FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Rennschwein Rudi Rüssel - Plakat zum Film

RENNSCHWEIN RUDI RüSSEL

(D, 1994)

Regie: Peter Timm
Film-Länge: 101 Min.
 
"Rennschwein Rudi Rüssel" auf DVD bestellen
DVD:  49.99 EUR
  


 Kino-Start:
 16.03.1995

 DVD/Blu-ray-Start:
 02.12.2003

"Rennschwein Rudi Rüssel" - Handlung und Infos zum Film:


Andere Kinder halten sich Goldhamster oder Meerschweinchen, bei Familie Gützkow muss es ein Hausschwein sein. Dabei wollte man doch nur einen schönen Sonntagsausflug zur Entspannung machen. Die hatte die Familie auch dringend nötig, ist doch Vater, Dr. Heinrich Gützkow (Ulrich Mühe), seit langem arbeitslos - der Bedarf an Ägyptologen ist halt hierzulande nicht so groß. Mutter Almut (Iris Berben) muss da den ganzen Laden schmeißen, da Papa auch noch zwei linke Hände hat. Das Hausschwein Rudi ist der Hauptgewinn der Tombola, den Töchterchen Zuppi (Kristina Pauls) stolz anschleppt.

Für die Eltern zunächst indiskutabel, können Zuppi und Brüderchen Tobi (Constantin von Jascheroff) sich dann doch durchsetzen und das etwas ungewöhnliche Haustier behalten. Vermieter Buselmeier (Karl Lieffen) hat für den kleinen Racker weniger Verständnis: Er schmeißt gleich die ganze Familie samt Rudi aus der Wohnung. Vater Heinrich gelingt es, einen Job als Platzwart beim örtlichen Sportverein zu bekommen und damit auch ein neues Domizil im Hausmeister-Haus. Darüber ist Mutter Almut allerdings nicht sonderlich glücklich: Sie bekommt eines Tages die Krise und haut ab...

Das wichtigste zuerst: "Rennschwein Rudi Rüssel" ist ein Jahr vor "Ein Schweinchen namens Babe" gedreht worden und somit keine plumpe Kopie. Dabei braucht es sich hinter dem "OSCAR"-gekrönten Streifen gar nicht zu verstecken, denn der deutsche Film hat genügend Witz um über die komplette Distanz zu unterhalten. Regisseur Timm hat es gar nicht nötig, ausgiebig auf den "Ist-Der-Aber-Süß"-Effekt zu setzen. Der Film funktioniert im Zusammenspiel aller Akteure hervorragend. Ein Tipp am Rande bzw. am Ende: Unbedingt auch im Abspann sitzen bleiben, denn dort gibt es die "Disco"-Nummer "Freiheit für die Ferkel" zu hören, an der Hape Kerkeling mitgeschrieben hat...


Die Redaktions-Wertung:85 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum