FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Spun - Plakat zum Film

SPUN

("Spun")
(USA, 2002)

Regie: Jonas Akerlund
Film-Länge: 106 Min.
 
"Spun" auf DVD bestellen
DVD:  7.04 EUR
  


 Kino-Start:
 07.08.2003

 DVD/Blu-ray-Start:
 24.05.2004

 Pay-TV-Start:
 12.04.2005

 Free-TV-Start:
 11.01.2007

"Spun" - Handlung und Infos zum Film:


"Nenn es Speed. Dope. Meth. Crystal. Ice. Zip. Tweed. Egal, wie Du es nennst. Es sind Methamphetamine. Deswegen bin ich hier", betet der sichtlich nervöse Ross, (Jason Schwartzman), seinen Spruch an der Tür eines Bungalows im Norden von Los Angeles herunter. Bestandsaufnahme: Ross, Mitte 20, ist gerade vom College geflogen und von seiner Freundin Amy (Charlotte Ayanna) verlassen worden. Aber was soll's. Es gibt ja Meth.

Das will sich der Fingernägel kauende, mit den Füßen wippende, sich permanent durch die Haare fahrende Ross jetzt reinziehen - mit seinen Freunden: Spider Mike (John Leguizamo), der seinen Spitznamen aufgrund eines Spinnennetz-Tattoos über seinem Herzen trägt, ist ein paranoider Dealer, der schon wieder vergessen hat, wo er den Stoff versteckt hat. Außerdem hat er mal wieder Stress mit seiner Freundin, Cookie (Mena Suvari), die rotäugig und überspannt mit den vergilbten Zähnen knirscht. Der pickelige Frisbee (Patrick Fugit) sitzt paralysiert vor dem Fernseher und spielt ein Videospiel: Mit dem Joystick in der Hand schießt er Armeen heranstürmender Penisse ab.

Und auch Nikki (Brittany Murphy), eine Stripperin aus Las Vegas, hängt in den vermüllten Räumen ab, deren von der Decke hängende Fliegenfänger längst überfordert sind. Sie telefoniert gerade mit ihrem Freund "The Cook" (Mickey Rourke) und berichtet ihm sogleich, dass Ross einen Wagen hat: einen verbeulten, kackbraunen Volvo. Das kommt dem Cook gerade recht, denn er braucht dringend einen Fahrer, der gewisse Dinge für ihn erledigt. Er hat schließlich genug zu tun: In einem kleinen Labor produziert er Meth, das heißt, er steht in seinen weißen Cowboystiefeln in einem vergammelten Motelzimmer und braut über einem Bunsenbrenner den Stoff zusammen. Als Anzahlung für seine Botendienste bekommt Ross ein Tütchen mit dem begehrten kristallinen Inhalt - und der Drei-Tage-Trip aus Rasanz und Stillstand kann losgehen. Zeit ist für Meth-Junkies eh ein dehnbarer Begriff.

Ungeduldig macht Ross sich auf den Rückweg, betritt seine Wohnung unter den misstrauischen Blicken seiner Nachbarin (Deborah Harry), aber das ist ihm egal. Alles ist ihm egal. Nur das eine interessiert ihn und darauf konzentriert er sich: Er schüttet die Kristalle auf eine Kommode - und bekommt den gewünschten "Kick". Kurz darauf sitzt er in einem Strip-Schuppen, wo die heißen Bewegungen der Tänzerinnen seine Phantasie anregen und Porno-Comics in seinem Kopf hervorrufen. Und da er jetzt über einen ordentlichen Drogenvorrat verfügt, kommt eine der Tänzerinnen mit in sein Appartement, lässt sich küssen, lecken, fesseln. Es geht ziemlich laut zu - was natürlich auch der neugierigen Nachbarin nicht verborgen bleibt.

Dann klingelt das Telefon: The Cook. Ross lässt alles stehen und liegen, auch die gefesselte Tänzerin, verklebt ihr noch schnell Mund und Augen und dreht die Anlage voll auf. Der erste Auftrag ruft. Ross soll Nikkis Hund retten! Das Fell des Terriers hat sich von den chemischen Dämpfen im sauerstoffarmen Drogenlabor grün gefärbt. Die Fahrt mit dem grünen Köter und der hysterischen Nikki zur Tier-Klinik kann man dann ja noch mal nutzen, um sich was reinzuziehen, oder ... ?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.120 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum