FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

The Choice - Bis zum letzten Tag - Plakat zum Film

THE CHOICE - BIS ZUM LETZTEN TAG

("The Choice")
(USA, 2015)

Regie: Ross Katz
Film-Länge: 111 Min.
 
"The Choice - Bis zum letzten Tag" auf DVD bestellen
DVD:  12.99 EUR
"The Choice - Bis zum letzten Tag" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  15.99 EUR
 


 Kino-Start:
 10.03.2016

 DVD/Blu-ray-Start:
 26.08.2016

 Pay-TV-Start:
 08.04.2017

 Free-TV-Start:
 18.08.2018

"The Choice - Bis zum letzten Tag" - Handlung und Infos zum Film:


Die Filmadaption Nicholas Sparks-Romans "The Choice – Bis zum letzten Tag" erzählt von der ungeheuren Macht der Liebe. Vom holperigen ersten Treffen eines jungen Paares, aus dem sich trotz einiger Startschwierigkeiten eine innige Beziehung entwickelt, die allerdings auf ungeahnt schmerzliche Weise auf die Probe gestellt wird.

Als die resolute Medizinstudentin Gabby Holland (Teresa Palmer) in das Nachbarhaus des überzeugten Junggesellen Travis Shaw (Benjamin Walker) zieht, ahnen beide noch nicht, dass aus ihnen jemals ein Paar werden könnte. Im Gegenteil. Travis feiert gerne abends und an den Wochenenden mit seinen Kumpels und möglichst vielen Mädels. Mittags liegen schon die Koteletts auf dem Grill, und bis in die späte Nacht hinein schallt es aus den Boxen. Gabby, die kürzlich erst das kleine Nachbarhaus bezogen hat, ist mit den Nerven allmählich am Ende. Sie versucht, für eine wichtige Prüfung zu lernen. Doch das fällt ihr bei dem Lärm um sie herum immer schwerer. Als sie dann auch noch vermutet, dass der Hund von Travis ihre Hündin Molly geschwängert hat, marschiert sie wutentbrannt auf dessen Grundstück. Lautstark macht sie ihrem Zorn Luft und beschimpft Travis und seinen Hund Moby und lässt den jungen Mann gar nicht erst zu Wort kommen.

Um herauszufinden, ob Molly tatsächlich trächtig ist, vereinbart Gabby für den nächsten Tag einen Besuch beim Tierarzt. Dort kann sie ihre Überraschung kaum fassen – der Tierarzt ist ausgerechnet ihr nerviger Nachbar! Zusammen mit seinem Vater, dem alteingesessenen Veterinär des kleinen Küstenstädtchens, betreibt Travis die Praxis. Schnell finden die Ärzte heraus, dass Molly wirklich demnächst Nachwuchs erwarten wird – der jedoch kaum von dem kastrierten Moby stammen kann.

Gabby und Travis finden nicht nur der gemeinsamen Begeisterung für Vierbeiner wegen allmählich Gefallen aneinander. Doch eingestehen kann sich das noch keiner. Stattdessen beobachten sie sich gegenseitig verstohlen und lernen so den Alltag des anderen kennen. Gabby ist nicht mehr ganz so genervt von Travis, als sie erkennt, dass er im Notfall sofort zur Stelle ist und sich als große Hilfe erweist. Mit Argusaugen beobachtet sie allerdings den ständigen Damenbesuch bei ihrem Nachbarn. Sie ahnt nicht, dass es sich zumindest bei einer regelmäßig auftauchenden jungen Frau um Travis’ Schwester Steph (Maggie Grace) handelt. Umgekehrt Travis sieht heimlich mit bitterer Miene zu, wenn Gabby am Wochenende von ihrem Freund Ryan (Tom Welling) abgeholt wird.

Ganz langsam nähern sich Travis und Gabby immer weiter an, scherzen miteinander und necken sich, sobald sie sich begegnen. Er nimmt sie sogar mit auf eine Bootstour mit seinen Freunden, den Intracoastal Waterway entlang. Gabby ist restlos begeistert – vom Ausflug, vom Wetter, von der Natur, von Travis’ Bekannten, die ebenfalls ganz hingerissen sind von der bildhübschen Studentin, und ja, irgendwie ist Gabby auch begeistert von Travis und seinem jungenhaften Charme... Travis geht es ganz ähnlich. Aber Gabby ist schließlich liiert und will demnächst heiraten, auch wenn ihr Verlobter Ryan oft beruflich unterwegs ist

Eigentlich fürchtet sich der ewige Junggeselle Travis auch davor, dass ihn eine ernsthafte Beziehung in seinen Freiheiten einschränken könnte. Doch die geradezu magnetische Anziehungskraft zwischen ihnen können beide nicht mehr lange erfolgreich ignorieren.

Zum Eklat kommt es bald nach der ersten gemeinsam verbrachten Nacht: Ryan ist in die Stadt zurückgekehrt, und Gabby sitzt gerade mit ihm und seinen Eltern am selben Abend in einem schicken Restaurant, als Travis auftaucht und ihr seine Liebe gesteht. Das passt Gabby allerdings gar nicht ins Konzept und dementsprechend fährt sie Travis erst einmal an, bevor sie überhaupt genauer über das Gesagte nachdenkt – und schließlich eine Entscheidung trifft.

Jahre später scheint das Glück bei Gabby und Travis nach wie vor ein Dauergast zu sein: Nach ihrer traumhaften Hochzeit werden sie schon bald Eltern von zwei bezaubernden kleinen Mädchen, die das Haus am Intracoastal Tag und Nacht mit Leben und Lachen füllen. Travis hat die Tierarztpraxis seines Vaters übernommen. Der widmet sich viel lieber seinen neuen Großvater-Pflichten und auch Gabbys Eltern und die Freunde der beiden kommen oft vorbei. Aber natürlich gibt es neben den Phasen der allergrößten Freude auch den simplen Alltag, denn der sieht aus wie bei allen anderen berufstätigen Paaren mit Kindern – strikt getaktet zwischen Schulstundenplan, Job, Einkäufen, Hausaufgaben und anderen Verpflichtungen.

An einem Abend, den Gabby und Travis eigentlich ganz für sich alleine genießen wollten und sich nach der Arbeit zu einem Dinner zu zweit verabredet hatten, kommt es dann zur Katastrophe: Ein Notfall hält Travis in der Praxis auf und Gabby wartet erst lange im Restaurant auf ihn, bis sie alleine im strömenden Regen nach Hause aufbricht. Ein entgegenkommendes Fahrzeug rammt sie und Gabby fällt ins Koma.

Travis ist verzweifelt. Mit Mühe hält er Familienleben und Praxis am Laufen. Zum Glück kann er sich auf seine Freunde und die Großeltern verlassen. Alle helfen ihm, wo sie nur können. Doch die Tage, Wochen und schließlich Monate vergehen, ohne dass Gabby Anzeichen einer Besserung zeigt. Die Ärzte im Krankenhaus, zu denen auch ihr ExVerlobter Ryan zählt, geben die Hoffnung auf ein Erwachen ihrer Patientin allmählich auf. Doch Travis weigert sich. Er hält verzweifelt an seinem persönlichen Happy End fest. Denn ein Leben ohne seine Frau kann und will er sich nicht vorstellen...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.975 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum