FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Eine Schwalbe macht den Sommer - Plakat zum Film

EINE SCHWALBE MACHT DEN SOMMER

("Une hirondelle a fait le printemps")
(F, 2000)

Regie: Christian Carion
Film-Länge: 103 Min.
 
"Eine Schwalbe macht den Sommer" auf DVD bestellen
DVD:  36.79 EUR
  


 Kino-Start:
 01.08.2002

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.04.2003

 Pay-TV-Start:
 23.03.2004

 Free-TV-Start:
 12.01.2005

"Eine Schwalbe macht den Sommer" - Handlung und Infos zum Film:


Sandrine (Mathilde Seigner) ist 30, gut aussehend, erfolgreich und ­ unzufrieden. Zulange hat sie schon nichts mehr wirklich gespürt und zuwenig Zeit bleibt ihr für das Wichtigste: Ihr Leben. Die junge Frau träumt vom sanften Wind der Felder auf Ihrer Haut, einem Himmel ohne Dächer und weicher, gesunder Erde, für die ihre Füße keine Schuhe brauchen. Desillusioniert entschließt sich Sandrine Paris zu verlassen und Farmerin zu werden. Ihr Umfeld reagiert mit Unverständnis, doch mit eisernem Willen beginnt Sandrine Ihren Traum von der großen Freiheit gegen alle Widerstände zu verwirklichen.

Nach einem Kurs an der Landwirtschaftsakademie findet sie in dem Hof des eigenbrötlerischen Adrien (Michel Serrault) mitten in den französischen Alpen Ihre Vorstellung von Heimat. Sie kauft das Anwesen und beginnt unter den argwöhnischen Blicken des Alten, ihre Ideen vom Landleben tatkräftig umzusetzen. Die Idylle ist perfekt: Saftige Weiden, wogende Kornfelder und wollige Schäfchen soweit das Auge reicht. Doch Adrien ist soviel sprühender Lebensmut ein Dorn im Auge. Der frühe Tod seiner Frau hat den alten Mann bitter gemacht und auch Sandrines behutsame Annäherungsversuche prallen an ihm ab. Der Sommer ist vorbei und nach Tagen voller Sonne, Lachen und Leben beginnt für Sandrine eine Zeit einsamer Tage und Nächte.

Adrien, mittlerweile fest entschlossen das Feld, im wahrsten Sinne des Wortes, auf keinen Fall zu räumen, versucht noch dazu sie mit allerlei fiesen Tricks vom Hof zu ekeln. Was ihm auch beinahe gelingt. Doch Sandrine gibt nicht auf. Und am Ende des Winters entdecken beide etwas ganz Erstaunliches...

Schöne Landschaftsaufnahmen - das ist das erste, was von diesem Film in Erinnerung bleibt. Dazu die Geschichte einer Frau, die sich selbst und ihren Lebenstraum verwirklichen will - schön aber leider vorhersehbar erzählt, macht doch auch ihr Vorgänger sie auf all die Entbehrungen und Weinkrämpfe aufmerksam, die sie erleiden wird. Daneben noch eine Liebesgeschichte, die nur halbherzig am Rande erzählt wird und die Entwicklung der Hauptcharaktere nur wenig vorantreibt. Zurück bleibt ein "Nett" - und das bezieht sich vorwiegend auf die optischen Reize; jeder Art...


Die Redaktions-Wertung:55 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.021 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum