FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Tödlicher Umweg - Plakat zum Film

TöDLICHER UMWEG

(D, 2003)

Regie: Curt Faudon
Film-Länge: 89 Min.
 
"Tödlicher Umweg" auf DVD bestellen
DVD:  14.99 EUR
  


 Kino-Start:
 29.04.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 23.11.2004

 Pay-TV-Start:
 01.08.2005

 Free-TV-Start:
 12.02.2007

"Tödlicher Umweg" - Handlung und Infos zum Film:


Adrian (Ken Duken), ein ebenso talentierter wie ambitionierter Jungschauspieler, ist auf der Fahrt zu einem Casting in München. Es ist die große Chance, auf die er schon so lange gewartet hat: Er soll für eine Hauptrolle vorsprechen, die erste Hauptrolle seiner Karriere. Als er nach einem kurzen Halt an einer Tankstelle plötzlich bemerkt, dass sich während des Stops die hübsche Blondine Julia (Eva Hassmann) auf dem Rücksitz seines Autos versteckt hat, nimmt das Schicksal seinen Lauf: Weil ein Bergrutsch die direkte Strecke nach München blockiert hat, ist Adrian gezwungen, einen Umweg zu nehmen, nichts ahnend, dass ihm Philipp (Sebastian Koch), der eifersüchtige Begleiter der mysteriösen Lady, auf den Fersen ist.

Nach einer rasanten Verfolgungsjagd wird Adrian zum Anhalten gezwungen und nach einer kurzen, aber heftigen Diskussion wechselt die Dame schließlich die Autos, und Adrian setzt seine Fahrt wieder alleine fort. Es dämmert bereits, als Adrian am Straßenrand einen offensichtlich erst vor kurzer Zeit verunglückten Wagen passiert. Er hält an, steigt aus und findet einen schwer verletzten Mann, der in den Trümmern eingeklemmt und noch bei Bewusstsein ist. Adrian findet Hilfe in der nächstgelegenen Ortschaft.

Doch als er kurze Zeit später mit dem Polizisten Karl (August Schmölzer) an den Unfallsort zurückkehrt, haben sich alle Spuren des Unfalls in Luft aufgelöst: Es gibt dort kein Auto, keinen Verletzten, und je mehr Adrian versucht, den Polizisten von der Wahrheit zu überzeugen, desto stärker zweifelt der an dessen Verstand. Dann nähert sich ein Fahrzeug, das Adrian als den Wagen des mysteriösen Paars erkennt, dessen Bekanntschaft er zuvor bereits gemacht hatte. Er rennt auf die Straße, um den Wagen zum Anhalten zu zwingen, weil er hofft, dass die beiden den Unfall auch gesehen haben. Doch bei dem Versuch zu bremsen und auszuweichen, gerät der Wagen ins Schleudern und rast in die Böschung.

Adrian, der einfach nur einen Unfall melden und helfen wollte, hat nun selbst einen Unfall verursacht. Zwar sind die Insassen nicht sonderlich verletzt, doch an eine Weiterfahrt mit dem lädierten Auto ist nicht zu denken. Darüber hinaus behaupten die beiden steif und fest, dass sie keinen Unfall gesehen haben. Der Polizist bringt das Pärchen und Adrian zurück in die Ortschaft und nimmt Adrian den Autoschlüssel ab, um zu verhindern, dass er einen weiteren Unfall verursacht.

Am nächsten Morgen machen sich der Polizist, Philipp und Adrian noch einmal auf den Weg zur Unfallstelle, um den Wagen von Philipp und Julia wieder flott zu kriegen, was aber nicht gelingt. Dafür entdeckt der Polizist am nicht weit entfernten Flussufer die Leiche eines Mannes. Adrian erkennt den Mann als den, der am Abend zuvor schwer verletzt in den Trümmern des verunglückten Wagens gelegen hatte. Für den Polizisten ist klar, dass Adrian in eine krumme Sache verwickelt ist. Doch als er ihn festnehmen will, brennen bei Adrian alle Sicherungen durch und er türmt. Damit hat er sich endgültig zum Hauptverdächtigen und zur Hauptfigur in einem Drama gemacht, das man besser nicht hätte inszenieren können...

"Tödlicher Umweg" hat mit knapp 90 Minuten ein prima Fernsehformat - und da wäre der Film auch bestens aufgehoben. Er hat nämlich wenige Effekte, dafür sehr gute Schauspieler und eine Story, wie man sie schon bei "The Game" gesehen hat. Allerdings hat sich Regisseur Curt Faudon entschlossen, den Zuschauer früher einzuweihen. So kann man den Gewissenskonflikt von Julia (glänzend: Eva Hassmann) besser in die Geschichte einbauen.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß

Update: 05.11.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.709 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum