FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Wild, Wild West - Plakat zum Film

WILD, WILD WEST

("Wild, Wild West")
(USA, 1999)

Regie: Barry Sonnenfeld
Film-Länge: 107 Min.
 
"Wild, Wild West" auf DVD bestellen
DVD:  15.25 EUR
"Wild, Wild West" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  7.97 EUR
 


 Kino-Start:
 29.07.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 27.03.2011

 Pay-TV-Start:
 11.03.2001

 Free-TV-Start:
 09.02.2003

"Wild, Wild West" - Handlung und Infos zum Film:


Der Wilde, Wilde Westen, 1869: Im Auftrag der US-Regierung um Präsident Grant (Kevin Kline) setzt Special Agent James "Wild Wild" West (Will Smith) Charme und Köpfchen ein, um dem an den Rollstuhl gefesselten aber immer noch teuflischen Dr. Arliss Loveless (Kenneth Branagh) das Handwerk zu legen. Dasselbe Ziel verfolgt Special Agent Artemus Gordon (ebenfalls Kevin Kline), seines Zeichens Meister der Verkleidung sowie unschlagbarer Erfinder winziger Wunderapparate und großer Maschinen: Loveless plant nämlich ein Attentat auf den Präsidenten. Zu diesem Zweck hat er ein Jahr lang alle wichtigen Wissenschaftler entführt und will mit deren Hilfe ein kolossales Stelzen-Panzerungetüm namens "Tarantula" einsetzen.

Anfangs kämpfen West und Gordon nicht nur gegen Loveless, sondern auch gegeneinander. Doch bald reift in ihnen der Gedanke, dass sie zusammen mehr erreichen können. Bis dahin müssen allerdings noch einige magnetisierende Momente überstanden werden. Hilfe erhalten sie von der etwas undurchsichtigen Rita Escobar (Salma Hayek), deren Vater angeblich unter den entführten Wissenschaftlern ist.

"Wild Wild West" ist wohl die bisher verrückteste Mischung Kino im Jahre 1999. Kulissen aus dem Wilden Westen, gepaart mit Maschinen und Technik von Heute und Morgen. Schaut man sich den Streifen an, glaubt man, vieles schon irgendwo einmal gesehen zu haben. Da ist zum einen der Vorspann, der gut zum nächsten James Bond-Film passen würde, da ist ein bisschen "Mission: Impossible" und auch "Indiana Jones" taucht immer mal wieder auf. Allerdings schadet dies "Wild Wild West" in keiner Weise. Barry Sonnenfeld hat so viele nette Kleinigkeiten eingebaut, dass die Zeit wie im Fluge vergeht. So lernen wir näheres über Ost-West-Beziehungen und erfahren, dass der Spitzname von Basketballer Michael Jordan bereits im letzten Jahrhundert entstanden ist. Höhepunkt jedoch der Insider-Gag zum Thema: Wie entstand das Logo von "His Masters Voice"....


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß, Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.797 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum