FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

What A Man - Plakat zum Film

WHAT A MAN

(D, 2011)

Regie: Matthias Schweighöfer
Film-Länge: 95 Min.
 
"What A Man" auf DVD bestellen
DVD:  5.00 EUR
"What A Man" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  7.05 EUR
 


 Kino-Start:
 08.09.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 24.02.2012

 Pay-TV-Start:
 11.11.2012

 Free-TV-Start:
 05.11.2013

"What A Man" - Handlung und Infos zum Film:


Alex (Matthias Schweighöfer) ist ein 30 Jahre alter Lehrer, immer höflich und zurückhaltend, der unter Flugangst leidet, und auch ein bisschen unter seiner zickigen Freundin Carolin. Trotzdem verteidigt er sie stets gegen die Vorwürfe seiner besten Freundin Nele (Sibel Kekilli) und seines besten Freundes Okke (Elyas M'Barek), die beide ziemlich wenig von ihr halten. Kurz gesagt: Alex ist ein durch und durch liebenswürdiger Mann.

Als Carolin jedoch eines Tages mit Jens (Thomas Kretschmann), dem harten Kerl aus dem zweiten Stock, durchbrennt und Alex auch noch aus ihrer gemeinsamen Wohnung wirft, bricht für ihn eine Welt zusammen. Erschöpft sucht er Trost und Unterschlupf bei der wunderbar chaotischen Nele, die zwar weiß, wie man Pandas rettet, aber in Sachen Beziehungen selbst noch nicht wirklich sortiert ist. Sie findet jedoch, dass eine Frau wie Carolin einen Mann wie Alex gar nicht verdient und er froh sein soll, dass er sie los ist. Weniger Durchblick hat sie in eigenen Liebesdingen. Ihr Freund Etienne, ein französischer Greenpeace-Aktivist, lässt sich jedenfalls nur blicken, wenn es sein Weltrettungsplan erlaubt; umso besser für Alex, der vorübergehend bei Nele einziehen kann.

Während er in ihrer unordentlichen Wohnung über seine alte Beziehung sinniert und von Okke, dem liebenswerten Möchtegern-Macho, mit seltsamen, angeblich traditionell türkischen Gleichnissen über männliches Verhalten verwirrt wird, kommt er immer mehr ins Grübeln: Vielleicht müssen Männer doch harte Machos sein, im Stehen pinkeln und nur noch Moschus-Deo benutzen? Die endgültige Bestätigung dieser These ergibt sich, als Alex seine Sachen aus der alten Wohnung holen will und Caro mit ihrem Macho Jens versehentlich beim Sex beobachtet. Ihm wird klar, dass sich etwas ändern muss! Er bittet Okke, aus ihm einen "richtigen" Mann zu machen.

Leider scheitern seine Versuche und Exkursionen ins Reich des Testosterons kläglich. Trotz Tattoo, Hip-Hop-Klamotten, Boxtraining, Gotcha-Spielen und Okkes Anmachstipps fühlt sich Alex nicht besser und vor allem: nicht männlicher. Umso einfühlsamer reagiert er auf Neles Beziehungsprobleme. Sie wurde mal wieder von Etienne verlassen, weil er in China Pandas retten will. Schlimmer noch: Nele vermutet sogar, dass er dabei seine Ex-Freundin im Schlepptau hat, aber zu feige ist, es ihr zu beichten. Das ist doch typisch Mann, oder? Genau diese Frage kann Alex ihr nicht beantworten, aber jetzt ist er an der Reihe, Nele zu trösten.

Währenddessen hat Okke "professionelle" Hilfe für Alex aufgetan. Er schickt ihn zu einem mysteriösen, auf Selbstfindung im Wald spezialisierten Männer-Coach namens Volker (Milan Peschel), dessen Kursteilnehmer mit Äxten Bäume fällen müssen. Das gelingt Alex zwar nicht und bringt ihm auch nicht unmittelbar die erwartete Erlösung. Dennoch verändert sich sein Blick auf die Dinge immer mehr: Vielleicht geht es für ihn gar nicht darum, ein anderer Mann zu werden, sondern die eine Frau zu finden, die ihn so liebt wie er ist?

Auf einer Party gerät er zuerst an Neles temperamentvolle Freundin Laura (Nora Jokhosha), doch die überfordert ihn völlig. Für wilde Spielchen mit Sprühsahne ist er dann doch nicht der Richtige. Und was er gar nicht weiß: Nele hat Laura aus Mitleid auf Alex angesetzt, dabei empfindet sie selbst längst mehr für ihren besten Freund. Aber auch Alex sieht Nele zunehmend mit anderen Augen. Auf dem Rückweg von der Party kommen sich beide tatsächlich langsam näher und landen nach einem romantischen Tanz vor einem Brunnen schließlich miteinander im Bett.

Am nächsten Tag allerdings sind beide unsicher, wie sie mit dieser neuen Situation umgehen sollen und einigen sich schließlich darauf, es als Ausrutscher anzusehen, um ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Trotz dieser vernünftigen Entscheidung sind beide im Grunde ihres Herzens unglücklich darüber, mögen es aber vor dem anderen nicht zugeben. Aufgrund von verschiedenen Missverständnissen kommt es dann auch noch zum Streit zwischen Alex und Nele. Enttäuscht, wütend und traurig packt Alex seine Sachen und fährt in seiner Verzweiflung zu Volker in den Wald, wo er mit Urgewalt endlich einen Baum fällt, nur um von Volker einen entscheidenden Lebensweisheit mit auf den Weg zu bekommen: Viel wichtiger, als einen Baum zu fällen, ist es, einen neuen zu pflanzen.

Endlich versteht Alex, was es bedeutet, ein Mann zu sein. Man braucht keinem Männerideal hinterher zu laufen, man muss nur wissen, wer man ist und was man will. Und da wird Alex schlagartig klar, was er wirklich will. Aber vielleicht trifft er diese Erkenntnis zu spät…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum