FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Robin Hood, König der Vagabunden - Plakat zum Film

ROBIN HOOD, KöNIG DER VAGABUNDEN

("The Adventures Of Robin Hood")
(USA, 1938)

Regie: Michael Curtiz, William Keighley
Film-Länge: 102 Min.
 
"Robin Hood, König der Vagabunden" auf DVD bestellen
DVD:  39.95 EUR
  


 Kino-Start:
 01.01.1950

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.11.2003

"Robin Hood, König der Vagabunden" - Handlung und Infos zum Film:


England 1191: König Richard Löwenherz (Ian Hunter) ist zu einem Kreuzzug aufgebrochen und hat das Schicksal des Landes in die Hände von Longchamps gelegt. Da hat allerdings sein Bruder Prinz John (Claude Rains), der sich für den rechtmäßigen Nachfolger und Statthalter hält, etwas dagegen und hat die Macht an sich gezogen. Zusammen mit seinen Steuereintreibern terrorisiert er das Land. Besonders schlimm sind der Sheriff von Nottingham (Melville Cooper) und sein Gefolgsmann Sir Guy Gisbourne (Basil Rathbone), die den Sherwood Forrest terrorisieren.

Zum Glück gibt es da im Sherwood Forrest allerdings noch Robin von Locksley genannt "Robin Hood" (Errol Flynn). Er überfällt schon `mal ganz gerne einen Tross der königlichen Steuereintreiber und bemächtigt sich der Geldschatulle. Damit ist er natürlich zum "Staatsfeind Nr. 1" aufgestiegen. Aber noch eine andere Tatsache stößt bei Hofe auf: Robin hat sich in Lady Marian Fitzswalter (Olivia de Havilland), ein Mündel Richards, verguckt. Mit ihr als Köder will man den Freiheitskämpfer dann aber auch in die Falle locken: Der König veranstalten ein Bogenschützenturnier und lässt verkünden, dass der Hauptpreis von Lady Marian selbst übergeben wird. Da Robin Hood als exzellenter Schütze gilt, zweifelt niemand daran, dass er zum Turnier erscheinen wird...

Die Legende von Robin Hood kennt im wahrsten Sinne des Wortes fast jedes Kind. Die Regisseure Michael Curtiz und William Keighley machten daraus großes Abenteuerkino mit zwei prominenten Hauptdarstellern. Allerdings haben sie in dem stark handlungsorientierten Streifen kaum Gelegenheit, sich zu profilieren. Für vier "OSCAR"s wurde "Robin Hood, König der Vagabunden" nominiert. Drei erhielt er - nur in der Kategorie "bester Film" musste er Frank Capras "Lebenskünstler" den Vortritt lassen.


Die Redaktions-Wertung:45 %

     3 Oscar®s 1939:

  • Musik (Original): Erich Wolfgang Korngold
  • Ausstattung: Carl J. Weyl
  • Schnitt: Ralph Dawson

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum