenden International Music Awards im Kolosseum zu begleiten und für eine Nacht in Isabellas Haut zu schlüpfen. Lizzie ist begeistert, aber Gordo wittert in Paolo inzwischen einen Konkurrenten um Lizzies Gunst. Während Mrs. Ungermeyer die anderen Schüler am nächsten Tag mit Fakten aus dem Römischen Reich nervt, geht Lizzie mit Paolo auf Shoppingtour in die Via Condotti ...

Die Filme der "Walt Disney Pictures" – so auch "Popstar auf Umwegen" – beginnen mit dem klassischen Cinderella-Schloss – und selten war dieses so passend, wie in diesem Fall. Gut, jetzt ist Lizzie von Anfang an zwar nicht unbedingt ein Aschenbrödel, aber sonderlich beliebt ist sie in weiten Teilen ihrer Klasse denn auch nicht. Durch einen Zufall und zu große Ähnlichkeit wird sie dann zum Popstar und hat am Ende ihren ganz, ganz großen Auftritt, bei dem wohl auch Zuschauern das Herz aufgeht, die das ganze vorher eher als "zu platt" verfolgt haben. Kein großer Anspruch, aber sehr charmant gemacht…


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.091 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum