FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Jurassic World - Plakat zum Film

JURASSIC WORLD

("Jurassic World")
(USA, 2015)

Regie: Colin Trevorrow
Film-Länge: 124 Min.
 
"Jurassic World" auf DVD bestellen
DVD:  8.60 EUR
"Jurassic World" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 11.06.2015

 DVD/Blu-ray-Start:
 22.10.2015

 Pay-TV-Start:
 21.02.2016

 Free-TV-Start:
 06.06.2018

"Jurassic World" - Handlung und Infos zum Film:


Rund zwanzig Jahre nachdem die Eröffnung des Original-"Jurassic Park" ins Wasser(glas) fiel, bewahrheitet sich eine eiserne Regel des Kapitalismus: Ein Geschäftsmodell kann noch so schwachsinnig sein – wenn es verspricht Profit abzuwerfen, macht es trotzdem jemand. Und so ist auf Isla Nublar inzwischen ein neuer Dinosaurierpark entstanden, durch den sich täglich mehr als 20.000 Touristen schieben. Schwächeln die Besucherzahlen mal, wirken "Jurassic World"-Managerin Claire (Bryce Dallas Howard, "The Help"), DNA-Experte Dr. Wu (BD Wong als einziges Überbleibsel der Ur-Besetzung) und ihr indischer Chef (Bollywood-Star Irrfan Khan) mit neuen Gentechnik-Kreationen entgegen. Doch just an dem Wochenende, an dem Claire Besuch von ihren beiden Neffen Zach (Nick Robinson, "The Kings Of Summer") und Gray (Ty Sipkins, "Insidious") bekommt, läuft das neueste Dino-"Produkt" Amok: der "Indominus Rex". Kann vielleicht der waghalsige Raptoren-Flüsterer Owen (Chris Pratt, "Guardians Of The Galaxy") den Park vor einer weiteren Katastrophe retten?

"An Adventure 65 Million Years in the Making“ bewarb einst Steven Spielberg seinen ersten Dinosaurier-Film. "Jurassic World" brauchte nicht ganz so lange, liegt mit mehr als zehn Jahren Produktions-Hickhack in Hollywoods sprichwörtlicher Entwicklungshölle aber nicht weit dahinter. Ein knappes Dutzend Drehbuchautoren mühte sich ab, für die Franchise-Serie einen anderen Dreh zu finden – und landete schließlich wieder bei der alten Grundidee. Ein paar frische Einfälle erhofften sich die Produzenten durch die mutige Wahl des Regisseurs. Colin Trevorrow, der vorher nur die charmante Indie-Perle "Safety Not Guranteed" gedreht hat, kann den Riesenechsen dann zwar so viel Neues auch nicht abgewinnen. Immerhin hat der Blockbuster-Debütant aber die Größe des Films gut im Griff. Während sich Teil drei auf eher überschaubares Abenteuer-Terrain begab, wagt sich "Jurassic World" wieder an etwas epischere Ausmaße. Zum ersten Mal sieht man den Dinosaurierpark wirklich im Betriebszustand – das ist durchaus beeindruckend und für ein wenig Massenpanik gut. Auch sonst ist genug Spektakel geboten, um trotz einiger Timing-Probleme ordentlich zu unterhalten. Und wo der Film mit der eher unsympathischen weiblichen Hauptfigur und dem etwas zu ausufernden Kiddie-Anteil nervt, macht er es mit ein paar hübschen Zitaten aus dem ersten Teil wieder wett. In dieser Hinsicht kommt die langatmige Produktionsgeschichte "Jurassic World" übrigens durchaus zugute. Weil "Jurassic Park" mittlerweile als legitimer Klassiker gilt, geht dieses späte Sequel schon wieder als Hommage statt als Abklatsch durch.

Fazit: Trotz Schwächen sehenswerte Rückkehr auf die Dino-Insel.


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Martin Günther

Update: 11.06.2015


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.657 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum