FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock - Plakat zum Film

STAR TREK III - AUF DER SUCHE NACH MR. SPOCK

("Star Trek III - The Search For Spock")
(USA, 1983)

Regie: Leonard Nimoy
Film-Länge: 106 Min.
 
"Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock" auf DVD bestellen
DVD:  7.46 EUR
"Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.49 EUR
 


 Kino-Start:
 16.11.1984

 DVD/Blu-ray-Start:
 02.05.2013

"Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock" - Handlung und Infos zum Film:


Wieder einmal herrscht Langeweile auf der "U.S.S. Enterprise": Als Admiral James T. Kirk (William Shatner) von ihrer Mission zurückkehren, eröffnet man ihnen, dass man entschieden hat, das 20 Jahre alte Raumschiff auszumustern. Das ist um so härter, als man auf der letzten Mission doch Captain Spock (Leonard Nimoy) verloren hat. Und noch ein anderes Crew-Mitglied ist plötzlich verändert: Bordarzt Commander Leonard "Pille" McCoy (DeForest Kelley) redet unverständliches Zeug und muss auf die Krankenstation gebracht werden.

Die Erklärung kommt in Form des vulkanischen Botschafters Sarek (Mark Lenard) gleichzeitig Spocks Vater. Er macht Kirk heftige Vorwürfe, dass er den Sarkophag seines Sohnes einfach im Weltall ausgesetzt hat. Sarek prüft, ob Spock vorher seinen Geist mit dem Kirks verbunden hat - hat er nicht, aber offensichtlich mit "Pille"; zumindest erklärt das seine Aussetzer. Kirk weiß, was zu tun ist: Er muss die "Enterprise" wieder flott machen und auf den Planeten "Genesis" fliegen, wo Spocks Sarg gesichtet wurde. Durch die "Wiedervereinigung" wird "Pille" wieder zu Kräften und Spock vielleicht wieder zum Leben kommen. Allerdings droht unterwegs Gefahr: Ein klingonisches Raumschiff will nämlich die Pläne des "Genesis"-Projektes an sich bringen und attackiert die "Enterprise". Was beide noch nicht wissen: Kirks Sohn Dr. David Marcus (Merritt Butrick), der das Projekt konzipiert hat, hat inzwischen festgestellt, dass die verwendete Proto-Materie nicht haltbar ist und der Planet in wenigen Stunden explodieren wird...

Leonard Nimoy alias "Spock" gönnte das Drehbuch eine Aus-Zeit - was ihm die Möglichkeit gab, im dritten Abenteuer der "Star Trek"-Reihe den Regiestuhl einzunehmen. Er inszenierte die "Suche nach Mr. Spock" als buntes Action-Spektakel, in dem die "Klingonen" ihren ersten größeren Kino-Auftritt haben. Tricktechnisch zeigte man sich im Vergleich zum zweiten Film nur ein Jahr zuvor noch einmal deutlich verbessert. Rührend der Beginn, tragisch der Mittelteil, versöhnlich das Ende - der Film hat all das, was "Trekkies" erwarten.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.309 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum