FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Wer die Nachtigall stört - Plakat zum Film

WER DIE NACHTIGALL STöRT

("To Kill A Mockingbird")
(USA, 1962)

Regie: Robert Mulligan
Film-Länge: 129 Min.
 
"Wer die Nachtigall stört" auf DVD bestellen
DVD:  6.20 EUR
"Wer die Nachtigall stört" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  16.95 EUR
 


 Kino-Start:
 28.06.1963

 DVD/Blu-ray-Start:
 02.02.2012

"Wer die Nachtigall stört" - Handlung und Infos zum Film:


Macomb County/Alabama in den 1930er Jahren. Wohl behütet wächst Jean Louise "Scott" Finch (Mary Badham) gemeinsam mit ihrem Bruder Jem (Philip Alford) bei Rechtsanwalt Atticus Finch (Gregory Peck) auf. Die Kindheit ist glücklich, da Atticus nach dem frühen Tod seiner Frau ganz für seine Kinder da ist. Trotzdem ist die Stimmung in den Südstaaten von einem tiefen Rassenhaß geprägt, was bald auch die Kinder zu spüren bekommen sollen.

Atticus übernimmt nämlich das Mandat für den Farbigen Tom Robinson (Brock Peters). Der soll die Tochter eines Bauern vergewaltigt haben, beteuert aber nachhaltig seine Unschuld. Bereits im Vorfeld des anstehenden Prozesses sehen sich Atticus und seine Kinder verschiedenen Anfeindungen ausgesetzt, da die meisten Bürger es nicht verstehen können, dass man einen Schwarzen überhaupt verteidigt. Aber Atticus ist von dessen Unschuld überzeugt und glaubt, dies den Geschworenen auch beweisen zu können...

Auch wenn Drehbuchautor Horton Foote und Romanautor Harper Lee die Geschichte in den 1930er Jahren spielen lassen, hätte "Wer die Nachtigall stört" auch zur Entstehungszeit in den 1960er Jahren spielen können, denn gerade in den Südstaaten war der Hass gegen die Farbigen präsenter denn je. Von daher sollte man Robert Mulligans Film auch als entschiedenen Appell gegen die Rassentrennung sehen - und in dieser Beziehung kann er sicherlich überzeugen. Auch die "Academy Of Motion Pictures Arts And Science" war dieser Meinung und nominierte den Streifen gleich für 8 "OSCAR"s (u.a. auch als "bester Film" und für die kleine Nebendarstellerin Mary Badham). Drei Auszeichnungen gab es schließlich, darunter verdienterweise die für Gregory Peck als bester Hauptdarsteller.


Die Redaktions-Wertung:60 %

     3 Oscar®s 1963:

  • Hauptdarsteller: Gregory Peck
  • Drehbuch (Adaption): Horton Foote
  • Ausstattung (s/w): Alexander Golitzen, Henry Bumstead, Oliver Emert

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum