FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Tess - Plakat zum Film

TESS

("Tess")
(F/GB, 1979)

Regie: Roman Polanski
Film-Länge: 134 Min.
 
"Tess" auf DVD bestellen
DVD:  8.88 EUR
  


 Kino-Start:
 25.10.1979

 DVD/Blu-ray-Start:
 25.04.2005

"Tess" - Handlung und Infos zum Film:


Alles begann harmlos - damit, dass der Dorfpfarrer Parson Tringham (Tony Church) den ahnungslosen John Durbeyfield (John Colin) mit "Sir Jack" grüßte. Der fragte nach und der Geistliche erzählte, dass seine Nachfahren ergeben haben, dass John und seine Familie eigentlich von den reichen d'Urbervilles abstammen. Tochter Theresa, genannt "Tess" (Nastassja Kinski) wird als Vorbotin zu den begüterten Verwandten geschickt, um einmal vorzufühlen, was da "zu holen" ist. Der Besuch verläuft jedoch unerfreulich: Tess wird von ihrem Cousin Alec Stoke d'Urberville (Leigh Lawson) vergewaltigt und flieht zurück nach Hause.

Dort bringt Tess einen Sohn - Ergebnis der Vergewaltigung - zur Welt, der aber kurz darauf stirbt. Tess nimmt eine neue Stellung als Landarbeiterin an und lernt dabei Angel Clare (Peter Firth), Sohn des Reverend Clare (David Markham) kennen, den sie kurz darauf heiratet. Allerdings traut sie sich lange nicht, Angel von ihrer Vergangenheit zu erzählen. Sie bricht ihr Schweigen erst nach der Hochzeit - aber Angel ist nicht bereit, ihr zu "verzeihen". Tess verlässt ihn und Angel zieht nach Brasilien...

Mit "Tess" versuchte sich auch Roman Polanski einmal an einer Literaturverfilmung einer Geschichte, die im 19. Jahrhundert spielt. Ursprünglich war der Film über 3 Stunden lang, fürs Kino wurde er dann jedoch auf gute 2 zusammengeschnitten. Aber auch das erscheint noch recht lange, braucht der Streifen doch eine überzogen lange Exposition, um dann auch in der Schlusshälfte nur teilweise bewegen zu können. Dennoch ging die Rechnung auf: 6 "OSCAR"-Nominierungen gab es für "Tees" - u.a. als "bester Film" und für Polanskis Regie. Ausgezeichnet wurde der Film dann aber für Ausstattung, Kamera und Kostüme.


Die Redaktions-Wertung:45 %

     3 Oscar®s 1981:

  • Kamera: Geoffrey Unsworth, Ghislain Cloquet
  • Ausstattung: Pierre Guffroy, Jack Stevens
  • Kostüme: Anthony Powell

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.911 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum