FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Sing Street - Plakat zum Film

SING STREET

("Sing Street")
(IRL/USA/GB, 2016)

Regie: John Carney
Film-Länge: 106 Min.
 
"Sing Street" auf DVD bestellen
DVD:  20.72 EUR
"Sing Street" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  22.98 EUR
 


 Kino-Start:
 26.05.2016

 DVD/Blu-ray-Start:
 06.10.2016

"Sing Street" - Handlung und Infos zum Film:


In den Achtziger Jahre in Dublin aufzuwachsen, ist alles andere als ein Vergnügen. Die Rezession hat Irland fest im Griff und wer kann, flüchtet nach London.

Auch für den 15-jährigen Conor (Ferdia Walsh-Peelo) brechen harte Zeiten an: Sein Vater (Aidan Gillen) und seine Mutter (Maria Doyle Kennedy) streiten sich nur noch und müssen ihn von der teuren Privatschule abmelden und auf eine öffentliche Schule in der Synge Street schicken, wo die Sitten rau sind. So ist der erste Tag an der neuen Schule alles andere als ein Zuckerschlecken: Statt mit schwarzen Schuhen, wie es die strenge Schulordnung vorsieht, ist er mit braunem Schuhwerk zum Unterricht erschienen und direkt zum Schulleiter Bruder Baxter (Don Wycherley) zitiert worden. Und auch die neuen Mitschüler, allen voran der fiese Barry (Ian Kenny), tun ein Übriges, um ihm den Einstand nachhaltig zu erschweren. Nur Schulkamerad Darren (Ben Carolan) gibt ihm hilfreiche Tipps. Dennoch schleicht Conor frustriert vom Schulhof, als er auf der anderen Seite ein Mädchen sieht, das so schön ist, dass er auf sie zugeht...

Raphina (Lucy Boynton) sieht aus wie aus einer anderen Welt, ein wenig älter, mit auffälligem Makeup, extravaganten Frisuren und sexy Outfit. Conor nimmt all seinen Mut zusammen und spricht sie an. Wider Erwarten lässt sie ihn nicht sofort abblitzen. Was allerdings auch daran liegen könnte, dass sie von einer Modelkarriere träumt – und er ihr kurzerhand vorschlägt, die Hauptrolle im nächsten Musikvideo seiner Band zu übernehmen.

Das Problem ist nur: Conor hat gar keine Band. Eigentlich spielt er noch nicht einmal ein Instrument. Doch daran soll die Eroberung seiner unerreichbaren Traumfrau nicht scheitern. Gemeinsam mit Darren macht er sich umgehend daran, die coolste Schulband der Stadt zusammenzustellen. In Eamon (Mark McKenna) finden sie nicht nur einen Gleichgesinnten mit einem Wohnzimmer voller Musikinstrumente, sondern vor allem einen talentierten Songschreiber, der Conors Texte vertonen kann. Mitschüler Ngig (Percy Chamburuka) wird in erster Linie aufgrund seiner Hautfarbe angeheuert, entpuppt sich aber genauso als fähiger Musiker wie die weiteren Mitstreiter Larry (Conor Hamilton) und Garry (Karl Rice). Selbst der Name der Band ist, in Anlehnung an die Schule, schnell gefunden: Sing Street!

Für richtig gute Popsongs braucht es allerdings ein bisschen mehr als jugendliche Euphorie, wie nicht zuletzt Conors Bruder Brendan (Jack Reynor) beim Hören des ersten Demotapes feststellt. Aber wozu hat man einen großen Bruder und dessen umfangreiche Plattensammlung, wenn nicht um am Musikgeschmack zu feilen?! Brendan, der frustriert sein Studium geschmissen hat und sich fortan zuhause nur noch in seinem Zimmer mit seiner Musik einigelt, führt seinen kleinen Bruder in die Welt der aktuellen Trends und Bands ein. Nach und nach lernt Conor alles, von New Romantics bis Synthie-Pop, von Joe Jackson bis The Cure. Als dann auch noch Raphina nicht nur zum ersten Videodreh der Band auftaucht, sondern den Jungs sogar Nachhilfe in Sachen Outfits und Coolness gibt, schwebt er schon fast auf Wolke Sieben. Wäre da nicht ihr deutlich älterer Freund, der abends lässig mit seinem Auto vorfährt und in Kürze zusammen mit Raphina nach London aufbrechen will. Denn Raphina hat ihren Traum von einer Modelkarriere in der Metropole noch nicht aufgegeben

Je besser die Musik von Sing Street wird, desto professioneller werden auch ihre Videos. Ganz zu schweigen davon, dass auch Conor selbst sich verändert und auch mithilfe seines großen Bruders, der sein Vertrauter in allen Fragen ist, ganz neue Seiten an sich entdeckt. In der Schule trägt er Makeup und Hut, die Bullys lässt er links liegen und Raphina kommt er immer näher. Als die Band für einen neuen Dreh mit ihr an die Küste fährt, ist es endlich so weit: es kommt zaghaft zum ersten Kuss!

Doch je weiter das Schuljahr voranschreitet, desto näher rücken nicht nur die Abschlussprüfungen und damit der Schulball, bei dem Sing Street ihr erstes Live-Konzert geben wollen. Auch zuhause bleibt nichts, wie es war, denn Conors Eltern beschließen, sich zu trennen und ihr Haus zu verkaufen, was nicht zuletzt Brendan vollends aus der Bahn zu werfen scheint. Und als die Band ihr letztes großes Video aufnehmen will, ist Raphina plötzlich verschwunden...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.120 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum