FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Sergeant York - Plakat zum Film

SERGEANT YORK

("Sergeant York")
(USA, 1941)

Regie: Howard Hawks
Film-Länge: 134 Min.
 
"Sergeant York" auf DVD bestellen
DVD - ohne deutschen Ton!:  17.69 EUR
  


"Sergeant York" - Handlung und Infos zum Film:


Irgendwo in Tennessee im Sommer 1916: Für Mutter York (Margaret Wycherly) ist es nicht leicht, dass ihr Sohn Alvin C. (Gary Cooper) sich lieber betrinkt und durch die Gegend schießt, statt sich für die Kirche oder etwas sinnvolles zu begeistern. Mit Hilfe von Pfarrer Rosier Pile (Walter Brennan) schafft sie es, dass er sich zumindest teilweise neu orientiert: Er entdeckt die Damenwelt und möchte Gracie Williams (Joan Leslie) heiraten. Diese bevorzugt allerdings Zeke (Clem Bevans) - wie Alvin glaubt, weil ihm ein Stück des fruchtbaren "unteren Boden" gehört. Kurzerhand beschließt Alvin auch ein Stück dieses Landes zu erwerben und handelt mit Ike Botkin (Ward Bond) nach einer Anzahlung einen Restpreis von 70 Dollar, zahlbar innerhalb von 60 Tagen, aus.

Alvin versucht es zum ersten Mal in seinem Leben mit schwerer Arbeit, um an das benötigte Geld zu kommen. Allerdings fehlen ihm am Ende der Zeit immer noch 26 Dollar. Die will er sich am Wochenende beim Truthahnschießen gewinnen und bittet Botkin um Aufschub. Den bekommt er auch und er gewinnt das Schießen mit Abstand - Botkin hat allerdings nicht Wort gehalten und an Zeke verkauft. Nach einem kleinen Wutanfall, wendet York sich dann ganz der Kirche zu und begegnet seinen Mitmenschen fortan mit erstaunlich viel Liebe.

Dies führt auch dazu, dass Gracie sich auch ohne Land für Alvin entscheidet und die beiden planen schon das gemeinsame Haus, denn Alvin will weiter hart arbeiten. Da kommt die Nachricht, dass Amerika in den Ersten Weltkrieg eingetreten ist und alle Männer verpflichtet sind, sich einzuschreiben. York glaubt, das Soldatenleben stünde nicht im Einklang mit seiner Religion und will verweigern - hat aber keinen Erfolg. So zieht er in den Krieg, wo er schon bald sein Talent als Scharfschütze beweisen kann und als "Sergeant York" schließlich "Karriere" macht...

Ausgerechnet den Zwei-Meter-Mann Gary Cooper suchte sich Regisseur Howard Hawks für die Rolle des anfangs recht unbeholfenen York aus - ein Glücksgriff, wie sich herausstellen sollte, denn Cooper trägt den Film alleine und wurde für seine Darstellung auch mit einem "OSCAR" belohnt. Überhaupt schien "Sergeant York", der von Regisseur und Produzent Hawks wohl auch als Vorbereitung des amerikanischen Volkes auf den bevorstehenden Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg gedacht war, der große "OSCAR"-Favorit mit gleich elf Nominierungen. Allerdings ging man in wichtigen Kategorien wie "bester Film", Regie und Drehbuch leer aus, auch die Darsteller Walter Brennan und Margaret Wycherly durften schließlich keine Trophäe in Empfang nehmen. Insgesamt wirkt "Sergeant York" damit auch aus heutiger Sicht überbewertet: Der Film schwankt unsicher zwischen biografischer Komödie und Kriegsdrama und kann nur in Teilbereichen überzeugen.


Die Redaktions-Wertung:25 %

     2 Oscar®s 1942:

  • Hauptdarsteller: Gary Cooper
  • Schnitt: William Holmes

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum