FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Angels

ANGELS' SHARE - EIN SCHLUCK FüR DIE ENGEL

("The Angels' Share")
(GB/F/BI/, 2012)

Regie: Ken Loach
Film-Länge: 106 Min.
 
"Angels
DVD:  7.96 EUR
"Angels
Blu-ray:  10.99 EUR
 


 Kino-Start:
 18.10.2012

 DVD/Blu-ray-Start:
 14.03.2013

 Free-TV-Start:
 16.05.2015

"Angels' Share - Ein Schluck für die Engel" - Handlung und Infos zum Film:


Vor dem Amtsgericht in Glasgow werden die unterschiedlichsten Vergehen verhandelt: Albert (Gary Maitland) hat betrunken den Zugverkehr behindert, Mo (Jasmin Riggins) hat einen Papagei aus einer Tierhandlung gestohlen, Rhino (William Ruane) ist in alkoholisiertem Zustand auf den Denkmälern der Stadt herumgeklettert. Alles kleine Auffälligkeiten, die mit Sozialstunden geahndet werden. Robbie (Paul Brannigan) hingegen gerät wegen Körperverletzung zum wiederholten Mal mit dem Gesetz in Konflikt und wendet eine längere Haftstrafe nur dank seiner hoffnungsvollen Zukunftsperspektive ab: Seine neue Freundin Leonie (Siobhan Reilly) und die anstehende Geburt seines Sohnes sollen ihn erden und auf den rechten Weg zurückbringen.

Doch in einer Stadt wie Glasgow ist es selbst bei besten Vorsätzen schwierig, nicht erneut auf die schiefe Bahn zu geraten. Arbeit und Perspektiven gibt es kaum, der Neuanfang scheint für die junge Familie unmöglich. Zudem wird Robbie immer wieder in eine generationenübergreifende Familienfehde gezogen, die ihm seine letzte Chance zu verderben droht. Denn Clancy (Scott Kyle) und Sniper (Neil Leiper), Mitglieder des verfeindeten Clans, geben Robbie unmissverständlich zu verstehen, dass sie auch weiterhin Jagd auf ihn machen werden.

Nur der gutherzige Sozialarbeiter Harry (John Henshaw), unter dessen Aufsicht Robbie zusammen mit Albert, Mo und Rhino seine Sozialstunden ableistet, begegnet dem jungen Mann ohne Vorurteile. Als Leonies Wehen einsetzen, begleitet Harry seinen Schützling sogar ins Krankenhaus. Dort wartet bereits Leonies Vater, der von der Beziehung seiner Tochter zum Taugenichts Robbie gar nichts hält und seiner Ablehnung mit einem wohlplatzierten Kopfstoß Nachdruck verleiht. Zurückschlagen darf Robbie nicht: ein weiterer Fehltritt und er würde ins Gefängnis wandern.

Harry verarztet Robbie bei sich zu Hause und bringt seinen Schützling dort zum ersten Mal mit seiner Liebe zum Whisky in Kontakt: Harry stößt mit einem guten Tropfen aus seiner Sammlung auf die Geburt von Robbies Sohn Luke an. Doch Robbie kann mit dem gewöhnungsbedürftigen Geschmack nichts anfangen und leert sein Glas in einem Schluck.

Später im Krankenhaus, als er das erste Mal sein Kind in den Armen hält, wird Robbie von seinen Gefühlen überwältigt und schwört dem neugeborenen Sohn, dass er immer für ihn da sein wird. Doch seine dicke Polizeiakte und die sichtbaren Narben in seinem Gesicht weisen den vorbestraften Robbie auf den ersten Blick als schweren Jungen aus und legen seinen guten Vorsätzen Steine in den Weg. Bei einem Täter-Opfer-Treffen wird Robbie sich der gesamten Tragweite seiner früheren Taten bewusst. Sein Entschluss, die Zukunft seiner jungen Familie nicht weiter zu gefährden, steht fest. Gleichzeitig geben Clancy, Sniper und ihre Freunde zu verstehen, dass Robbie auch weiterhin auf ihrer Abschussliste steht.

Eine neue Welt eröffnet sich Robbie erst, als Harry mit seiner Sozialstundengruppe zum Ausflug in die Highlands aufbricht. Für die Kids aus den Problemvierteln, von denen viele Glasgow noch nie verlassen haben, eine wunderbare Erfahrung. Am Ziel des Trips, einer kleinen Whiskydestillerie, wird die Gruppe in die Geheimnisse der Whiskyproduktion und des Whiskygenusses eingeführt und lernt das schottische "Wasser des Lebens" kennen. Dort hören sie auch das erste Mal vom sogenannten "Angels’ Share" (deutsch: "Engelsschluck" oder "Engelstropfen"), jenem bei der Whiskylagerung verdunsteten Anteil, der den Engeln gewidmet wird. Bei der Verköstigung am Ende der Führung zeigt Robbie, dass er einen besonders guten Geschmackssinn für die Feinheiten der verschiedenen Whiskysorten besitzt. Als Mo in einem kleptomanischen Rückfall eine Handvoll Whiskypröbchen entwendet, verschafft sie damit sich, Robbie, Rhino und Albert die Gelegenheit, sich auch ohne Harry als Feinschmecker zu versuchen. In Robbies Wohnung treffen sie sich wenig später zum ersten privaten Whiskytest.

Zusammen mit Mentor Harry, der vom Interesse seiner Schützlinge selbst überrascht ist, fährt die Gruppe zu einer Whiskymesse nach Edinburgh. Bei einer Blindverköstigung fällt Robbies feiner Gaumen sowohl dem Fassmeister – dem "Master Of The Quaich" – Rory McAllister (Charlie MacLean) als auch dem Whiskyhändler Thaddeus (Roger Allam) auf. Beide Kenner bereiten sich auf ein einmaliges Ereignis vor, denn in zwei Wochen wird das letzte Fass einer berühmten und bereits geschlossenen Destillerie versteigert. Bei Whiskyliebhabern aus der ganzen Welt gilt die Auktion als das wichtigste Ereignis des Jahres, der Ort der Veranstaltung aber bleibt streng geheim. Als Mo Fassmeister McAllister bestiehlt, um so die hochgelobte Destillerie kennenzulernen, eröffnet sie der Gruppe eine einmalige Chance: Mit einem Whiskyraub könnten sie ihren finanziellen Problemen ein für alle Mal ein Ende setzen.

In Kilts gekleidet und als interessierter Whiskyclub getarnt, der über das einmalige Ereignis berichten will, erhält das Quartett Zutritt zur malerisch gelegenen Destillerie am Dornoch Firth. Die offizielle Verkostung des exquisiten Whiskys nutzt Robbie als Vorwand, um sich zwischen den Fässern zu verstecken. Dort wartet er auf seine Komplizen und zapft mit ihnen vier Flaschen des edlen Tropfens ab, ohne Spuren zu hinterlassen.

Am nächsten Tag wird das Fass für die Rekordsumme von 1.150.000 Pfund versteigert. Whiskyhändler Thaddeus, der im Namen eines anonymen Bieters mitsteigert, geht leer aus und fürchtet nun die Reaktion seines Kunden. Als Robbie ihm wenig später ein Pröbchen des legendären Whiskys anbietet, weiß Thaddeus, dass er schnell handeln muss. Für den Preis von 200.000 Pfund verspricht Robbie, ihm drei Flaschen zu verschaffen. Als Bonus hätte Robbie gerne einen Job.

Zurück in Glasgow will das Quartett die heiße Ware an Thaddeus liefern, bei einem Missgeschick gehen jedoch zwei der vier wertvollen Flaschen zu Bruch. Doch Albert bringt Robbie auf eine Idee: Je geringer das Angebot bei gleicher Nachfrage, umso höher der Preis. So gelingt es Robbie, Thaddeus doch noch die 200.000 Pfund und einen Job in einer Destillerie abzutrotzen, um sich so den Weg in ein neues Leben zu ebnen. Die letzte Flasche des besten Whiskys der Welt erhält schließlich Harry – der erste Mensch, der Robbie je eine Chance gegeben hat.

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.985 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum