FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft - Plakat zum Film

HILFE, ICH HABE MEINE FREUNDE GESCHRUMPFT

(D, 2020)

Regie: Granz Henman
Film-Länge: 97 Min.
 
  


 Kino-Start:
 02.09.2021

"Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft" - Handlung und Infos zum Film:


Hulda Stechbarth (Andrea Sawatzki) hat den Traum, ihre alte Schule zurück zu erobern, noch immer nicht aufgegeben. Doch Direktorin Schmitt-Gössenwein, genannt "Schmitti" (Anja Kling) und ihr Hausmeister Michalski (Johannes Zeiler) sind gewarnt und lassen sie nicht einmal im Museum nach einer magischen Kur für ihren verfallenden Körper suchen – nur zu genau erinnern sie sich an ihre bösen Seiten. Wenig später kommt eine neue Schülerin an Felix‘ (Oskar Keymer) Schule. Melanie (Lorna zu Solms) ist zweifellos ein hübsches Mädchen, aber bei Felix Freunden Ella (Lina Hüesker), Mario (Georg Sulzer), Robert (Eloi Christ) und Chris (Maximilian Ehrenreich) kommt sie nicht gut an. Sie halten sie für etwas prollig und verdächtigen sie, hinter vielen Diebstählen zu stecken, die plötzlich an der Schule passieren. Besonders Ella kann schlecht damit umgehen, dass Felix sich scheinbar in Melanie verliebt hat, was er allerdings nie zugeben oder Melanie gestehen würde. Als ein neues Ziel für die Klassenreise gesucht wird, kann Melanie durchsetzen, in ihre Heimat zu fahren. In Klein-Zauberwitz sei schließlich Otto Leonhard (Otto Waalkes) geboren.

Der Hausgeist der Schule, Otto Leonhard, bringt Felix das Handwerk des Schrumpfens bei, damit Felix seine magische Sammlung, die mit auf Reisen gehen soll, auch beschützen kann. Das bleibt natürlich ein Geheimnis der beiden. Felix gelingt es mit ein wenig Übung, die magische Kugel mit der Kraft seiner Gedanken kreiseln zu lassen und auch tatsächlich zu schrumpfen, bevor es nach Klein-Zauberwitz geht. Peinlicherweise fährt Papa (Axel Stein) in Vertretung eines verletzten Lehrers mit, sodass Felix nun seine erste Liebe nicht nur vor Ella, sondern auch noch vor seinem Vater leugnen muss. In Klein-Zauberwitz angekommen, findet sich keine Spur von Melanies alter Lehrerin und die Jugendherberge, die ihnen vermittelt wurde, ist auch seit Jahren geschlossen. Noch dazu erzählt Melanie Gruselgeschichten über den Ort. Ein Geist soll hier umgehen und stehlen, was einem am liebsten ist. Natürlich ist der einzige Geist, der hier umgeht, Hulda Stechbarth, die sie alle in eine Falle gelockt hat.

Als schon in der ersten Nacht in der Jugendherberge eingebrochen und Aufzeichnungen von Otto Leonhard entwendet werden, gerät Felix wieder zwischen die Fronten. Er steht zu Melanie und verabredet sich heimlich mit ihr. Doch seine Freunde drohen sein Date zu vermasseln. Kurzerhand schrumpft er sie, um mit Melanie allein sprechen zu können. Doch mit geschrumpften Freunden im Blickfeld wird die Sache auch noch unentspannter. Als Melanie gegangen ist, will Felix seine Freunde wieder vergrößern, doch die Kugel, die er dazu zwingend braucht, ist verschwunden. Es gibt nur eine Erklärung: Melanie muss sie gestohlen haben.

Felix macht sich auf die Suche nach Melanie, doch die ist nicht mehr zu finden. Langsam kommt ihm die Sache ebenfalls komisch vor. Er will mit Schmitti und seinem Vater darüber reden. Doch die haben von dem Frühstück gekostet, das von Melanies Lehrerin angeliefert wurde. Sie wirken nicht direkt betrunken, aber doch ziemlich verlangsamt. Irgendwas war in dem Essen, sodass fast die ganze Klasse, Schmitti und Felix´ Vater einschlafen und so schnell scheinbar nicht wieder aufwachen. Felix realisiert, dass die beiden momentan keine große Hilfe sind. Als er einen Hilfe-Ruf von Ella auf seinem Handy erhält, eilt er zu seinen geschrumpften Freunden zurück

Womit er nicht gerechnet hat: Seine Freunde überwältigen ihn. Sie haben mit Schnüren und Seilzügen eine Falle gebaut, bringen ihn zum Sturz und bedrohen ihn mit Zahnstochern direkt vor seinem Auge. Er kann ihnen dann aber doch erklären, warum er sich so gut mit Melanie versteht. Sie macht durch, was er vor gar nicht allzu langer Zeit auch erlebt hat, als er auf diese Schule gekommen ist. Sie einigen sich darauf, sie zusammen zu suchen. Seine Freunde müssen in ihrem Transportkarton noch einiges einstecken, während Felix mit ihnen durch den Ort streift und alle Leute nach Melanie befragt. Schnell wird klar, dass sie nicht aus diesem Ort stammen kann und sie alle belogen hat.

Nach erfolgloser Suche muss Felix seine Freunde erst einmal in der Jugendherberge versorgen und ihnen ein Lager für die Nacht bauen. Als er in der Nacht eine Nachricht von Melanie bekommt, die ihn bittet, zu ihm zu kommen, kann er nicht widerstehen. Felix kommt in Melanies angebliches ehemaliges Wohnhaus. Sie gesteht ihm, dass sie hinter den vielen Diebstählen steckt und dass sie ein Kleptomanie-Problem hat. Damit wird sie allerdings erpresst – und zwar von ihrer Lehrerin Hulda Stechbarth. Sie hat sie gezwungen, sich bei Felix und seinen Freunden einzuschleichen und hierher zu locken. Felix ist beruhigt, dass er jetzt alles versteht, gerät dann aber beinahe in Hulda Stechbarths Hände. Er flieht und kehrt zur Jugendherberge zurück. Als Felix in seinen Schlafraum kommt, sind seine Freunde allerdings verschwunden. Sie sind in die Gewalt von Hulda Stechbarth und ihren zwei Gehilfen Michi (Cosima Henman) und Lukas (Tobias Schäfer) geraten. Doch die Zeit drängt, denn Hulda Stechbarth hat alles, was sie braucht, um Otto Leonhard endgültig zu schlagen und macht sich schon auf den Weg zurück zum Otto-Leonhard-Gymnasium. Um seine geschrumpften Freunde zu befreien und Otto Leonhard und die Schule zu retten, muss Felix sich selbst schrumpfen. Gemeinsam schaffen sie es im letzten Moment, Hulda Stechbart vor der Vernichtung Otto Leonhards zu bewahren…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 18.11.2020


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2021 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.322 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum