FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen - Plakat zum Film

LOVE STORIES - ERSTE LIEBEN, ZWEITE CHANCEN

("Stuck In Love")
(USA, 2012)

Regie: Josh Boone
Film-Länge: 97 Min.
 
"Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
"Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.99 EUR
 


 DVD/Blu-ray-Start:
 22.11.2013

 Pay-TV-Start:
 16.07.2014

 Free-TV-Start:
 20.10.2015

"Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen" - Handlung und Infos zum Film:


Die Familie Borgens lebt in einem wunderschönen Haus am Strand in Wilmington, North Carolina. William Borgens (Greg Kinnear) ist ein erfolgreicher, preisgekrönter Schriftsteller und auch seine Tochter Samantha (Lily Collins) und sein Sohn Rusty (Nat Wolff) scheinen in diese Fußstapfen zu treten. Leider fehlt in dem illustren Schriftsteller-Haushalt die Mutter: Denn Erica (Jennifer Connelly) hat vor drei Jahren die Familie verlassen und lebt nun mit ihrem neuen und wesentlich jüngeren Mann Martin (Rusty Joiner) zusammen. Ihr Ex-Ehemann William kann sich an diese Veränderung nur sehr schwer gewöhnen. An manchen Nächten schleicht er sogar um das Haus seiner Ex herum, um das "glückliche" Paar heimlich durchs Fenster zu beobachten. Dabei überkommt ihm das seltsame Gefühl, Teil einer TV-Show zu sein, in der nur der Hauptdarsteller – also William selbst – durch ein jüngeres Model ersetzt wurde. Nicht selten wird er bei diesen nächtlichen Streifzügen vom Familienhund überrascht - und muss unter lautem Gebell davonrennen.

Tochter Samantha findet diese Stalking-Aktionen ihres Vaters entwürdigend und rät ihm eindringlich, endlich damit aufzuhören und sein Leben wieder neu zu ordnen. Samantha selbst ist alles andere als ein Kind von Traurigkeit. Sie ist sexy, smart und weiß was sie will. Trifft sie auf einer Party einen Typen, der ihr gefällt, spart sie sich den Smalltalk und geht sofort aufs Ganze. Ihr jüngerer Bruder Rusty hingegen ist in Sachen Sex eher schüchterner. Er ist heimlich in seine Klassenkameradin Kate (Liana Liberato) verliebt und möchte gern ihr Herz erobern.

Beim jährlichen Thanksgiving-Treffen im Strandhaus der Borgens – bei dem William immer noch hoffnungsvoll für seine Exfrau einen Platz am Tisch bereithält – eröffnet Samantha plötzlich ihrem Vater und Bruder, dass bald ihr erster Roman veröffentlicht wird. Der Vater reagiert natürlich sehr stolz auf seine Tochter, hatte er ihr doch beim Schreiben mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Bruder Rusty hingegen ist weniger euphorisch in Bezug auf diese Neuigkeit. Er fühlt sich nun unter Druck gesetzt, da er sich selbst, allerdings aus Angst zu versagen eher halbherzig, an Fantasy-Geschichten versucht. Als Samantha dann aber verkündet, dass nicht das Buch, an dem der Vater mitgeholfen hat veröffentlicht wird, sondern ein anderes, trübt sich auch Williams Freude ein wenig.

Rusty steht an diesem Tag bei seiner Mutter noch ein zweites Thanksgiving-Dinner bevor. Allerdings muss er allein hingehen, da Samantha ihre Mutter seit der Trennung hasst und nun jeden Kontakt vermeidet. Sie kann ihr nicht verzeihen, dass sie die Familie im Stich gelassen hat. Aber auch Rusty fällt es nicht ganz so leicht. Um das Treffen besser zu überstehen und vor allem mit dem neuen Mann seiner Mutter klar zu kommen, bekifft er sich. Das Dinner Nummer Zwei verläuft dementsprechend chaotisch. Aber Rusty liebt seine Mutter und sieht, wie traurig sie ist. Seit über einem Jahr hat sie keinen Kontakt zu ihrer Tochter. "Bitte hasse mich nie so, wie Samantha mich hasst!", beschwört Erica ihren Sohn beim Abschied.

Und das Leben geht weiter: Samantha wird eines Abends in einem Club von dem smarten und eher romantisch veranlagten Louis (Logan Lerman) angesprochen. Sie lässt ihn jedoch kalt abblitzen und klärt Louis darüber auf, dass sie mit Liebe nichts zu tun haben will, sondern nur auf schnellen Sex aus ist. Dafür wären Romantiker, wie er, denkbar ungeeignet. Samantha fügt zynisch hinzu: "Es sind die Realisten, die die Frauen ins Bett bekommen!" Indessen freundet sich ihr Bruder Rusty tatsächlich zaghaft mit Kate an. Die Sache ist jedoch nicht ganz so einfach, denn Kate hat schon einen Freund. Auch William wird gelegentlich aus seinen trüben Gedanken gerissen: durch seine erotisch leicht entflammbare Nachbarin Tricia (Kristen Bell), die auf ihrer täglichen Strand-Jogging-Tour gerne eine kurze Pause einlegt...

Da Rusty meist zurückhaltend erscheint und kaum ausgeht, ermutigt William seinen etwas schüchternen Sohn dazu "draußen in der Welt Erfahrungen zu sammeln und endlich etwas Aufregendes zu erleben". Also setzt Rusty diesen Rat noch am selben Abend in die Tat um. Mit einem Freund und einer dicken Tüte Marihuana bewaffnet geht er zu einer angesagten Party im Haus eines Mitschülers. Dort entdeckt er zu seiner großen Freude auch Kate. Die allerdings anderes zu tun hat: Er beobachtet zufällig durch einen Türspalt, dass sie sich im Bad Koks durch die Nase zieht. Kurz darauf kommt es auf der Party zu einem Tumult, Kate wird die Treppe hinuntergestoßen und Rusty "rettet" sie vor der grölenden Meute und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Als William die beiden im Wohnzimmer entdeckt, meint er cool, dass es schon okay sei, wenn Kate übernachten würde – vorausgesetzt, Rusty würde auf der Couch schlafen und Kate im Bett. Oder umgekehrt.

Louis, der Samantha wieder zufällig im Club über den Weg läuft, gelingt es endlich sie zu überreden, mit ihm auszugehen. Im Restaurant kommt es zunächst zu einem fetzigen Wortgefecht, aber langsam scheint auch Samantha an Louis Gefallen zu finden. Als dann herauskommt, dass beide dasselbe Lieblingsbuch haben, rennt Samantha völlig verstört aus dem Restaurant. Das ist ihr zu intim. Sie will einfach keine Nähe zulassen. Louis hinterher. Vergeblich.

Rusty hat in seiner zart aufkeimenden Liebesbeziehung mehr Glück. Denn plötzlich erscheint Kate bei ihm im Zimmer, um ihm ihr Weihnachtsgeschenk zu geben: Sie möchte Rusty entjungfern. Und zwar im Wandschrank. Denn dann, so meint Kate, wäre es für beide eine Premiere. Trotz aller Schutzbehauptungen kriegt Samantha den sensiblen Louis nicht mehr aus dem Kopf. Sie folgt ihm sogar klammheimlich bis vor seine Haustür und sieht durch einen Spalt, wie er seiner sterbenskranken Mutter am Bett vorliest. Als Samantha entdeckt wird, rennt sie aber nicht weg, sondern bleibt. Und beschließt, sich auf Louis einzulassen.

In der Zwischenzeit treffen sich William und Erica zufällig beim Weihnachtsshopping und gehen spontan miteinander Kaffee trinken. Erica gesteht ihrem Exmann, dass sie manchmal noch immer wehmütig an ihn und die schöne gemeinsame Zeit denkt.

Nach Weihnachten findet endlich Samanthas große Buchpräsentation statt. Eingeladen sind Verleger, Freunde, Bekannte und natürlich auch die Familie. Samantha kommt mit Louis und ihrem Vater, Rusty in Begleitung von Kate. Die Stimmung ist ausgelassen. William hält eine Rede, es wird getrunken, gegessen und Samantha signiert stolz ihre Bücher. Natürlich ist auch Samanthas Mutter da - hält sich allerdings im Hintergrund. Erst als William sie entdeckt und ihr gut zuredet, sich das Buch von Samantha doch signieren zu lassen, ist Erica mutig genug: Sie geht auf ihre Tochter zu, um ihr zu sagen, wie stolz sie auf sie ist. Doch Samantha verzieht keine Miene und behandelt Erica wie eine Fremde.

Dann überschlagen sich die Ereignisse. Kate wird vermisst. Sie hat, trotz ihres Drogen- und Alkoholproblems, viel zu viel Champagner getrunken und sich von irgendeinem Kerl abschleppen lassen. Rusty ist außer sich vor Sorge. Zum Glück weiß ein anderer Partygast, wo sich Kate wahrscheinlich gerade aufhält. William, Erica, Samantha, Louis und Rusty rasen dorthin. Tatsächlich: Kate ist da, allerdings völlig weggetreten. Doch alles geht noch einmal gut und Kate beschließt endlich eine Entziehungskur zu machen. Das Besondere an dieser Krise: Durch sie sind alle Beteiligten wieder etwas näher zusammengerückt.

Bei einem Strandspaziergang offenbart William seiner Tochter, dass eigentlich er die Familie zuerst verlassen hatte, vor vielen Jahren, wegen einer Affäre. Er kam aber wieder zurück und seine Frau hatte auf ihn gewartet. Samantha erkennt plötzlich, dass die Dinge manchmal anders scheinen, als sie tatsächlich sind. Noch am selben Tag versöhnt sie sich endlich wieder mit ihrer Mutter. Als beim Thanksgiving-Dinner William, Rusty, Samantha und Louis einträchtig am Tisch sitzen und Zukunftspläne schmieden, klingelt es plötzlich an der Tür. Draußen steht Erica. Sie fragt, ob es am Tisch vielleicht noch einen Platz für sie gibt...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum