FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Der Schneider von Panama - Plakat zum Film

DER SCHNEIDER VON PANAMA

("The Tailor Of Panama")
(IRL/GB, 2000)

Regie: John Boorman
Film-Länge: 115 Min.
 
"Der Schneider von Panama" auf DVD bestellen
DVD:  9.99 EUR
  


 Kino-Start:
 26.04.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 06.11.2001

 Pay-TV-Start:
 18.01.2003

 Free-TV-Start:
 20.03.2004

"Der Schneider von Panama" - Handlung und Infos zum Film:


Wo immer er im Einsatz war, hat der britische Geheimagent Andrew Osnard (Pierce Brosnan) nichts als Ärger gemacht. Nun soll er nach Panama gehen, wo nach der Vertreibung Noriegas und der Rückgabe des Kanals politische Ruhe eingekehrt ist, um dort das auszuspionieren, was es eben zu spionieren gibt. Schon im Flugzeug beginnt Osnard, sein Netz zu knüpfen: Im Computer stößt er auf den Namen des Engländers Harry Pendel (Geoffrey Rush), dem "Schneider des Präsidenten", der noch dazu verheiratet ist mit der Amerikanerin Louisa (Jamie Lee Curtis), die bei der Kanalgesellschaft arbeitet. Ein ideales Zielobjekt, um in den wichtigen Kreisen Fuß zu fassen...

Nachdem er ihn einige Zeit observiert hat, sucht Osnard den Schneider in seinem Geschäft auf und gibt vor, sich einen Anzug anfertigen lassen zu wollen. Er schmeichelt Harry, und dieser schneidet vor Osnard mächtig auf mit seinen erstklassigen Referenzen und seinem tadellosen Ruf. Da dreht Osnard plötzlich den Spieß um und konfrontiert Harry mit seiner wirklichen Vergangenheit: Er sei ein Hochstapler, der vielmehr im Gefängnis die Schneiderei gelernt habe und bis zum Hals in Schulden stecke. Harry fleht Osnard an, ihn nicht bloß zu stellen. Osnard macht ihm ein Angebot: Er werde ihn gut bezahlen, wenn Harry ihn mit Informationen versorge und ihn mit den richtigen Leuten bekannt mache. Harry stimmt notgedrungen zu und brüstet sich gleich mit seinen erstklassigen Kontakten.

Am nächsten Tag beginnt Harry, Osnard in die Gesellschaft Panamas einzuführen, die er ihm als Sündenpfuhl von korrupten Machthabern, Opportunisten und Drogendealern ausmalt. In einem Club treffen sie auf Mickie Abraxas (Brendan Gleeson), einen alten Trunkenbold und Freund Harrys. Nachdem sie Mickie nach Hause gebracht haben, schnauzt Osnard Harry an, er solle ihm keine Verlierertypen zeigen, sondern die Leute von morgen. Gekränkt orakelt Harry, er solle Mickie Abraxas nicht unterschätzen: Der Mann sei einer der wenigen aufrechten Regimekritiker und führender Kopf der Untergrundbewegung "Schweigende Opposition". Osnard beginnt, sich für ihn zu interessieren...

Die Romane von John Le Carre sind immer dankbare "Opfer" für Leinwand-Adaptionen - und auch die Idee, "James Bond" Pierce Brosnan hierbei als Agenten zu besetzen, der bei einer andere Mission mal wieder übers Ziel hinausgeschossen ist und nun strafversetzt wurde, ist alles andere als originell. So bezieht "Der Schneider von Panama" seinen (durchaus vorhandenen) Reiz aus einer anderen Person: Der Titelfigur, die von Geoffrey Rush überzeugend als selbstbewusst-scheinender und doch gebrochener Mann dargestellt wird. Alleine dadurch macht es Spaß, dem Treiben auf der Leinwand fast zwei Stunden lang zuzusehen.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.985 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum