FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Schneewittchen und die sieben Zwerge - Plakat zum Film

SCHNEEWITTCHEN UND DIE SIEBEN ZWERGE

("Snow White And The Seven Dwarfs")
(USA, 1937)

Regie: David D. Hand
Film-Länge: 82 Min.
 
"Schneewittchen und die sieben Zwerge" auf DVD bestellen
DVD:  24.79 EUR
"Schneewittchen und die sieben Zwerge" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  36.51 EUR
 


 Kino-Start:
 24.02.1950

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.10.2009

 Free-TV-Start:
 22.04.2011

"Schneewittchen und die sieben Zwerge" - Handlung und Infos zum Film:


Es war einmal vor langer, langer Zeit, da lebte eine Königstochter namens Schneewittchen. Als ihre Mutter starb, heiratete ihr Vater eine eitle und eifersüchtige Frau, die jeden Tag ihren Zauberspiegel fragte "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schönste im ganzen Land". Sie war nur zufrieden, solange ihr der Spiegel bestätigte, dass sie die schönste weit und breit sei. Allerdings fürchtete sie, dass Schneewittchen sie eines Tages an Schönheit übertreffen könne und so befahl sie ihr, in Lumpen als Dienstmagd zu arbeiten.

Aber der Zauberspiegel ließ sich nicht täuschen und erklärte der bösen Stiefmutter eines Tages, dass Schneewittchen noch viel schöner sei als sie. So beauftragte sie einen Jäger damit, Schneewittchen zu töten und ihr ihr Herz zu bringen. Der Jäger konnte die böse Tat aber nicht vollenden und verhalf Schneewittchen lieber zur Flucht in den Wald. Dort traf sie auf ein kleines Zwergenhaus, in das kurz später die sieben Zwerge Chef, Pimpel, Schlafmütze, Hatschi, Happy, Seppl, und Brummbär von der Arbeit zurückkehrten.

Nachdem Schneewittchen ihre Geschichte erzählt hatte, beschlossen die sieben Zwerge, die junge Frau bei sich aufzunehmen und fortan mit ihr zusammen zu wohnen. Allerdings erfuhr kurz später die Königin davon, dass der Jäger sie getäuscht und Schneewittchen nicht umgebracht hatte. Da beschließt sie, ihre Stieftochter selbst ausfindig zu machen und ihr als Bettlerin verkleidet gegenüber zu treten - mit einem vergifteten Apfel in der Hand ...

Nach unzähligen Kurz-Cartoons beschloss Walt Disney Mitte der 1930er Jahre, einen abendfüllenden Zeichentrickfilm zu produzieren. Bei drei Jahren Produktionszeit und dem immensen Etat von fast zwei Millionen Dollar war dies ein erhebliches Risiko für die "Disney"-Studios, falls "Schneewittchen" gefloppt wäre - aber der Streifen wurde zu einem gigantischen Erfolg.

Mit einem liebevollen Drehbuch erzählt Disney das alte Grimm'sche Märchen völlig neu - und für viele war nicht Schneewittchen die Hauptfigur, sondern einer der sieben Zwerge; welcher, das war Geschmackssache, alle sieben hatten ihren eigenen Charakter.

Die für den "OSCAR" zuständige Academy wusste zunächst nicht so recht, wie sie dieses Meisterwerk einordnen und würdigen sollte: 1937 gab es zunächst nur eine (erfolglose) Nominierung für die Filmmusik (die u.a. das zum Evergreen gewordene "Heigh-Ho, Whistle While You Work" enthält). Als man sich aber klar wurde, dass hier eine ganz neue Filmform entstanden war, gab es im folgende Jahr eine Sonder-"OSCAR" für "Walt Disney" - oder genauer gesagt sieben "OSCAR"s in Form der sieben kleinen Zwergen ...


Die Redaktions-Wertung:90 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum