FILMOGRAPHIE
MEL SMITH (REGISSEUR)

3Filme in der Moviemaster®-Datenbank
1989:
Das lange Elend
("The Tall Guy")
(USA)
mit Jeff Goldblum, Emma Thompson
 
Regie: Mel Smith
 
Länge: 92 Min.

Dexter King (Jeff Goldblum) ist der ideale Prügelknabe; besonders für Komiker Ron Anderson (Rowan Atkinson), der auf seine Kosten große Popularität gewonnen hat - allerdings auch ziemliche Überheblichkeit. Die sorgt auch dafür, dass Dexter zusammen mit seinem Freund Cyprus Charlie (Emil Wolk) `rausfliegt. Dabei lief bei ihm gerade alles so gut, denn neben seinem Heuschnupfen hat er auch seine Schüchternheit überwunden und sie die Krankenschwester Kate Lemmon (Emma Thompson) geangelt. ...

Die Redaktions-Wertung:75 %

  DVD:  25.09 EUR
1997:
Bean - Der ultimative Katastrophenfilm
("Bean")
(USA)
mit Rowan Atkinson, Peter MacNicol
 
Regie: Mel Smith
 
Länge: 90 Min.

David Langley (Peter MacNicol), Kurator einer angesehenen Galerie in Los Angeles, lädt den vermeintlichen Kunstexperten "Dr." Bean (Rowan Atkinson) ein, in feierlichem Rahmen eine Rede zu halten. Was er nicht ahnt: Damit hat er sich das Chaos in Person aufgehalst. ...

Die Redaktions-Wertung:85 %

  DVD:  4.99 EUR

  Blu-Ray:  14.99 EUR

2001:
Verbrechen verführt
("High Heels And Low Lifes")
(USA)
mit Minnie Driver, Mary McCormack
 
Regie: Mel Smith
 
Länge: 86 Min.

Eigentlich ist es kein guter Tag im Leben von Shannon (Minnie Driver) und Frances (Mary McCormack). Frances ist unglücklich über ihre miesen Theaterrollen und ihre lausigen Jobs als Synchronsprecherin und Shannon hat gerade ihren Freund Ray (Darren Boyd) rausgeworfen, da er sich nur um sein künstlerisches Werk kümmert und von ihr keine Notiz mehr nimmt. Als Selbsterklärter Sound-Skulpteur hat er von früh bis spät Telefongespräche anderer Leute aufgezeichnet, um daraus im Computer eine Tonkollage...

Die Redaktions-Wertung:85 %

  DVD:  5.13 EUR

© 1996 - 2019 moviemaster.de

 
Stand: 20.08.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher